Suchen
Login
Anzeige:
Do, 30. Juni 2022, 17:53 Uhr

Shell

WKN: A3C99G / ISIN: GB00BP6MXD84

Royal Dutch Shell: Reduzierung der Konzern-Komplexität vs. erhöhte Ölmarkt-Komplexität - Aktienanalyse


16.12.21 12:52
Independent Research

Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Royal Dutch Shell-Aktienanalyse von Analyst Sven Diermeier von Independent Research:

Sven Diermeier, Aktienanalyst von Independent Research, bestätigt in einer aktuellen Aktienanalyse sein Anlagevotum für die A-Aktie des Mineralöl- und Erdgas-Konzerns Royal Dutch Shell plc (ISIN: GB00B03MLX29, WKN: A0D94M, Ticker-Symbol: R6C, London: RDSA, Nasdaq OTC-Symbol: RYDAF).

Die außerordentliche Hauptversammlung habe den vorgeschlagenen Satzungsänderungen (Verlegung des Steuersitzes von den Niederlanden in das Vereinigte Königreich (Hinweis: Unternehmenssitz finde sich bereits im Vereinigten Königreich), Vereinheitlichung des Aktienkapitals (aktuell bestehe das Aktienkapital der Royal Dutch Shell plc aus A- und B-Aktien (gleicher Gewinnanteil, gleiche Dividende), die sich vor allem durch die steuerliche Behandlung unterscheiden würden)) mit sehr großer Mehrheit (99,77%) zugestimmt. Die noch bestehende recht komplexe Struktur sei das Überbleibsel aus der im Jahr 2005 abgeschafften Dual-listed-Company-Struktur (durch Zusammenschluss der beiden Muttergesellschaften Royal Dutch Petroleum und der Shell Transport and Trading zur einzelnen Muttergesellschaft Royal Dutch Shell).

Durch die nun genehmigten Satzungsänderungen, für die noch kein genauer Zeitplan veröffentlicht worden sei, werde die Komplexität des Konzerns weiter reduziert, was Diermeier im Hinblick auf den Branchenvergleich (kein großer Wettbewerber habe zwei Aktiengattungen) sowie die zunehmenden Herausforderungen (Strukturwandel im Energiesektor) begrüße. Nach Umsetzung der Satzungsänderungen könne Royal Dutch Shell (zukünftig unter Shell firmierend) u.a. leichter Aktien als Akquisitionswährung (Strukturwandel sei i.d.R. von einer Zunahme von Fusionen und Übernahmen begleitet) einsetzen. Allerdings sei die Situation am Ölmarkt durch Omikron nach Erachten des Analysten komplexer geworden. Die Ölpreise seien auf Monatssicht deutlich gesunken.

In Erwartung eines positiven Gesamtertrags (12 Monate) von <10% lautet das Rating für die Royal Dutch Shell A-Aktie weiterhin "halten", so Sven Diermeier, Analyst von Independent Research. Das Kursziel werde von 19,80 Euro auf 19,40 Euro gesenkt. (Analyse vom 16.12.2021)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze Royal Dutch Shell-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs Royal Dutch Shell-Aktie:
19,038 EUR +0,26% (16.12.2021, 12:43)

XETRA-Aktienkurs Royal Dutch Shell-Aktie:
19,044 EUR +1,59% (16.12.2021, 12:27)

London Stock Exchange-Aktienkurs Royal Dutch Shell-Aktie:
1.619,40 GBp +1,58% (16.12.2021, 12:30)

ISIN Royal Dutch Shell-Aktie:
GB00B03MLX29

WKN Royal Dutch Shell-Aktie:
A0D94M

Ticker-Symbol Royal Dutch Shell-Aktie:
R6C

London Stock Exchange-Symbol Royal Dutch Shell-Aktie:
RDSA

NASDAQ OTC-Symbol Royal Dutch Shell-Aktie:
RYDAF

Kurzprofil Royal Dutch Shell plc:

Royal Dutch Shell plc (ISIN: GB00B03MLX29, WKN: A0D94M, Ticker-Symbol: R6C, London: RDSA, NASDAQ OTC-Symbol: RYDAF) ist eines der weltweit größten Energieunternehmen. Shell ist an Explorations- und Förderprojekten in rund 70 Ländern beteiligt und einer der weltweit größten Vertreiber von Kraft- und Schmierstoffen. Die Förderoperationen werden zumeist über Joint Ventures mit internationalen und nationalen Öl- und Gasunternehmen ausgeführt und sind mit eigenen Infrastrukturen für den Transport versehen.

Die Endprodukte von Royal Dutch Shell umfassen Treib- und Schmierstoffe, Bitumen sowie Flüssiggas für den Hausgebrauch von Endkunden ebenso wie für die Industrie und das Transportwesen. Shell produziert außerdem Chemikalien und Petrochemikalien für Industriekunden, welche diese zu Plastik, Oberflächen und Reinigern weiterverarbeiten. (16.12.2021/ac/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
Werte im Artikel
-    plus
0,00%
25,05 minus
-0,83%
15:07 , Aktionär TV
Öl, Shell, BioNTech, Pfizer, Amazon, Walgreens Bo [...]
In den USA ist wieder Druck auf dem Kessel. Die Wall Street rutschte gestern nach verhaltenem Start ab. Vor allem die ...
08:43 , Der Aktionär
Shell: Wie stark dehnt die OPEC+ den Ölhahn auf? [...]
Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Shell-Aktienanalyse von "Der Aktionär": Laut Thorsten Küfner vom ...
29.06.22 , Motley Fool
Wasserstoff: 3 gute News zur Daimler Truck-Aktie [...]
Grüner Wasserstoff kommt zukünftig vor allem zur Dekarbonisierung der Industrie zum Einsatz. Er kann aber auch ...