Suchen
Login
Anzeige:
Mo, 4. Juli 2022, 4:59 Uhr

Sixt St

WKN: 723132 / ISIN: DE0007231326

SIXT: Kann die Aktie nun endlich auf die Überholspur wechseln? - Aktienanalyse


14.04.22 12:14
Der Aktionär

Kulmbach (www.aktiencheck.de) - SIXT-Aktienanalyse von "Der Aktionär":

Michael Schröder vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt in einer aktuellen Aktienanalyse die Stammaktie der SIXT SE (ISIN: DE0007231326, WKN: 723132, Ticker-Symbol: SIX2) unter die Lupe.

Die SIXT-Aktie könnte nun endlich auf die Überholspur wechseln. Die starken Q1-Zahlen hätten bereits gezeigt, wohin die Reise im laufenden Jahr gehen könnte. Auch die kurzfristigen Vorgaben würden passen. Die sogenannten Reopening-Aktien seien in den USA gestern auf breiter Front gefragt gewesen, nachdem die Fluglinie Delta Air Lines von einer anziehenden Verbrauchernachfrage und einer Rückkehr der Geschäftsreisen berichtet habe. Frische Impulse kämen aber auch aus einer anderen Richtung.

Über Ostern nach Mallorca fliegen? Warum nicht! Doch er vor Ort auf einen Mietwagen angewiesen sei, müsse aufpassen. Denn die könnten knapp werden. Laut Angaben der ansässigen Mietwagenfirmen hätten viele von ihnen kein einziges freies Auto mehr. Die Branche habe aufgrund von Lieferschwierigkeiten bei den Autobauern die Kapazitäten ihrer Flotte noch nicht auf die gewünschte Größe ausweiten können. Diese seien pandemiebedingt deutlich reduziert worden.

Allein auf der beliebten Ferieninsel stünden dem Vernehmen nach 50.000 Mietwagen weniger zur Verfügung als vor der Pandemie. Ein anderen Ferienregionen dürfte sich ein ähnliches Bild zeigen. Folge: die Preise würden kräftig anziehen und sollte sich auch in den kommenden Quartalen auf einem hohen Niveau bewegen. Nach der Urlaubs-Zwangspause durch die Corona-Pandemie dürfte sich die Nachfrageseite weiter erholen.

Mit dem zweiten und vor allem mit dem dritten Quartal stünden der Branche die stärksten Quartale erst noch bevor. In normalen Jahren stehe allein das September-Quartal bei SIXT für bis zu 50 Prozent des Gewinns.

Der SIXT-Vorstand habe seine Hausaufgaben gemacht. Die aktuelle Preisentwicklung spiele dem Konzern in die Karten. Auch wenn die Visibilität weiter recht gering sei und die Branche vor einem anspruchsvollen Jahr stehe: Spätestens mit der wichtigen Sommer-Urlaubssaison dürfte die breit gefasste Jahresprognose modifiziert werden. Bis dahin sollte die Aktie aber schon wieder Fahrt aufgenommen haben.

"Der Aktionär" spekuliert im Real-Depot mit Hebel auf dieses Szenario, so Michael Schröder. (Analyse vom 14.04.2022)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Hinweis auf Interessenkonflikte: Derivate auf Sixt befinden sich im Real-Depot von DER AKTIONÄR.

Börsenplätze SIXT St.-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs SIXT St.-Aktie:
125,80 EUR +2,86% (14.04.2022, 12:03)

XETRA-Aktienkurs SIXT St.-Aktie:
125,40 EUR +3,04% (14.04.2022, 11:53)

ISIN SIXT St.-Aktie:
DE0007231326

WKN SIXT St.-Aktie:
723132

Ticker-Symbol SIXT St.-Aktie:
SIX2

Kurzprofil SIXT SE:

Die SIXT SE (ISIN: DE0007231326, WKN: 723132, Ticker-Symbol: SIX2) mit Sitz in Pullach bei München ist einer der international führenden Anbieter hochwertiger Mobilitätsdienstleistungen. Mit den Produkten SIXT rent, SIXT share, SIXT ride und SIXT+ auf der Mobilitätsplattform ONE bietet das Unternehmen ein einzigartiges, integriertes Angebot von Premium-Mobilität in den Bereichen Auto- und Nutzfahrzeugvermietung, Carsharing, Fahrdienste und Auto Abos. Die Produkte können über die SIXT App gebucht werden, die zudem die Services von namhaften Mobilitätspartnern integriert.

SIXT ist in über 100 Ländern weltweit präsent. Das Unternehmen steht für konsequente Kundenorientierung, eine gelebte Innovationskultur mit starker Technologiekompetenz, einen hohen Anteil an Premiumfahrzeugen in der Flotte und ein attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis.

Im Jahr 2021 erreichte der SIXT-Konzern nach vorläufigen Zahlen signifikante Markanteilsgewinne sowie ein neues Rekordergebnis, welches sich auf einen Umsatz von 2,28 Mrd. Euro und einen Konzerngewinn vor Steuern von 442,2 Mio. Euro beläuft - trotz der seit 2020 anhaltenden COVID-19-Pandemie. In der Dekade zuvor, von 2009 bis 2019, verdoppelte der SIXT-Konzern seinen Umsatz. Die SIXT SE als Führungsgesellschaft des Konzerns ist seit 1986 an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert (WKN Stammaktien: 723132, WKN Vorzugsaktien: 723133). https://about.sixt.de (14.04.2022/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
Werte im Artikel
60,00 plus
+0,50%
97,40 minus
-0,46%
Warburg Research senkt Ziel für Sixt-Stämme auf [...]
HAMBURG (dpa-AFX Analyser) - Das Analysehaus Warburg Research hat das Kursziel für die Sixt-Stammaktien von 177 ...
29.06.22 , Der Aktionär
SIXT: Was gibt's Neues? Aktienanalyse
Kulmbach (www.aktiencheck.de) - SIXT-Aktienanalyse von "Der Aktionär": Michael Schröder vom Anlegermagazin ...
29.06.22 , Aktionär TV
Schröders Nebenwerte-Watchlist: Sixt, Verbio, Allge [...]
Michael Schröder blickt in seiner Nebenwerte-Watchlist regelmäßig auf spannende Werte aus dem MDAX, SDAX ...