Suchen
Login
Anzeige:
Mi, 10. August 2022, 7:00 Uhr

TUI

WKN: TUAG00 / ISIN: DE000TUAG000

TUI: Aktie legt im Zuge einer positiven Meldung deutlich zu - Aktienanalyse


01.07.22 13:17
Der Aktionär

Kulmbach (www.aktiencheck.de) - TUI-Aktienanalyse von "Der Aktionär":

Thorsten Küfner vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie des Reiseveranstalters TUI AG (ISIN: DE000TUAG000, WKN: TUAG00, Ticker-Symbol: TUI1, NASDAQ OTC-Symbol: TUIFF) unter die Lupe.

Der TUI-Konzern habe die nächsten Anteile seiner steuerfinanzierten Hilfen aus der Corona-Existenzkrise samt Zinsen an den deutschen Staat zurückgegeben. So hätten die Hannoveraner eine stille Beteiligung beglichen, 725 Millionen Euro seien dafür an den Wirtschaftsstabilisierungsfonds (WSF) geflossen. Dieser habe in der Hochphase der Pandemie auch die Lufthansa gerettet.

Der Bund könne mit dem Fonds Unternehmen bei akuten Einbrüchen oder Zahlungsschwierigkeiten unter die Arme greifen. Ursprünglich habe die WSF-Einlage bei TUI einen Umfang von 671 Millionen Euro gehabt, verzinst sei ihr Wert etwas gestiegen.

Zudem habe der weltgrößte Reiseanbieter das Volumen der Hilfskredite erneut leicht zurückgefahren. Die Darlehen der Förderbank KfW seien von 2,4 Milliarden auf 2,1 Milliarden Euro verringert worden, wie TUI mitgeteilt habe. Auf diese noch zugesprochenen Mittel müsse man aktuell nicht zugreifen, habe es geheißen. Sie seien eine Art Reserve. Das wichtige Sommergeschäft 2022, mit dem die Branche die drastischen Verluste aus den beiden ersten Corona-Jahren auffangen wolle, solle "sehr gut" laufen, so die Führung.

Finanziellen Spielraum hätten außerdem mehrere Kapitalerhöhungen gebracht. Die letzte sei Mitte Mai gewesen und habe das konkrete Ziel gehabt, das Geld für die nun zurückgezahlte stille Einlage aufzubringen. Der Bruttoerlös habe anfangs bei rund 425 Millionen Euro gelegen, auch TUI-Barmittel seien daher noch dazu gekommen. Mit frischem Geld seiner Investoren durch Ausgabe zusätzlicher Aktien wolle das Unternehmen wieder unabhängiger werden.

Es bestünden neben dem verbleibenden Kreditpolster jetzt eine weitere stille Einlage sowie eine Anleihe des Staates über insgesamt 479 Millionen Euro. Der Bund könne sie bei Bedarf in TUI-Aktien tauschen.

Der Konzern habe weiterhin hohe Schulden, die bis zum Frühjahr aber deutlich gesunken seien. Der scheidende Vorstandsvorsitzende Fritz Joussen und sein Nachfolger, Finanzchef Sebastian Ebel, hätten sich überzeugt gegeben: "Die TUI ist auf dem Weg zurück zu einem normalen Unternehmen." Joussen habe vor einer Woche überraschend sein vorzeitiges Ausscheiden zum 30. September angekündigt - drei Jahre vor dem eigentlichen Vertragsende. Er sei 2012 zur TUI gekommen.

Die TUI-Anteile könnten im Zuge dieser zweifellos positiven Meldung deutlich zulegen. Dennoch sollten Anleger vorerst weiterhin an der Seitenlinie abwarten. Charttechnisch ist die Aktie immer noch stark angeschlagen, so Thorsten Küfner von "Der Aktionär". (Analyse vom 01.07.2022)

Mit Material von dpa-AFX

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze TUI-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs TUI-Aktie:
1,59 EUR +2,55% (01.07.2022, 13:16)

XETRA-Aktienkurs TUI-Aktie:
1,567 EUR +1,59% (01.07.2022, 13:02)

ISIN TUI-Aktie:
DE000TUAG000

WKN TUI-Aktie:
TUAG00

Ticker-Symbol TUI-Aktie:
TUI1

NASDAQ OTC-Symbol TUI-Aktie:
TUIFF

Kurzprofil TUI AG:

Die TUI Group (ISIN: DE000TUAG000, WKN: TUAG00, Ticker-Symbol: TUI1, NASDAQ OTC-Symbol: TUIFF) ist der führende Touristikkonzern der Welt. Unter dem Dach des Konzerns bündelt man das große Portfolio starker Veranstalter, 1.600 Reisebüros und führende Online-Portale, fünf Fluggesellschaften mit rund 150 Flugzeugen, über 400 Hotels, 16 Kreuzfahrtschiffe sowie Zielgebietsagenturen in allen wesentlichen Urlaubsländern rund um den Globus. Die gesamte touristische Wertschöpfungskette findet sich unter dem Dach des Konzerns wieder. Mit diesem integrierten Angebot kann TUI 27 Millionen Gästen unvergleichliche Urlaubserlebnisse in 180 Zielgebieten der Erde bieten.

Ein zentrales Element der Unternehmenskultur ist die globale Verantwortung für nachhaltiges wirtschaftliches, ökologisches und soziales Handeln. Dieses spiegelt sich in dem seit mehr als 20 Jahren bestehenden Engagement für nachhaltigeren Tourismus wider. (01.07.2022/ac/a/nw)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
05:50 , dpa-AFX
Tui legt Quartalszahlen vor - Führungswechsel rück [...]
HANNOVER (dpa-AFX) - Der Reisekonzern Tui legt am Mittwoch (8.00 Uhr) seine Zahlen für das dritte Geschäftsquartal ...
08.08.22 , Finanztrends
TUI-Aktie: Sie sind die Zukunft!
Den gesamten Juli mühte sich die Aktie von TUI vergeblich, die Marke von 1,60 Euro nachhaltig nach oben zu durchbrechen. ...
06.08.22 , Finanztrends
Lufthansa und TUI: Aufatmen!
Seit einer gefühlten Ewigkeit wird TUI nicht müde, hohe Buchungszahlen für das wichtige Sommergeschäft ...