Suchen
Login
Anzeige:
Fr, 3. Februar 2023, 2:16 Uhr

Esgold

WKN: A3DQGT / ISIN: CA29643L1058

QUARTALSBERICHT DES WORLD GOLD COUNCIL: TÜRKEI LEGT DEN GOLD-TURBO EIN


20.11.22 08:21
Benjamin Summa

Es sieht ganz danach aus, als könnte das Jahr 2022 für Edelmetall-Anleger erfreulich enden: In den letzten Tagen sind die Notierungen für Gold stark angestiegen und auf Euro-Basis liegt der Goldpreis solide im Plus, während er auf Dollar-Basis seine zwischenzeitlichen Jahresverluste fast komplett ausgleichen konnte. Und nach Einschätzung des World Gold Council sind die Aussichten für Gold weiterhin glänzend: Die Investitionen in Barren und Münzen seien sprunghaft angestiegen, so der Branchenverband in seinem aktuellen Marktbericht. Sorgen bereiten dagegen die Abflüsse aus börsengehandelten Goldfonds.


Das Anlageumfeld für Gold war nach Darstellung des World Gold Council im dritten Quartal von der weitverbreiteten hohen Inflation und den daraus resultierenden Auswirkungen auf die Zinssätze geprägt. Barren- und Münzanleger konzentrierten sich laut WGC vor allem auf die Inflation und suchten die Sicherheit von Gold als Absicherung gegen die Inflation. Anleger in börsengehandelte Goldfonds hatten dagegen ihre Bestände reduziert. Neben den Abflüssen aus den börsengehandelten Fonds gingen, wie der World Gold Council mitteilt, auch die außerbörslichen Investitionen zurück, und die Positionierung von Managed-Money-Futures an der Comex ging zum ersten Mal seit drei Jahren vorübergehend in eine Netto-Short-Position über.


Der Preistreiber bei Gold ist also weiterhin die physische Nachfrage: Es wurden so viele Goldbarren und Goldmünzen gekauft wie zuletzt vor anderthalb Jahren. Im abgelaufenen Quartal wurden weltweit 351 Tonnen Gold verkauft, was einem Anstieg von 36 Prozent gegenüber dem Vorjahr und 41 Prozent gegenüber dem Vorquartal entspricht. Die weltweit steigende Inflation hat die Nachfrage in den meisten Märkten angeheizt, und die Preisrückgänge im Laufe des Quartals haben die Nachfrage zusätzlich beflügelt.


Etwas verhaltener hat sich die Gold-Nachfrage in den beiden Boom-Märkten China und Indien entwickelt. Die Nachfrage nach Barren und Münzen in China habe sich gegenüber dem covidbedingten Einbruch im Vorquartal fast auf 70 Tonnen verdoppelt, so der World Gold Council. Auf Jahressicht hat die Goldnachfrage in China um acht Prozent zugelegt. In Indien stieg im dritten Quartal die Nachfrage nach Barren und Münzen im Jahresvergleich um sechs Prozent, da Privatanleger auf die niedrigeren lokalen Goldpreise und die schwächeren Aktienmärkte reagierten.


Besonders dynamisch ist die Entwicklung der Gold-Nachfrage in einer Region, die hierzulande noch nicht alle Investoren im Blick haben: Der Nahe Osten verzeichnete mit einem Anstieg um 64 Prozent auf 26 Tonnen die höchsten vierteljährlichen Goldinvestitionen seit vier Jahren. Die Nachfrage nach sicheren Häfen war vor allem im Iran zu beobachten, wo eine Verdoppelung der Investitionen im Quartalsvergleich, in Verbindung mit einem knappen Angebot an offiziellen Goldmünzen, zu einem Anstieg der Aufschläge führte. Die Einzelhandelsinvestitionen in der Türkei waren im dritten Quartal außergewöhnlich stark und stiegen um mehr als das Fünffache. Mit 47 Tonnen war dies das zweithöchste Quartal in der Datenaufzeichnung des World Gold Council. Die Rekordinflation, in Verbindung mit stabilen Lira-Preisen, führte zu einem Nachfrageschub, der sich im Laufe des Quartals durch Preisrückgänge bei Gold noch verstärkte.


Auch in den klassischen Goldmärkten wie Europa oder den USA liegt die Nachfrage weiter auf einem starken Niveau: Die Münzverkäufe der US-Münzprägeanstalt sind nach Darstellung des World Gold Council so hoch wie seit 1999 nicht mehr. „Da sich die Verbraucher angesichts der steigenden Inflation zunehmend pessimistisch über den Zustand der US-Wirtschaft äußern, wurde die Investitionsnachfrage durch die Rolle von Gold als Inflationsschutz gestützt“, heißt es im Marktbericht des WGC.


https://www.gold.org/goldhub/research/gold-demand-trends/gold-demand-trends-q3-2022/


Creator: Fancy/Veer/Corbis
Bildquelle: www.gettyimages.com



powered by stock-world.de

18.12.22 , Benjamin Summa
GOLD-NACHFRAGE: ENTDECKEN DIE NOTENBAN [...]
Der Vermögensschutz mit Edelmetallen erfreute sich im Jahr 2022 größter Beliebtheit und wird wohl ...
18.12.22 , Benjamin Summa
NACHGERECHNET: BARGELDGRENZE ANONYME [...]
Ende 2019 wurde die von der Bundesregierung beschlossene Reduktion der Bargeldgrenze für Edelmetallkäufe ...
17.12.22 , Benjamin Summa
LETZTE GELEGENHEIT ZUM KAUF VON SILBER [...]
Die Abschaffung der Differenzbesteuerung für Silberanlagemünzen war der Aufreger des Jahres und nach ...
10.12.22 , Benjamin Summa
DROHT DER FINANZ-INFARKT? NEUN RISIKEN F [...]
Die Ausnahmesituation an den Finanzmärkten hat nicht nur drastische Auswirkungen auf Sparer, Anleger und ...
04.12.22 , Benjamin Summa
ÜBERRASCHENDE ZAHLEN: DIE DEUTSCHEN BE [...]
Die „Wirtschaftswoche“ geht der Frage nach, wie viel Gold sich eigentlich ...

 
Werte im Artikel
23,58 plus
+0,47%
1.916 plus
+0,21%
-    plus
0,00%
-    plus
0,00%
8,60 minus
-14,00%
0,030 minus
-27,71%
01:26 , Aktiennews
Gold Lion Resources Aktie: So stark, wie lange nic [...]
Für die Aktie Gold Lion wird an der heimatlichen Börse Canadian Sec am 02.02.2023, 12:16 Uhr, ein Kurs von ...
00:35 , Aktiennews
Outcrop Silver & Gold Corporation Aktie: Ist jetzt [...]
Am 02.02.2023, 10:29 Uhr notiert die Aktie Outcrop Silver & Gold mit dem Kurs von 0.28 CAD. Das Unternehmen gehört ...
00:06 , Aktiennews
Das gibt’s ja gar nicht, Freegold Ventures?
Freegold Ventures weist am 02.02.2023, 03:59 Uhr einen Kurs von 0.44 CAD an der Börse Toronto auf. Das Unternehmen ...