Suchen
Login
Anzeige:
Sa, 28. Januar 2023, 4:18 Uhr

Serviceware

WKN: A2G8X3 / ISIN: DE000A2G8X31

Serviceware: Q3-Berichterstattung mit Licht und Schatten - Aktienanalyse


28.10.22 16:30
Montega AG

Hamburg (www.aktiencheck.de) - Serviceware-Aktienanalyse von der Montega AG:

Sebastian Weidhüner, Aktienanalyst der Montega AG, rät in seiner aktuellen Aktienanalyse die Aktie der Serviceware SE (ISIN: DE000A2G8X31, WKN: A2G8X3, Ticker-Symbol: SJJ) weiterhin zu kaufen.

Serviceware habe heute seine Q3-Zahlen vorgelegt und die im September gesenkte Guidance bestätigt. Dabei schreite die Transformation von einem klassischen Lizenzgeschäft zu einem subskriptionsbasierten SaaS-Modell weiter erfolgreich voran.

Bereits bei Vorlage der H1-Zahlen (vgl. Comment vom 29.07.) habe Weidhüner aufgezeigt, dass die berichteten Konzern-KPIs im Zuge des andauernden SaaS-Momentums grundsätzlich über die attraktive Transformation hin zu vermehrt wiederkehrenden Erlösen hinwegtäuschen würden. So werde der Top-Line-Rückgang im dritten Quartal von -5,4% yoy ausschließlich von rückläufigen Lizenz- (-40,1% yoy) und Wartungsumsätzen (-18,7% yoy) determiniert. Diese Entwicklung stehe angesichts des drohenden Konjunkturabschwungs vor allem in Zusammenhang mit verlängerten Sales-Cycles. So verweise der Vorstand auf eine deutlich stärkere Zurückhaltung potenzieller Kunden in Bezug auf den Abschluss der initial höherpreisigen Lizenzen. Im Segment SaaS/Service hätten die Umsätze dagegen kräftig um +16,9% yoy auf 12,5 Mio. Euro gesteigert werden können, sodass sich der Erlösanteil in Q3/22 auf 63,8% erhöht habe (Vj.: 51,5%; +12,3 PP yoy).

Nachdem im Vorjahresquartal noch ein positives EBITDA zu Buche gestanden habe (+0,7 Mio. Euro), habe Serviceware nun ein leicht negatives Ergebnis von -0,4 Mio. Euro verzeichnet. Dies sei primär auf hohe Implementierungs- und Vertriebskosten von SaaS-Projekten zurückzuführen, bei denen die Umsatzrealisierung erst nachgelagert erfolge. Der im Vergleich zum EBITDA nur leicht geringere Nettogewinn i.H.v. -0,7 Mio. Euro sei insbesondere durch einen positiven Steuereffekt (+0,7 Mio. Euro in Q3/21) geprägt gewesen.

Angesichts der erfolgten Ankündigung verschobener Projekte Ende September komme der Rückgang bei den Lizenzerlösen nicht überraschend. Zwar unterstreiche die Steigerung der SaaS-Umsätze sowie der Gewinn weiterer Großkunden die Attraktivität des Investment Cases. Das Sentiment der Aktie dürfte jedoch kurzfristig von dem anhaltend negativen EBITDA (MONe: -1,0 Mio. Euro in Q4) belastet werden.

Sebastian Weidhüner, Aktienanalyst der Montega AG, bestätigt seine Kaufempfehlung mit unverändertem Kursziel von 18,00 Euro. (Analyse vom 28.10.2022)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze Serviceware-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs Serviceware-Aktie:
7,02 EUR -1,40% (28.10.2022, 12:24)

XETRA-Aktienkurs Serviceware-Aktie:
7,10 EUR -0,56% (28.10.2022, 13:41)

ISIN Serviceware-Aktie:
DE000A2G8X31

WKN Serviceware-Aktie:
A2G8X3

Ticker-Symbol Serviceware-Aktie:
SJJ

Kurzprofil Serviceware SE:

Serviceware (ISIN: DE000A2G8X31, WKN: A2G8X3, Ticker-Symbol: SJJ) Serviceware ist ein führender Anbieter von Softwarelösungen zur Digitalisierung und Automatisierung von Serviceprozessen, mit denen Unternehmen ihre Servicequalität steigern und ihre Servicekosten effizient managen können. Die einzigartige integrierte und modulare ESM-Plattform besteht aus den proprietären Softwarelösungen helpLine (Service Management), anafee (Financial Management), Careware (Field und Customer Service Management), SABIO (Knowledge-Management) und cubus (Corporate Performance Management/Business Intelligence).

Serviceware hat weltweit mehr als 1.000 Kunden aus verschiedensten Branchen, darunter 17 DAX-Unternehmen sowie fünf der sieben größten deutschen Unternehmen. Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in Bad Camberg, Deutschland. Serviceware beschäftigt mehr als 500 Mitarbeiter an 14 internationalen Standorten. (28.10.2022/ac/a/nw)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Die diesem Artikel zugrundeliegende Finanzanalyse / Studie zu dieser Gesellschaft ist im Auftrag dieser Gesellschaft oder einer dieser Gesellschaft nahe stehenden Person oder Unternehmens erstellt worden.





 
28.10.22 , Montega AG
Serviceware: Q3-Berichterstattung mit Licht und Sc [...]
Hamburg (www.aktiencheck.de) - Serviceware-Aktienanalyse von der Montega AG: Sebastian Weidhüner, Aktienanalyst ...
28.10.22 , dpa-AFX
Original-Research: Serviceware SE (von Montega A [...]
^ Original-Research: Serviceware SE - von Montega AG Einstufung von Montega AG zu Serviceware SE ...
26.09.22 , Montega AG
Serviceware: Verzögerung der avisierten Lizenzproje [...]
Hamburg (www.aktiencheck.de) - Serviceware-Aktienanalyse von der Montega AG: Sebastian Weidhüner, Aktienanalyst ...