Suchen
Login
Anzeige:
Mi, 21. Februar 2024, 11:41 Uhr

US-Einzelhandel: Schwingt das Pendel um?


15.11.23 16:25
Nord LB

Hannover (www.aktiencheck.de) - Konsumenten stellten im Oktober keine stützende Säule der US-Wirtschaft dar, berichten die Analysten der NORD/LB.

Die Einzelhandelsumsätze seien demnach um ernüchternde -0,1% gesunken. Die wichtigen Absatzgruppen Möbel und Baumaterialien, welche eng mit dem US-Immobilienmarkt verknüpft seien, hätten auch nicht überzeugen können. Den Negativrekord hätten die Möbelverkäufe, welche einen Absatzrückgang von -2,0% verzeichnet hätten.

Einen weiteren Ausreißer nach unten würden die autobezogenen Umsätze mit einem Rückgang von -1,0% bilden. Die Aussichten im KFZ-Markt seien nach dem Generalstreik allerdings noch nicht ganz abzusehen. Obwohl der Streik der UAW relativ kurz gewesen sei, könnte es durch die Produktionsausfälle und typischerweise geringen Lagerbestände etwas in den Lieferketten ruckeln - wobei auch Aufholeffekte nicht auszuschließen seien.

Summa Summarum seien die Einzelhandelsumsätze also relativ erwartbar gesunken. Ziehe man die Absätze im Automarkt ab, so seien diese sogar leicht positiv mit 0,1%. In den wichtigsten Subkategorien gehe es aber turbulent zu. (15.11.2023/ac/a/m)