Suchen
Login
Anzeige:
Mi, 21. Februar 2024, 11:54 Uhr

US-Arbeitsmarktdaten für Oktober fallen moderat(er) aus


03.11.23 14:36
Nord LB

Hannover (www.aktiencheck.de) - Die US-Arbeitsmarktdaten für Oktober fielen moderat(er) aus: Der Stellenaufbau schaltet wieder einen Gang runter und entschleunigt sich mit 150.000 neugeschaffenen Stellen, so die Analysten der NORD LB.

Die beiden Vormonate seien zudem um 100.000 herunter revidiert worden. Die Arbeitslosenquote habe leicht auf 3,9% angezogen, der Stundenlohnanstieg sei mit 0,2% M/M moderat ausgefallen und die Stundenzahl zurückgegangen. Im widrigen Umfeld mit gestiegenen Zinsen laufe der Job-Motor solide - aber offenbar nicht mehr ganz so rund. Die rückläufige Dynamik bestätige, dass die 525Bp-Zinsanhebungen langsam auf dem Arbeitsmarkt anzukommen schienen. Zudem seien die Wirkungsverzögerungen in der Geldpolitik noch zu berücksichtigen. Die Federal Reserve stehe damit nicht mehr unter Handlungsdruck! Sie sollte jetzt abwarten, um das Risiko einer "härteren Konjunkturlandung" nicht noch zu erhöhen. Mitte 2024 dürfte ohnehin konjunkturbedingt eine erste Zinssenkung nötig werden. (03.11.2023/ac/a/m)