Suchen
Login
Anzeige:
Sa, 19. Juni 2021, 15:03 Uhr

SMT Scharf

WKN: 575198 / ISIN: DE0005751986

SMT Scharf erzielt trotz ausstehender Genehmigung der China-III-Maschinen einen soliden Jahresauftakt - Aktienanalyse


17.05.21 11:51
Montega AG

Hamburg (www.aktiencheck.de) - SMT Scharf-Aktienanalyse von der Montega AG:

Niklas Bentlage, Aktienanalyst der Montega AG, rät in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie des Anbieters von schienengebundenen Transportsystemen SMT Scharf AG (ISIN: DE0005751986, WKN: 575198, Ticker-Symbol: S4A, NASDAQ OTC-Symbol: SMTAF) weiterhin zu kaufen.

SMT Scharf habe am vergangenen Mittwoch Q1-Zahlen veröffentlicht, die trotz Corona-Einschränkungen und der nach wie vor fehlenden Zulassung für die China-III-Maschinen einen soliden Start in das Geschäftsjahr 2021 offenbaren würden. Insbesondere beim Ergebnis habe das Unternehmen in den ersten drei Monaten überzeugen können.

Leichte Umsatzsteigerung dank starkem After-Sales-Geschäft: Der Umsatz habe sich im ersten Quartal leicht um 1,5% auf 10,8 Mio. Euro erhöht (Vorjahr: 10,7 Mio. Euro). Hierzu hätten vor allem das Service- (1,4 Mio. Euro; +7,7% yoy) und Ersatzteilgeschäft (5,7 Mio. Euro; +42,5%) positiv beigetragen, während das Neuanlagengeschäft aufgrund der nach wie vor ausstehenden finalen Zulassung der China-III-Maschinen im Vergleich zum Vorjahr rückläufig gewesen sei (3,5 Mio. Euro; -35,2% yoy). Erste an chinesische Kunden bereits ausgelieferte Maschinen hätten jedoch zu deutlich höheren Bestandsveränderungen (+7,0 Mio. Euro) als noch im Vorjahr (+0,9 Mio. Euro) geführt, sodass die Gesamtleistung des Unternehmens in Q1 deutlich stärker als der Umsatz um 54,8% auf 17,8 Mio. Euro gestiegen sei, was nach Erachten des Analysten für ein erhöhtes Erlöswachstum in den kommenden Quartalen spreche.

In Folge der dynamischen Entwicklung des margenstarken After-Sales-Geschäfts (MONe: ca. 20% EBIT-Marge) und der erfolgreichen Restrukturierung der Konzerntochter RDH habe SMT Scharf nach zuletzt zwei unprofitablen Quartalen auf EBIT-Ebene in die Gewinnzone zurückkehren können (EBIT Q1/21: 2,0 Mio. Euro; EBIT-Marge 18,4%vs. EBIT Q1/20: -2,1 Mio. Euro). Zusätzlich hätten beim Ergebnis die geringeren sonstigen betrieblichen Aufwendungen geholfen, die mit 1,7 Mio. Euro rund 1,0 Mio. Euro unter dem Vorjahreswert gelegen hätten sowie die sonstigen betrieblichen Erträge, die knapp 0,7 Mio. Euro höher ausgefallen seien als in Q1 2020. Der Großteil dieser Effekte dürfte hierbei aus positiven Wechselkurseffekten (MONe: 1,0 Mio. Euro) resultieren.

Vor dem Hintergrund der soliden Entwicklung in Q1 und einer anhaltend guten Auftragssituation (Auftragsbestand in Q1: 48,3 Mio. Euro nach 36,6 Mio. Euro per Ende 2020) habe das Unternehmen seine Gesamtjahresziele bestätigt. Demnach gehe SMT Scharf unverändert von einem Umsatz in der Bandbreite von 65 bis 70 Mio. Euro und einem EBIT zwischen 2,5 und 3,0 Mio. Euro aus. Auch Bentlage fühle sich nicht zuletzt aufgrund der signifikant gestiegenen Rohstoffpreise (Kohlepreis Euro/T: +99,3% yoy; Quelle: Capital IQ) und der daraus antizipierten Investitionsbereitschaft der Minenbetreiber mit seinen Schätzungen wohl. Trotz seiner Umsatzprognose (MONe: 65,8 Mio. Euro) am unteren Ende der Guidance erachte der Analyst das Erreichen der EBIT-Prognose am oberen Ende (MONe: 2,9 Mio. Euro) als sehr wahrscheinlich, wenngleich das EBIT aus Q1 aufgrund der positiven Währungseffekte nicht als Run-Rate führ das Gesamtjahr gelten dürfte.

SMT Scharf sei gut in das Geschäftsjahr gestartet. Angesichts der positiven Rohstoffpreiseisentwicklungen und der antizipierten Zulassung der neuen Maschinen bestätigt Niklas Bentlage, Aktienanalyst der Montega AG, seine Kaufempfehlung für die SMT Scharf-Aktie mit einem unveränderten Kursziel von 12,50 Euro. (Analyse vom 17.05.2021)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze SMT Scharf-Aktie:

Xetra-Aktienkurs SMT Scharf-Aktie:
9,00 EUR +0,90% (17.05.2021, 09:08)

Tradegate-Aktienkurs SMT Scharf-Aktie:
8,96 EUR -0,44% (17.05.2021, 08:44)

ISIN SMT Scharf-Aktie:
DE0005751986

WKN SMT Scharf-Aktie:
575198

Ticker-Symbol SMT Scharf-Aktie:
S4A

NASDAQ OTC Ticker-Symbol SMT Scharf-Aktie:
SMTAF

Kurzprofil SMT Scharf AG:

Die SMT Scharf Gruppe (ISIN: DE0005751986, WKN: 575198, Ticker-Symbol: S4A, NASDAQ OTC-Symbol: SMTAF) entwickelt, baut und wartet Transportausrüstungen für den Bergbau unter Tage. Hauptprodukt sind entgleisungssichere Bahnsysteme, die weltweit vor allem in Steinkohlebergwerken sowie beim Abbau von Gold, Platin und anderen Erzen unter Tage eingesetzt werden. Sie transportieren dort Material und Personal bis zu einer Nutzlast von 48 Tonnen auf Strecken mit Steigungen bis zu 30 Grad. Zudem beliefert das Unternehmen den Bergbau mit Sesselliften.

Die SMT Scharf Gruppe verfügt über eigene Gesellschaften in sieben Ländern sowie weltweite Handelsvertretungen. Einen Großteil der Umsätze erzielt SMT Scharf in den wachsenden Auslandsmärkten wie China, Russland, Polen und Südafrika. Die SMT Scharf AG ist seit dem 11. April 2007 im Prime Standard (Regulierter Markt) der Frankfurter Wertpapierbörse notiert. (17.05.2021/ac/a/nw)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Die diesem Artikel zugrundeliegende Finanzanalyse / Studie zu dieser Gesellschaft ist im Auftrag dieser Gesellschaft oder einer dieser Gesellschaft nahe stehenden Person oder Unternehmens erstellt worden.





 
17.06.21 , dpa-AFX
DGAP-Adhoc: SMT Scharf AG führt Kapitalerhöhu [...]
SMT Scharf AG führt Kapitalerhöhung gegen Bareinlage vollständig durch ^ DGAP-Ad-hoc: SMT ...
16.06.21 , Aktiennews
Smt Scharf: Diese Entwicklung ist mal ganz was n [...]
Am 16.06.2021, 06:18 Uhr notiert die Aktie Smt Scharf an ihrem Heimatmarkt Xetra mit dem Kurs von 10.85 EUR. Das Unternehmen ...
10.06.21 , Aktiennews
Smt Scharf: Nach so langer Zeit …
Der Smt Scharf-Kurs wird am 10.06.2021, 18:09 Uhr an der Heimatbörse Xetra mit 10.55 EUR festgestellt. Das Papier ...