Suchen
Login
Anzeige:
Mi, 28. September 2022, 15:23 Uhr

S&P 500

WKN: A0AET0 / ISIN: US78378X1072

S&P 500: Bullen fehlt wichtiges Bestätigungssignal


15.08.22 09:58
XTB

Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Die Futures deuten auf eine schwächere US-Eröffnung hin, so die Experten von XTB.

Seit Wochen würden die wichtigsten US-Indices steigen, getrieben durch die Hoffnung auf eine weniger hawkishe Federal Reserve. In der Vorwoche habe der S&P 500 um mehr als 3% zugelegt, da die makroökonomischen Daten für Juli einen nachlassenden Preisdruck signalisiert hätten. Das US-Börsenbarometer habe dabei einen wichtigen Widerstand durchbrochen - das Hoch von Ende Mai bei 4.202 Punkten. Das Niveau werde zusätzlich durch die 50-Wochen-Linie markiert, sodass sich das technische Bild auch mittelfristig weiter aufzuhellen scheine. Da die Neun-Wochen-Linie jedoch immer noch unter der 50-Wochen-Linie verlaufe, fehle den Bullen ein wichtiges Bestätigungssignal.

Der EUR/USD ziehe sich zu Wochenbeginn weiter von dem Hoch der Vorwoche zurück, das am Mittwoch bei 1,0368 erreicht worden sei. Am späten Nachmittag sei das Paar von dem 50% Fibonacci-Retracement des Ende Mai begonnenen Abwärtsimpulses abgeprallt und habe die Woche wieder einmal unterhalb der Neun-Wochen-Linie beendet. Seit Anfang Juni könne der gleitende Durchschnitt trotz einiger Ausbruchsversuche nicht nachhaltig zurückgewonnen werden. Technisch gesehen wäre ein Kursrückgang sowie ein zweiter Test der Parität am wahrscheinlichsten. Mitte Juli habe das Paar erstmals seit zwei Jahrzehnten die Marke von 1,0 getestet.

Der DAX schwächle am Montag und gebe einen kleinen Teil seiner jüngsten Gewinne ab. Der deutsche Leitindex steige bereits seit vier aufeinander folgenden Wochen und habe gegenüber dem Jahrestief um rund 12% (um die 1.500 Punkte) an Wert gewonnen. Der mittelfristige Abwärtstrend sei jedoch intakt, sodass die Sorge um eine neue große Abwärtswelle bei zunehmendem Verkaufsdruck wachsen könnte. Die Bullen würden wiederum auf einen Doppelboden setzen, nachdem im Juli das Tief vom März bei 12.423 Punkten erfolgreich verteidigt worden sei. Im D1-Chart würden die Bären erst unterhalb der lokalen Unterstützung bei 13.447 Punkten wieder im Vorteil sein. (15.08.2022/ac/a/m)



 
Werte im Artikel
3.660 plus
+0,35%
12.071 minus
-0,57%
14:58 , dpa-AFX
Aktien New York Ausblick: US-Börsen bewegen sic [...]
NEW YORK (dpa-AFX) - Am US-Aktienmarkt zeichnet sich nach den verlustreichen Vortagen ein gemischtes Bild ab. Negative ...
27.09.22 , dpa-AFX
ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Dow setzt V [...]
NEW YORK (dpa-AFX) - Der Dow Jones Industrial hat am Dienstag letztlich an seine jüngsten Verluste angeknüpft. ...
27.09.22 , dpa-AFX
Aktien New York Schluss: Dow setzt Verlustserie [...]
NEW YORK (dpa-AFX) - Der Dow Jones Industrial hat am Dienstag letztlich an seine jüngsten Verluste angeknüpft. ...