Suchen
Login
Anzeige:
Fr, 30. September 2022, 21:37 Uhr

SAP

WKN: 716460 / ISIN: DE0007164600

SAP: Ausbruch über die Trendgerade? - Chartanalyse


01.08.22 09:34
UBS

Zürich (www.aktiencheck.de) - SAP: Ausbruch über die Trendgerade? - Chartanalyse

Auch nach einem durchaus erfolgreichen Juli kann für die SAP-Aktie (ISIN: DE0007164600, WKN: 716460, Ticker-Symbol: SAP, NASDAQ OTC-Symbol: SAPGF) noch keine Entwarnung gegeben werden, wie aus der Veröffentlichung "KeyInvest DailyTrader" der UBS hervorgeht.

Nachdem bereits im ersten Halbjahr 2022 Verluste in einer Größenordnung von 30% aufgelaufen seien, hätten die Papiere im siebten Monat auf dem Kalenderblatt zwar insgesamt 4,3% zulegen können, das habe aber nicht gereicht, um sich gänzlich aus dem Abwärtssog zu befreien. Immerhin sei es gelungen, die Dynamik auf der Unterseite einzudämmen und eine Stabilisierung im Bereich der 90-Euro-Marke zu erreichen. Mit dem Sprung über diese markante Hürde - am Freitag habe sich die Aktie um 0,9% auf 90,68 EUR verbessert - könnte nun aber der Ausbruch über die März-Abwärtstrendgerade im zweiten Anlauf glücken.

Ausblick: Während die Notierungen nach Veröffentlichung der Q2-Zahlen wieder nach unten abgedreht seien, habe es nach dem starken Auftritt am Freitag zu einem Break des Kreuzwiderstandes gereicht. Dabei hätten die Notierungen auf Intraday-Basis (Tageshoch bei 91,76 EUR) auch den Bremsbereich rund um das Volumenmaximum zwischen EUR 90,50 und EUR 90,75) überwinden können, seien zur Schlussglocke aber an die Volumenspitze zurückgefallen.

Das Long-Szenario: Könne sich die Aktie auf diesem Level nach oben abdrücken und das Intraday-Top vom Freitag überbieten, würde sich das nächste Kursziel auf das Verlaufshoch vom 27. Juni bei 93,64 EUR stellen, wobei die mittelfristige 100-Tage-Linie aktuell nur wenig höher (93,87 EUR) verlaufe. Mit einem Schlusskurs oberhalb dieses Niveaus könnte weiteres Aufwärtspotenzial bis an das Februar-Tief bei 94,48 EUR freigesetzt werden. Darüber warte dann die Volumenspitze rund um 95,00 EUR.

Das Short-Szenario: Auf der Unterseite sei der erste Halt nun an der 90er Schwelle zu finden. Sobald die Papiere unterhalb dieser horizontalen Haltelinie aus dem Handel gehen würden und dabei auch das 2020er November-Tief bei 89,93 EUR zusammen mit der 50-Tage-Linie unterböten, müsste ein Test der März-Abwärtstrendgerade einkalkuliert werden. Falle die Aktie bei 89,30 EUR unter die Trendgerade zurück, dürfte das Mai-Tief bei 86,81 EUR in den Fokus rücken. Darunter könnten die nächsten Unterstützungen (in absteigender Reihenfolge) am Juni-Tief bei EUR 84,28, am bisherigen Jahrestief (83,84 EUR) und am 2020er Corona-Crash-Tief bei 82,13 EUR festgemacht werden. (Analyse vom 01.08.2022)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze SAP-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs SAP-Aktie:
91,31 EUR +0,29% (01.08.2022, 09:32)

XETRA-Aktienkurs SAP-Aktie:
90,64 EUR -0,04% (01.08.2022, 09:18)

ISIN SAP-Aktie:
DE0007164600

WKN SAP-Aktie:
716460

Ticker-Symbol SAP-Aktie:
SAP

NASDAQ OTC-Symbol SAP-Aktie:
SAPGF

Kurzprofil SAP SE:

SAP (ISIN: DE0007164600, WKN: 716460, Ticker-Symbol: SAP, NASDAQ OTC-Symbol: SAPGF) entwickelt Softwarelösungen, die von kleinen, mittelständischen und großen Unternehmen genutzt werden. Mit Standardanwendungen, Branchenlösungen, Plattformen und Technologien kann jeder Geschäftsprozess abgebildet und gestaltet werden. Die Software sammelt und verarbeitet Daten auf einer einzigen Plattform, angefangen bei der Rohstoffbeschaffung über die Produktion bis hin zur Kundenzufriedenheit.

Die SAP-Lösungen können vor Ort am Benutzerstandort installiert werden oder der Zugriff erfolgt über die Cloud. Sie unterstützten Unternehmen dabei, die gesamte Wertschöpfungskette zu analysieren und effizient zu gestalten. Mit SAP-Lösungen können auch Prognosen erstellt werden, beispielsweise darüber, wann eine Maschine repariert werden muss oder wie sich der Umsatz im nächsten Halbjahr entwickeln wird.

Zudem hilft SAP Kunden, operative Daten und Experience-Daten, wie Kauferlebnis und Kundenfeedback, miteinander zu verknüpfen. Dadurch können Unternehmen ihre Kunden besser verstehen und auf ihre Anliegen reagieren. (01.08.2022/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
16:51 , Aktiennews
SAP Aktie: Das war nicht abzusehen!
An der Börse Xetra notiert die Aktie Sap am 30.09.2022, 12:28 Uhr, mit dem Kurs von 83.32 EUR. Die Aktie der Sap ...
SAP-Zertifikat mit 19% Chance und 31% Sicherhe [...]
Nur von kurzen Korrekturbewegungen unterbrochen, befindet sich die SAP-Aktie (ISIN: DE0007164600), schon seit langer ...
08:47 , Aktiennews
SAP Aktie: Wohin geht die Reise?
Sap weist am 28.09.2022, 12:06 Uhr einen Kurs von 82.46 EUR an der Börse Xetra auf. Das Unternehmen wird unter "Anwendungssoftware" ...