Suchen
Login
Anzeige:
Do, 11. August 2022, 19:20 Uhr

Sto Vz

WKN: 727413 / ISIN: DE0007274136

Sto: Trend des Frühjahrs setzt sich fort und zeigt ein gemischtes Bild der operativen Entwicklung - Aktienanalyse


24.06.22 10:50
Montega AG

Hamburg (www.aktiencheck.de) - Sto-Aktienanalyse von der Montega AG:

Patrick Speck, Aktienanalyst der Montega AG, rät in einer aktuellen Aktienanalyse die Vorzugsaktie der Sto SE & Co. KGaA (ISIN: DE0007274136, WKN: 727413, Ticker-Symbol: STO3) unverändert zu kaufen.

Sto habe vorgestern seine virtuelle Hauptversammlung durchgeführt. Vor dem Hintergrund der Aussagen des Vorstands zum aktuellen Geschäftsverlauf sähen sich die Aktienanalysten von der Montega AG in ihren Prognosen für 2022 bestätigt. Für die Folgejahre würden sich die Aktienanalysten indes konservativer positionieren.

Nach Angaben des Vorstandssprechers habe der Umsatz des Sto-Konzerns per Ende Mai über Vorjahr sowie über den Erwartungen gelegen. Nachdem für den April aufgrund von Preiserhöhungen und damit einhergehenden Vorzieheffekten in den März noch von einem Umsatzrückgang berichtet worden sei, dürfte der Mai somit sowohl von wieder anziehenden Volumen- als auch einsetzenden Preiseffekten profitiert haben. In Summe würden die Aktienanalysten von der Montega AG daher auch für das zweite Quartal einen Wachstumstrend im zweistelligen Bereich als wahrscheinlich erachten (Q1: +21,2% yoy).

Ergebnisseitig habe Sto hingegen anhaltende Belastungen durch Kostensteigerungen in der Beschaffung sowie direkte und indirekte Effekte der Lock-Downs in China genannt. Letztere hätten zum einen zum zeitweisen Stillstand bei der Tochterfirma in Shanghai geführt, die dortige Produktion befinde sich seit Juni aber wieder im Normalbetrieb. Zum anderen komme es zu Lieferverzögerungen von Vorprodukten aus Asien. Laut dem CFO habe der Lieferservicegrad Stos per 31.05. dennoch bei 96% gelegen (Ø 2021: 92%), allerdings dürften die Auswirkungen der Lieferengpässe vor allem in H2 zu spüren sein, wobei Sto diesen durch eine höhere eigene Bevorratung vorbeuge.

Aufgrund der zahlreichen Unwägbarkeiten in den Lieferketten nehme das Unternehmen Preisanpassungen nicht mehr wie üblich in festen Zeitabständen, sondern nunmehr situativ vor. Das auf Projektgeschäft und Industriekunden ausgerichtete Vertriebsmodell sorge jedoch dafür, dass die Preisanhebungen in der Regel nicht unmittelbar wirksam würden und zum Teil erst mit einem Verzug von mehreren Monaten eintreten würden.

Angesichts all dieser Faktoren habe das EBT trotz gutem Verlauf im Mai per 31.05. nach wie vor unter Vorjahr gelegen. Die Aktienanalysten von der Montega AG würden davon ausgehen, dass sich das Marktumfeld kurzfristig nicht aufhelle, und würden ihre Ergebnisprognose am unteren Ende der avisierten Bandbreite (MONe EBT: 113,3 Mio. Euro; Guidance: 112 bis 132 Mio. Euro) daher weiterhin als realistisch erachten.

Neben den aktuellen Risiken habe der Vorstand die Chancen hervorgehoben, die sich u.a. aus dem European Green Deal und der erwarteten "Renovierungswelle" ergeben würden. Allein bis 2030 sollten in Europa rund 35 Mio. Gebäude energetisch saniert werden, da der Sektor für mehr als 40% des Energieverbrauchs und mehr als 36% der energiebedingten THG-Emissionen verantwortlich sei. Die rapide steigenden Energiepreise würden den kurzfristigen Bedarf zur Energieeinsparung noch forcieren. Die Aktienanalysten von der Montega AG würden die strukturellen Treiber trotz höherer Bauzinsen und einer für 2023 befürchteten Dämpfung der Neubautätigkeit daher für robust halten, zumal die Renovierung ihres Erachtens rund 70% der Erlöse von Sto in der Dämmung ausmache. Nichtsdestotrotz seien die Aktienanalysten von der Montega AG bezüglich der mittelfristigen operativen Dynamik nun vorsichtiger.

Das unprofitable Wachstum scheine sich bei Sto im zweiten Quartal fortzusetzen. Die Aktienanalysten von der Montega AG würden damit rechnen, dass die Belastungen über H2 hinaus anhalten würden, sähen den Investment Case im Kern aber intakt. Mit einem KGV 2022e in Höhe von 12,2x sei Sto für die Aktienanalysten von der Montega AG ein günstig bewerteter Qualitätstitel.

Patrick Speck, Aktienanalyst der Montega AG, bestätigt das Rating "kaufen" mit einem Kursziel von 270,00 Euro (zuvor: 300,00 Euro) für die Sto-Aktie. (Analyse vom 24.06.2022)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze Sto-Vorzugsaktie:

Tradegate-Aktienkurs Sto-Vorzugsaktie:
138,40 EUR -1,70% (24.06.2022, 10:44)

XETRA-Aktienkurs Sto-Vorzugsaktie:
137,20 EUR -3,79% (24.06.2022, 10:20)

ISIN Sto-Vorzugsaktie:
DE0007274136

WKN Sto-Vorzugsaktie:
727413

Ticker-Symbol Sto-Vorzugsaktie:
STO3

Kurzprofil Sto SE & Co. KGaA:

Sto (ISIN: DE0007274136, WKN: 727413, Ticker-Symbol: STO3) ist einer der international bedeutenden Hersteller von Produkten und Systemen für Gebäudebeschichtungen. Führend ist das Unternehmen im Geschäftsfeld Wärmedämm-Verbundsysteme. Zum Kernsortiment gehören außerdem hochwertige Fassadenelemente sowie Putze und Farben, die sowohl für den Außenbereich als auch für das Innere von Gebäuden angeboten werden. Weitere Schwerpunkte sind die Bereiche Betoninstandsetzung/Bodenbeschichtungen, Akustik- und vorgehängte Fassadensysteme. (24.06.2022/ac/a/nw)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Die diesem Artikel zugrundeliegende Finanzanalyse / Studie zu dieser Gesellschaft ist im Auftrag dieser Gesellschaft oder einer dieser Gesellschaft nahe stehenden Person oder Unternehmens erstellt worden.





 
04:31 , Aktiennews
Interssant für jeden STO-Anleger!
Per 10.08.2022, 09:26 Uhr wird für die Aktie Sto & am Heimatmarkt Xetra der Kurs von 162.93 EUR angezeigt. Das Papier ...
10.08.22 , Aktiennews
STO Aktie: Das hat keiner kommen sehen und trot [...]
Per 10.08.2022, 09:26 Uhr wird für die Aktie Sto & am Heimatmarkt Xetra der Kurs von 162.93 EUR angezeigt. Das Papier ...
10.08.22 , Aktiennews
STO Aktie: Jubelschreie!
Der Kurs der Aktie Sto & steht am 09.08.2022, 09:55 Uhr an der heimatlichen Börse Xetra bei 170.33 EUR. Der Titel ...