Suchen
Login
Anzeige:
Do, 11. August 2022, 13:36 Uhr

DAX

WKN: 846900 / ISIN: DE0008469008

S&P 500 testet Unterstützung - EUR/USD wenig verändert - Korrekturbewegung im Aufwärtstrend beim DAX


07.06.22 11:14
XTB

Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Die Volatilität an der Wall Street bleibt hoch, so die Experten von XTB.

Der S&P 500 (ISIN: US78378X1072, WKN: A0AET0) gebe am Dienstag nach und teste die horizontale Unterstützungslinie bei 4.095 Punkten - dies sei bereits der dritte Test in diesem Monat. Bei der gestrigen Sitzung habe der US-Aktienindex im Tageschart eine Doji-Kerze mit einem langen oberen Schatten ausgebildet, nachdem die Anfangsgewinne wenige Punkte unter dem 78,6%-Retracement der vorherigen Abwärtsbewegung größtenteils wieder abgegeben worden seien. Anleger würden zögern, da der Straffungsprozess der FED beschleunigt werden könnte und die Anleiherenditen steigen würden. Die Rendite für die 10-jährigen US-Anleihen habe die Marke von 3% durchbrochen und habe damit den höchsten Stand seit Mai erreicht.

EUR/USD (ISIN: EU0009652759/ WKN: 965275) werde am Dienstag wenig verändert gegenüber dem gestrigen Schlusskurs gehandelt, da die Anfangsverluste vollständig ausgeglichen worden seien. Das Paar nähere sich der 1,07er-Marke an, die bei der gestrigen Sitzung unterschritten worden sei. Am Montag sei der Kurs zwischen Gewinnen und Verlusten geschwankt - am Ende sei die Sitzung mit einem Minus von 24 Pips und einer Tageskerze mit einem langen oberen Schatten beendet worden. Solange jedoch das Tief vom 25. Mai bei 1,0642 nicht per Schlusskurs durchbrochen werde, bleibe der Aufwärtstrend intakt. Der Bruch vom vergangenen Mittwoch habe sich als Fehlausbruch entpuppt.

Der DAX (ISIN: DE0008469008, WKN: 846900) sei etwas schwächer in den heutigen Handel gestartet, nachdem es am Montag am mittelfristigen Widerstand bei 14.616 Punkten zu einem Fehlausbruch gekommen sei. Dies sei der zweite Ausbruchsversuch innerhalb von zwei Handelstagen. Die heutige Schwäche sei als Korrekturbewegung im Aufwärtstrend einzuordnen. Im H4-Chart habe der Kursrückgang für einen Test des 61,8%-Retracements des am Freitagnachmittag gestarteten Aufwärtimpulses gereicht. Erst ein nachhaltiger Bruch unter das Tief bei 14.435 Punkten würde eine kurzfristige Kontrollabgabe der Bullen signalisieren. (07.06.2022/ac/a/m)



 
Werte im Artikel
4.224 plus
+0,35%
13.696 minus
-0,04%
DAX - Erneuter Abprall am Widerstand
DAX tendiert noch seitwärts von Christian Zoller - 11.08.2022, 12:30 Uhr Der DAX sackte am Vortag ...
DAX dreht leicht ins Minus - Gaspreis steigt imme [...]
FRANKFURT/MAIN (dts Nachrichtenagentur) - Der DAX ist am Donnerstag nach einem positiven Start bis zum Mittag leicht ...
12:16 , dpa-AFX
Aktien Frankfurt: Dax geht etwas die Puste aus
FRANKFURT (dpa-AFX) - Der deutsche Aktienmarkt hat sich nach dem klaren Plus zur Wochenmitte am Donnerstag behauptet. ...