Suchen
Login
Anzeige:
Fr, 23. Juli 2021, 18:42 Uhr

Tesla

WKN: A1CX3T / ISIN: US88160R1014

Tesla: Das wäre ein kluger Schachzug - Aktienanalyse


21.07.21 21:48
Der Aktionär

Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Tesla-Aktienanalyse von "Der Aktionär":

Fabian Strebin vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie des Herstellers von Elektrofahrzeugen Tesla Inc. (ISIN: US88160R1014, WKN: A1CX3T, Ticker-Symbol: TL0, NASDAQ-Symbol: TSLA) unter die Lupe.

CEO Elon Musk könne sich vorstellen das landesweite Ladenetzwerk des US-Konzerns für andere Elektrofahrzeuge zu öffnen. Oberflächlich betrachtet möge das so aussehen, als würde Tesla seinen Konkurrenten aus dem Bereich Elektromobilität aushelfen. Bei näherer Betrachtung handele es sich allerdings um einen weiteren klugen Schachzug von Musk.

Tesla verfüge über ein globales Ladenetzwerk mit mehr als 25.000 Ladestationen. Die Kalifornier hätten ihre Infrastruktur aufgebaut, weil es im Wesentlichen das erste größere Unternehmen gewesen sei, das Elektroautos verkauft habe. Wenn Tesla die Infrastruktur nicht teilweise gebaut hätte, wären viele Käufer der Elektro-Flitzer wohl fern geblieben.

Die Öffnung des Netzwerks für andere Elektrofahrzeuge möge seltsam erscheinen. Aber es gebe mehrere klare Vorteile für Tesla. Es gebe natürlich eine Menge Wettbewerb zwischen den EV-Herstellern, aber sie stünden noch immer für weniger als 5% aller in den USA verkauften Neuwagen. Der größere Wettbewerb für Musk und seine Elektroautoindustrie sei immer noch zwischen EVs (E-Autos) und benzinbetriebenen Autos.

Ein weiterer Grund, warum es eine gute Idee sein könnte: Tesla werde eine Menge Geld mit der Entscheidung verdienen, sein Netzwerk zu öffnen. Das Aufladen werde nicht kostenlos sein, und sich zu weigern, andere EVs aufladen zu lassen, wäre ein wenig wie eine Tankstelle, die nur Fahrzeuge von Ford Motor auftanke. Es mache keinen Sinn. Die Verfügbarkeit von Ladestationen werde einfach kein Wettbewerbsvorteil für irgendein Unternehmen in den kommenden EV-Kriegen sein. Ladestationen würden irgendwann so allgegenwärtig sein wie Tankstellen an jeder Ecke der Stadt.

Wie viel Geld Tesla damit verdienen könne, stehe aber zur Debatte. Tesla habe nicht sofort auf eine Anfrage nach einem Kommentar über mögliche Preise reagiert. Die Investoren ihrerseits schienen die Ankündigung am Mittwochmorgen abzubürsten. Das sei wahrscheinlich die richtige Reaktion auf eine Ankündigung, die sicher eher am Rande von Bedeutung sein werde. Das nächste große Ereignis für Anleger, das die Tesla-Aktie deutlich bewegen könnte, sei das Ergebnis für das Q2, das am 26. Juli nach Börsenschluss veröffentlicht werde.

Was die Tesla-Aktie angehe, so sei zuletzt die 100-Tage-Linie bei 656 USD unterschritten worden. Damit notiere sie nur noch knapp über der 50- sowie der 200-Tage-Linie, die bei 627 bzw. 637 USD verlaufen würden. Würden auch diese Marken fallen, bekomme die Tesla-Aktie erst wieder Unterstützung bei 597 USD. Im Anschluss warte bei 566 USD eine horizontale Unterstützung, so Fabian Strebin vom Anlegermagazin "Der Aktionär" in einer aktuellen Aktienanalyse. (Analyse vom 21.07.2021)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU unter folgendem Link.

Börsenplätze Tesla-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs Tesla-Aktie:
555,80 EUR -0,89% (21.07.2021, 21:39)

XETRA-Aktienkurs Tesla-Aktie:
558,40 EUR +1,53% (21.07.2021, 17:35)

NASDAQ-Aktienkurs Tesla-Aktie:
654,20 USD -0,95% (21.07.2021, 21:25)

ISIN Tesla-Aktie:
US88160R1014

WKN Tesla-Aktie:
A1CX3T

Ticker-Symbol Tesla-Aktie:
TL0

NASDAQ-Symbol Tesla-Aktie:
TSLA

Kurzprofil Tesla Inc.:

Tesla Inc. (ISIN: US88160R1014, WKN: A1CX3T, Ticker-Symbol: TL0, NASDAQ-Symbol: TSLA) ist einer der weltweit führenden Hersteller von Elektro-Sportwagen. Tesla Motors produziert emissionsfreie Seriensportwagen (Tesla Roadster) und Premium-Limousinen (Tesla Model S).

Daneben verkauft Tesla Inc. verschiedene Komponenten für elektrische Antriebsstränge an führende Autohersteller wie Daimler oder Toyota.

Mit der Übernahme des Sonnenstromunternehmens SolarCity knüpft Tesla an die Strategie an ein integrierter Großkonzern zu werden.

Hauptsitz von Tesla Inc. ist Palo Alto, Kalifornien, USA.

CEO: Elon Musk. (21.07.2021/ac/a/n)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
17:30 , dpa-AFX
Nach Großkontrolle auf Tesla-Baustelle: Weitere Ag [...]
GRÜNHEIDE (dpa-AFX) - Nach der Errichtung dreier Tanks ohne Genehmigung auf der Baustelle des US-Elektroautobauers ...
13:14 , Finanztrends
Tesla Aktie: Rekord Q2 Auslieferungen, aber Bitco [...]
Tesla (NASDAQ:TSLA) verkündete im zweiten Quartal rekordverdächtige Auslieferungen von Elektrofahrzeugen (EV) ...
13:11 , Finanztrends
Tesla Aktie: Diese Umfrage gibt Aufschluss darübe [...]
Der chinesische Markt, der ein riesiges Potenzial für Elektroautohersteller birgt, ist mittlerweile ein überfülltes ...