Suchen
Login
Anzeige:
Sa, 18. September 2021, 19:26 Uhr

Ölmarkt: Bullenlauf gestoppt


05.07.21 09:50
XTB

Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Die OPEC+ konnte in der vergangenen Woche keine Einigung über die zukünftige Fördermenge erzielen, so die Experten von XTB.

Ursprünglich seien die Gespräche für Donnerstag angesetzt gewesen, doch nachdem keine Fortschritte erzielt worden seien, seien sie auf Freitag verlängert worden. Aber auch am Freitag sei keine Einigung erzielt worden und die Verhandlungen sollten heute um 15:00 Uhr in Wien wieder aufgenommen werden.

Der Vorschlag, die tägliche Fördermenge ab August monatlich um 400.000 Barrel zu erhöhen, scheine breite Unterstützung zu finden, doch bei der Verteilung dieses Abkommens sei es zu Unstimmigkeiten gekommen. Die Vereinigten Arabischen Emirate würden eine Anpassung des Basisoutputs wollen, was ihnen erlauben würde, mehr zu pumpen. Der Energieminister von Saudi-Arabien habe die VAE aufgefordert, Kompromiss und Rationalität zu priorisieren.

Während die Produktionssteigerung im Allgemeinen nicht in Gefahr zu sein scheine, scheinen die Anleger etwas beunruhigt zu sein. Der Bullenlauf am Ölmarkt sei gestoppt worden und Rohöl werde seit Donnerstagnachmittag seitwärts gehandelt. WTI werde nahe der Mitte eines steilen Aufwärtstrendkanals gehandelt. Die untere Begrenzung des Kanals bei ca. 73,75 Dollar sei eine zu beobachtende kurzfristige Unterstützung. Sollte es zu einer größeren Abwärtsbewegung kommen, könnten die 23,6% und 38,2% Retracements die nächsten Ziele für Bullen sein.

Händler sollten bedenken, dass aufgrund des US-Feiertages die Handelszeiten für OIL.WTI heute verkürzt worden seien. OIL.WTI werde bis 19:00 Uhr gehandelt. (05.07.2021/ac/a/m)