Suchen
Login
Anzeige:
Fr, 30. September 2022, 22:23 Uhr

VW überrascht positiv - Airbus senkt Auslieferungsprognose - Gute Geschäftsergebnisse von Wacker Chemie


28.07.22 15:20
XTB

Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Die Marktstimmung auf dem europäischen Parkett ist heute gemischt, so die Experten von XTB.

Der deutsche DAX (ISIN: DE0008469008, WKN: 846900) falle um 0,3%, der französische CAC 40 (ISIN: FR0003500008, WKN: 969400) verliere 0,09%, und der polnische WIG 20 (ISIN: PL9999999987, WKN: 969729) gewinne 1,47%.

Die Aktienmärkte hätten positiv auf die gestrige US-Zinserhöhung und die Kommentare von Powell reagiert. Die FED habe gestern die Zinssätze um 75 Basispunkte angehoben - im Einklang mit den Markterwartungen. Powell habe sich recht optimistisch über die Wirtschaft geäußert und gesagt, die USA befänden sich nicht in einer Rezession. Dennoch habe der FED-Chef auf die sich verschlechternde makroökonomische Situation hingewiesen und erklärt, dass sich sowohl das Tempo als auch der Umfang der Zinserhöhungen verlangsamen könnten. Es sollte jedoch nicht vergessen werden, dass sich die fundamentale Situation nicht verbessert habe. Die Gewinne des Vormittags seien größtenteils wieder zunichte gemacht worden und die Benchmarks würden derzeit moderate Rückgänge verzeichnen. In Deutschland werde sich die Aufmerksamkeit heute auf die VPI- und HVPI-Inflationswerte für Juli (14:00 Uhr) richten. Auf Jahresbasis werde die VPI-Inflation auf 7,4% prognostiziert (früherer Wert: 7,6% im Jahresvergleich). Länderspezifische Daten würden darauf hindeuten, dass der Wert im Einklang mit dem Analystenkonsens stehen könnte.

Nachrichten:

Die Aktien von Volkswagen (ISIN: DE0007664039, WKN: 766403, Ticker-Symbol: VOW3, NASDAQ OTC-Symbol: VLKPF) würden im heutigen Handel um fast 3% steigen, nachdem die Ergebnisse für das zweite Quartal besser als erwartet ausgefallen seien. Der Umsatz des Unternehmens habe 69,54 Milliarden Euro erreicht, 3,3% mehr als im Vorjahr. Analysten hätten mit einem Ergebnis von 66,64 Milliarden Euro gerechnet. Die Absatzzahlen seien mit 1,98 Millionen Einheiten im zweiten Quartal etwas schwächer ausgefallen als erwartet (2,1 Millionen Einheiten). Die operative Marge habe bei 6,5% gelegen und der Betriebsgewinn bei 4,51 Milliarden Euro (-31% im Jahresvergleich). Im ersten Quartal habe der Umsatz bei 132,29 Milliarden Euro gelegen und der operative Gewinn bei 12,83 Milliarden Euro. Volkswagen habe die Jahresprognosen bekräftigt und mitgeteilt, dass die logistischen Probleme abnehmen würden.

Die Aktien von Wacker Chemie (ISIN: DE000WCH8881, WKN: WCH888, Ticker-Symbol: WCH, Nasdaq OTC-Symbol: WKCMF) hätten ebenfalls Kursgewinne verzeichnet und damit auf die guten Geschäftsergebnisse reagiert. Das Unternehmen habe von einer anhaltend hohen Nachfrage und Preissteigerungen profitiert, sodass es seine Jahresprognosen trotz eines teuren Energiemarktes habe anheben können. Zum Jahresende werde ein Umsatz zwischen 8 und 8,5 Milliarden Euro erwartet (zuvor waren es 6,2 Milliarden Euro). Das EBITDA werde voraussichtlich zwischen 1,8 und 2,3 Milliarden Euro erreichen (bisher 1,53 Milliarden Euro).

Airbus (AIR.DE) senke seine Prognose für die Auslieferung von Flugzeugen in diesem Jahr aufgrund von Problemen in der Lieferkette und unzureichenden Komponenten um 20 Flugzeuge. Vor einer Woche habe Airbus-CEO Guillaume Faury gesagt, Airbus habe den Grund für seine Logistikprobleme gefunden.

Einschätzungen von Analysten:

- HSBC habe die Empfehlung für Daimler Truck (ISIN: DE000DTR0CK8, WKN: DTR0CK, Ticker-Symbol: DTG) auf "halten" gesenkt. Kursziel: 28 Euro.

- ProSiebenSat.1 (ISIN: DE000PSM7770, WKN: PSM777, Ticker-Symbol: PSM, NASDAQ OTC-Symbol: PBSFF) mit einer Halteempfehlung von der Deutschen Bank. Kursziel: 14 Euro (zuvor 17 Euro). Die Aktie von ProSieben sei von der Deutschen Bank aufgrund von Bedenken über die kommende Rezession und die Werbeeinnahmen von "kaufen" auf "halten" herabgestuft worden. (28.07.2022/ac/a/m)




 
Werte im Artikel
23,35 plus
+2,89%
7,31 plus
+2,79%
106,15 plus
+2,17%
12.114 plus
+1,16%
-    plus
0,00%
5.688 minus
-0,09%
126,40 minus
-1,60%