Suchen
Login
Anzeige:
Mo, 17. Mai 2021, 5:18 Uhr

PVA Tepla

WKN: 746100 / ISIN: DE0007461006

PVA TePla: Die Aussichten könnten kaum besser sein! Aktienanalyse


28.12.20 09:43
Der Aktionär

Kulmbach (www.aktiencheck.de) - PVA TePla-Aktienanalyse von "Der Aktionär":

Michael Schröder vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie der PVA TePla AG (ISIN: DE0007461006, WKN: 746100, Ticker-Symbol: TPE) unter die Lupe.

Die Chipbranche boome. PVA TePla profitiere als Zulieferer von der steigenden Nachfrage. Die Aktie befinde sich im Aufwind. Ein Großaktionär mache Druck. Der Vorstand habe eigene Aktie verkauft. Eine dynamische Fortsetzung der Aufwärtsbewegung in Richtung 20 Euro und mehr scheine aber möglich - und wäre aus fundamentaler Sicht auch gerechtfertigt.

Rund zwei Drittel der für 2020 geplanten Umsätze generiere PVA TePla mit Kristallzuchtanlagen und Inspektionssystemen (Metrologie) für die Halbleiterindustrie. In den Kristallzuchtanlagen der Hessen würden Silizium-Monokristalle heranwachsen, das Ausgangsmaterial für jeden Halbleiter.

Die Aussichten könnten kaum besser sein: PVA TePla dürfte von der Entwicklung in China, der boomenden Nachfrage für Siliziumcarbid (SiC) und den zyklischen Kapazitätserweiterungen in der Halbleiterindustrie profitieren.

Hintergrund: China wolle bis 2025 die Hälfte seines Halbleiterbedarfs durch die eigene Fertigung decken. PVA TePla sei mit seinen Kristallzuchtanlagen bereits seit Jahren in China aktiv und habe damit gute Chancen, um von den steigenden Investitionen zu profitieren. Das zunehmende Interesse nach SiC-Chips werde wiederum vor allem von den Megatrends Elektromobilität und autonomes Fahren beflügelt.

Ab dem Q1/2021 dürften sich die Orderbücher bei PVA TePla mit neuen (Groß-)Aufträgen füllen. Dem Vernehmen nach stehe ein bereits angekündigter Rahmenvertrag zur Lieferung von SiC-Kristallzuchtanlagen an einen europäischen Kunden (mögliches Volumen: 80 Mio. Euro) vor dem Abschluss. Nach neun Monaten 2019 habe der Auftragsbestand bei 137 Mio. Euro gelegen.

Mit steigenden Orderzahlen steige auch die Visibilität. Branchenkenner würden für die Jahre 2020 bis 2024 ein durchschnittliches Umsatzwachstum (CAGR) von über 17 Prozent erwarten. Beim Gewinn könnte dieser Wert sogar bei rund 33 Prozent liegen. Denn PVA TePla betreibe ein Asset-Light-Assembly-Modell, könne also Aufträge mit höherem Volumen bearbeiten, ohne zusätzliche Investitionen zu tätigen. Folge: steigende Margen!

Der Newsflow habe zuletzt einiges zu bieten gehabt. So sei ein Großaktionär aktiv geworden und habe die Unterbewertung der Aktie in einem öffentlichen Brief angemahnt. Vorstand Alfred Schöpf habe hingegen eigene Aktien verkauft.

PVA TePla liefere die viel zitierten Schaufeln für den aktuellen Chip-Boom. Die Nachfrage dürfte hoch bleiben. Gelingt es PVA TePla, daraus Kapital zu schlagen und Umsatz und Gewinn wie erwartet zu steigern, stehen die Chancen für eine Trendfortsetzung nicht schlecht, so Michael Schröder von "Der Aktionär". DER AKTIONÄR spekuliere im Real-Depot daher weiter auf steigende Kurse. (Analyse vom 28.12.2020)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU unter folgendem Link.

Börsenplätze PVA TePla-Aktie:

Xetra-Aktienkurs PVA TePla-Aktie:
20,85 EUR +14,56% (28.12.2020, 09:17)

Tradegate-Aktienkurs PVA TePla-Aktie:
20,50 EUR +11,41% (28.12.2020, 09:32)

ISIN PVA TePla-Aktie:
DE0007461006

WKN PVA TePla-Aktie:
746100

Ticker-Symbol PVA TePla-Aktie:
TPE

Kurzprofil PVA TePla AG:

Als Vakuum-Spezialist für Hochtemperatur und Plasmaprozesse ist die PVA TePla AG (ISIN: DE0007461006, WKN: 746100, Ticker-Symbol: TPE) eines der führenden Unternehmen im Weltmarkt bei Hartmetall-Sinteranlagen, Kristallzucht-Anlagen sowie Anlagen zur Oberflächenaktivierung und Feinstreinigung im Plasma. Mit ihren Systemen und Dienstleistungen unterstützt die PVA TePla wesentliche Herstellungsprozesse und technologische Entwicklungen von Industrieunternehmen, insbesondere in der Halbleiter-, Hartmetall-, Elektro-/ Elektronik- und Optikindustrie sowie auf den zukunftsträchtigen Gebieten der Energie-, Photovoltaik- und Umwelttechnologie.

Das Unternehmen bietet seinen Kunden individuelle Lösungen aus einer Hand an. Diese reichen von der Technologieentwicklung über die maßgeschneiderte Konstruktion und Bau der Produktionsanlagen bis zum Kundendienst. Gemeinsam mit seinen Kunden erschließt das Unternehmen mit seinen Systemen und Anlagen neueste Anwendungsfelder - seien es die nächste Wafergeneration für die Halbleiter- oder Photovoltaik-Industrie, Metallpulvertechnologie, neue Kristalle für die optoelektronische Industrie oder Fasern für die Datenübertragung oder Weiterentwicklungen von High-Tech Werkstoffen. (28.12.2020/ac/a/nw)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
10.05.21 , SMC Research
PVA TePla: Große Zuversicht bezüglich der ansteh [...]
Münster (www.aktiencheck.de) - PVA TePla-Aktienanalyse von Analyst Dr. Adam Jakubowski von SMC Research: Dr. ...
10.05.21 , Aktien Global
PVA TePla: Großaufträge sollen bald kommen
Die Zahlen der PVA TePla AG lagen im ersten Quartal unter den Erwartungen von SMC-Research, im Hinblick auf die Erreichung ...
10.05.21 , Finanztrends
PVA TePla: Großaufträge sollen bald kommen
Die Zahlen der PVA TePla AG lagen im ersten Quartal unter den Erwartungen von SMC-Research, im Hinblick auf die Erreichung ...