Suchen
Login
Anzeige:
Fr, 3. Februar 2023, 21:46 Uhr

SAP

WKN: 716460 / ISIN: DE0007164600

SAP: Aufwärts nach den Zahlen - Chartanalyse


26.10.22 09:15
UBS

Zürich (www.aktiencheck.de) - SAP: Aufwärts nach den Zahlen - Chartanalyse

Der Software-Konzern SAP (ISIN: DE0007164600, WKN: 716460, Ticker-Symbol: SAP, NASDAQ OTC-Symbol: SAPGF) hatte am Dienstag vor Börseneröffnung die Ergebnisse zum dritten Quartal 2022 präsentiert, wie aus der Veröffentlichung "KeyInvest DailyTrader" der UBS hervorgeht.

Die Aktie habe auf die Zahlen anschließend mit deutlichen Aufschlägen reagiert, wobei es für die Papiere bereits zum Opening per Gap-Up 2,9% nach oben gegangen sei. Im weiteren Verlauf sei das Plus dann sukzessive ausgebaut worden, sodass mit dem Endstand bei 97,25 EUR ein Kurszuwachs von 6,5% und der höchste Tagesgewinn seit dem 24. März 2020 zu Buche gestanden hätten. Im Oktober hätten sich die Notierungen damit bereits um 15,6% erholen und eine ganze Reihe charttechnischer Hürden überbieten können.

Ausblick: Die SAP-Aktie habe in der vergangenen Woche eine inverse SKS vollendet und sei danach über die Volumenspitze im Bereich von 90,50/90,75 EUR gestiegen. Mit dem gestrigen Kurssprung sei der Abwärtstrend schließlich gebrochen worden.

Das Long-Szenario: Könnten die Notierungen an die Aufwärtsdynamik anknüpfen und über das gestrige Tageshoch bei EUR 97,84 steigen, hätten die Kurse theoretisch Platz bis zur Volumenspitze bei 99,50/99,75 EUR. Diese bilde zusammen mit der runden 100er Marke und dem Februar-Tief aus dem Jahr 2021 bei 100,46 EUR eine größere Widerstandszone. Gelinge der Break, müsste in der Folge auf den Bereich zwischen 103,25 EUR und 103,50 EUR geachtet werden, denn auf diesem Niveau sei seit dem Corona-Tief im März 2020 das bislang meiste Handelsvolumen zustande gekommen. Darüber würde dann das März-Hoch bei 104,40 EUR die nächste Hürde bilden.

Das Short-Szenario: Mit dem Tageshoch bei 97,84 EUR sei das rechnerische Potenzial aus der inversen Schulter-Kopf-Schulter-Formation gestern bereits fast ausgeschöpft worden. Angesichts der deutlichen Kursgewinne sollten daher Pullback- bzw. Konsolidierungsbewegungen einkalkuliert werden. Den ersten wichtigen Haltebereich würden dabei die 200-Tage-Linie und das Februar-Tief bei 94,58 EUR bzw. bei 94,48 EUR bilden. Knapp darunter finde sich bei 93,66 EUR das gestrige Tagestief und damit auch die obere Begrenzung der offenen Kurslücke. Vollständig geschlossen wäre das Gap erst bei 91,34 EUR. In diesem Fall müsste auch ein Test der Volumenspitze (= das Level mit dem meisten Handelsvolumen seit März 2016) bei 90.75/90.50 EUR einkalkuliert werden. (Analyse vom 26.10.2022)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze SAP-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs SAP-Aktie:
96,00 EUR -0,78% (26.10.2022, 08:04)

XETRA-Aktienkurs SAP-Aktie:
97,25 EUR +6,47% (25.10.2022)

ISIN SAP-Aktie:
DE0007164600

WKN SAP-Aktie:
716460

Ticker-Symbol SAP-Aktie:
SAP

NASDAQ OTC-Symbol SAP-Aktie:
SAPGF

Kurzprofil SAP SE:

SAP (ISIN: DE0007164600, WKN: 716460, Ticker-Symbol: SAP, NASDAQ OTC-Symbol: SAPGF) entwickelt Softwarelösungen, die von kleinen, mittelständischen und großen Unternehmen genutzt werden. Mit Standardanwendungen, Branchenlösungen, Plattformen und Technologien kann jeder Geschäftsprozess abgebildet und gestaltet werden. Die Software sammelt und verarbeitet Daten auf einer einzigen Plattform, angefangen bei der Rohstoffbeschaffung über die Produktion bis hin zur Kundenzufriedenheit.

Die SAP-Lösungen können vor Ort am Benutzerstandort installiert werden oder der Zugriff erfolgt über die Cloud. Sie unterstützten Unternehmen dabei, die gesamte Wertschöpfungskette zu analysieren und effizient zu gestalten. Mit SAP-Lösungen können auch Prognosen erstellt werden, beispielsweise darüber, wann eine Maschine repariert werden muss oder wie sich der Umsatz im nächsten Halbjahr entwickeln wird.

Zudem hilft SAP Kunden, operative Daten und Experience-Daten, wie Kauferlebnis und Kundenfeedback, miteinander zu verknüpfen. Dadurch können Unternehmen ihre Kunden besser verstehen und auf ihre Anliegen reagieren. (26.10.2022/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
20:21 , Aktiennews
SAP Aktie: Jetzt knallt es!
Der Kurs der Aktie Sap steht am 01.02.2023, 13:46 Uhr an der heimatlichen Börse Xetra bei 109.6 EUR. Der Titel wird ...
12:16 , Aktiennews
SAP Aktie: Das wird teuer!
Der Kurs der Aktie Sap steht am 01.02.2023, 13:46 Uhr an der heimatlichen Börse Xetra bei 109.6 EUR. Der Titel wird ...
SAP: 135 oder 90 EUR? Alle Kursziele und Ratin [...]
Walldorf (www.aktiencheck.de) - Welche Kursziele und Ratings trauen die Analysten der führenden Banken und Research-Häuser ...