Suchen
Login
Anzeige:
Sa, 15. Mai 2021, 0:18 Uhr

SMT Scharf

WKN: 575198 / ISIN: DE0005751986

SMT Scharf: Schwierige Rahmenbedingungen führen zu deutlichem Umsatz- und Ergebnisrückgang - Aktienanalyse


07.04.21 08:55
Montega AG

Hamburg (www.aktiencheck.de) - SMT Scharf-Aktienanalyse von der Montega AG:

Niklas Bentlage, Aktienanalyst der Montega AG, rät in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie des Anbieters von schienengebundenen Transportsystemen SMT Scharf AG (ISIN: DE0005751986, WKN: 575198, Ticker-Symbol: S4A, NASDAQ OTC-Symbol: SMTAF) weiterhin zu kaufen.

SMT Scharf habe letzte Woche die endgültigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2020 veröffentlicht, mit denen die bereits Anfang März berichteten vorläufigen Eckdaten bestätigt worden seien. Zudem habe das Unternehmen die Ziele für 2021 bekannt gegeben.

Aufgrund einer gedämpften Investitionsbereitschaft der Minenbetreiber, der ausstehenden Zulassung für die China-III-Maschinen sowie einer Covid-19-bedingt geringen Auslastung der Minen weltweit hätten sowohl das Neuanlagengeschäft (-42,9% yoy) als auch die sonst relativ stabilen Bereiche Service (-30,9% yoy) und Ersatzteile (-21,1% yoy) signifikante Umsatzeinbußen verzeichnet. Beim operativen Ergebnis sei mit -8,1 Mio. EUR (2019: 6,8 Mio. EUR) zudem erstmals seit 2014 ein Verlust ausgewiesen worden. Wesentlicher Grund hierfür seien in Q3 vorgenommene außerplanmäßigen Abschreibungen in Höhe von 6,6 Mio. Euro.

Für das Geschäftsjahr 2021 rechne SMT Scharf mit einem Erlös von 65bis 70 Mio. Euro (Mitte der Guidance: +34,4% yoy) und einem EBIT zwischen 2,5 und 3,0 Mio. Euro. Die Unternehmensziele lägen damit umsatzseitig im Rahmen der Aanlysten-Prognosen (MONe: 65,8 Mio. Euro; +31,1% yoy), beim Ergebnis jedoch unter unserer bisherigen Erwartung (MONe alt: 3,9 Mio. Euro; Marge: 5,9%). Gründe für die zurückhaltende EBIT-Guidance seien die nach wie vor hohe Ungewissheit bzgl. des Pandemieverlaufs und deren Einfluss auf die Materialkosten sowie die Rückkehr eines europäischen Wettbewerbers in China, der in der jüngeren Vergangenheit bei Ausschreibungen nicht präsent gewesen sei.

Um diese Aspekte ebenfalls zu berücksichtigen, senke der Analyst seine EBIT-Prognose für dieses Jahr auf 2,9 Mio. Euro (Marge: 4,4%). Mittelfristig sehe er aufgrund der Wettbewerbsqualität von SMT Scharf keinen Einfluss auf die Marge, weshalb er die Schätzungen für die folgenden Jahre unverändert lasse. In Folge der nach wie vor ausstehenden Zulassung für die China-III-Maschinen, die im Laufe der nächsten drei Monate erwartet werde, habe der Auftragsbestand per 31.12. mit 36,6 Mio. Euro (+46,9% yoy) signifikant über dem Vorjahreswert (24,9 Mio. Euro) gelegen. Nicht zuletzt deshalb sei der Analyst überzeugt, dass mit Erhalt der Zulassung eine schnelle Erholung der Top-Line und der Marge einsetze.

Nachdem der Erwerbspreis des Pflichtangebots (Überschreitung der 30%-Schwelle; 8,22 Euro je Aktie) durch den Aktionärspool bestehend aus der Shareholder Value Beteiligungen AG, der Share Value Stiftung, Frau Christiane Weispfenning und HerrnDr. Helmut Fink während der gesamten Annahmefrist (2. Februar 2021 bis 2. März 2021) unterhalb des Börsenpreises von SMT Scharf gelegen habe, habe sich die Aktionärsstruktur, wie von dem Analysten erwartet, nur unwesentlich geändert. Insgesamt halte der Aktionärspool jetzt einen Anteil von 36,6% der Aktien (zuvor: 30,2%).

SMT Scharf habe in 2020 mit der fehlenden Maschinenzulassung in China und den schlechten Marktbedingungen im Bergbau zu kämpfen gehabt, die Guidance deute jedoch auf eine Erholung in 2021 hin.

Auch Niklas Bentlage, Aktienanalyst der Montega AG, blickt zuversichtlich auf das laufende Geschäftsjahr und bestätigt daher seine Kaufempfehlung für die SMT Scharf-Aktie mit einem unveränderten Kursziel von 12,50 Euro. (Analyse vom 07.04.2021)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze SMT Scharf-Aktie:

Xetra-Aktienkurs SMT Scharf-Aktie:
8,56 EUR +1,18% (06.04.2021)

Tradegate-Aktienkurs SMT Scharf-Aktie:
8,42 EUR -0,47% (06.04.2021)

ISIN SMT Scharf-Aktie:
DE0005751986

WKN SMT Scharf-Aktie:
575198

Ticker-Symbol SMT Scharf-Aktie:
S4A

NASDAQ OTC Ticker-Symbol SMT Scharf-Aktie:
SMTAF

Kurzprofil SMT Scharf AG:

Die SMT Scharf Gruppe (ISIN: DE0005751986, WKN: 575198, Ticker-Symbol: S4A, NASDAQ OTC-Symbol: SMTAF) entwickelt, baut und wartet Transportausrüstungen für den Bergbau unter Tage. Hauptprodukt sind entgleisungssichere Bahnsysteme, die weltweit vor allem in Steinkohlebergwerken sowie beim Abbau von Gold, Platin und anderen Erzen unter Tage eingesetzt werden. Sie transportieren dort Material und Personal bis zu einer Nutzlast von 48 Tonnen auf Strecken mit Steigungen bis zu 30 Grad. Zudem beliefert das Unternehmen den Bergbau mit Sesselliften.

Die SMT Scharf Gruppe verfügt über eigene Gesellschaften in sieben Ländern sowie weltweite Handelsvertretungen. Einen Großteil der Umsätze erzielt SMT Scharf in den wachsenden Auslandsmärkten wie China, Russland, Polen und Südafrika. Die SMT Scharf AG ist seit dem 11. April 2007 im Prime Standard (Regulierter Markt) der Frankfurter Wertpapierbörse notiert. (07.04.2021/ac/a/nw)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Die diesem Artikel zugrundeliegende Finanzanalyse / Studie zu dieser Gesellschaft ist im Auftrag dieser Gesellschaft oder einer dieser Gesellschaft nahe stehenden Person oder Unternehmens erstellt worden.





 
12.05.21 , dpa-AFX
DGAP-News: SMT Scharf AG startet solide in das [...]
SMT Scharf AG startet solide in das Geschäftsjahr 2021 ^ DGAP-News: SMT Scharf AG / Schlagwort(e): Quartalsergebnis ...
02.05.21 , Aktiennews
Smt Scharf: Was jetzt?
Smt Scharf weist am 02.05.2021, 02:00 Uhr einen Kurs von 8.72 EUR an der Börse Xetra auf. Das Unternehmen wird unter ...
27.04.21 , Aktiennews
Smt Scharf: Das kann einfach nicht wahr sein
Für die Aktie Smt Scharf aus dem Segment "Construction & Farm Machinery & Heavy Trucks" wird an der heimatlichen ...