Suchen
Login
Anzeige:
Mi, 18. Mai 2022, 6:12 Uhr

Notenbankpolitik bringt Volatilität – Aktienquote reduziert


24.01.22 15:26
Stock-World Redaktion

Obertshausen, 24. Januar 2022 – Die US-Notenbank Fed zieht die geldpolitischen Zügel an und die Märkte reagieren. Vor allem Growth- und Techwerte verloren stark – und wegen ihrer starken Gewichtung auch viele große Indizes. Jetzt zeigen auch die Liquiditätsindikatoren Gefahr an. „Im Portfolio haben wir die Aktienquote deshalb auf 33 Prozent reduziert“, sagt Benjamin Bente, Geschäftsführer der Vates Invest GmbH.

 


Am Freitag (21.01.22) wechselte die Indikator-Ampel von Hellgrün auf Gelb. „Noch vor den erheblichen Aktienmarktverlusten im Tagesverlauf kamen die Signale, die Aktienquote im Vates Parade Fonds haben wir im Zuge dessen mittels S&P-Future-Hedge auf 33 Prozent gesenkt“, sagt Bente. Bereits im Verlauf der Woche hatten die beobachteten kurzfristigen Liquiditätsindikatoren innerhalb der Ampel einer nach dem anderen auf Rot gewechselt, sodass die Vates-Ampel auf Gelb sprang.


 


„Nach den überdurchschnittlich schnellen Signalen im vergangenen Jahr kam das Gelb-Signal dieses Jahr innerhalb des historischen Normalbereichs bei der Reaktionsgeschwindigkeit – und das ist auch ganz gut so“, sagt Bente. Denn im vergangenen Jahr reagierten die kurzfristigen Liquiditätsindikatoren wie beispielsweise die High Yield Spreads oder der VIX deutlich schneller, lieferten Signale zur Reduzierung der Aktienquote. „Rückblickend kamen diese teilweise vielleicht zu schnell“, sagt Bente.


 


Jetzt interpretiert ein verunsicherter Markt Ankündigungen der Fed tendenziell negativ: Neben den in Kürze einsetzenden Zinserhöhungen und des bereits laufenden Tapering, also der geringeren Ausweitung der Notenbankbilanz durch Absenkung der Ankaufgeschwindigkeit neuer Anleihen im Rahmen des laufenden Quantitative Easing Programms, hat die US-Notenbank für dieses Jahr das Quantitative Tightening angedeutet. „Sie möchte ihre Bilanz also sogar netto abbauen, was der teilweisen Umkehr des vorigen Quantitative Easing Programms entspricht“, so Bente.


 


Die geänderte geldpolitische Ausrichtung der Fed nimmt dem Aktienmarkt den zentralen Bullenmarktfaktor der vergangenen Jahre und sollte zu spürbar höherer Volatilität als 2021 führen. „Buy and Hold ist aber in Zeiten restriktiver handelnder Notenbanken eine gefährliche Strategie, wie etwa die erheblichen Verluste bei kleinen Techwerten eindrucksvoll zeigen“, sagt Bente. Deshalb wurde auch die Aktienauswahl angepasst, Energie-, Banken- und Pharmasektor wurden aufgestockt. „Genau aus diesem Grund sehen wir das neue Jahr aber als große Chance für Fondsansätze mit aktivem Risikomanagement und sehr flexibler Aktienquote wie etwa unseren Vates Parade Fonds.“


 


Über die Vates Invest GmbH

Die Vates Invest GmbH, gegründet 2011, ist eine inhabergeführte Asset-Management-Boutique. Die Erfahrung zweier tiefer Aktienbärenmärkte (2001 und 2008) war prägend für die Philosophie von Vates. Das Spezialgebiet sind börsentägliche quantitative Analysen des monetären, konjunkturellen und sentimenttechnischen Umfelds. Seit 2014 verkörpert der Vates Parade Fonds die Portfoliomanagementstrategie von Vates Invest. Kernziel ist es, langfristig positive Rendite zu erzielen und zugleich die Anleger vor großen Verlusten in Bärenmärkten zu schützen.


ie Anleger vor großen Verlusten in Bärenmärkten zu schützen. Das Fondsvolumen ist 2021 um mehr als 50 Prozent gestiegen und liegt nun bei rund 150 Millionen Euro.



____________________________________________________________________________


Der Autor stellt hier lediglich Informationen zur Verfügung, es erfolgt keine Anlageberatung, Empfehlung oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Vermögensanlagen. Anlagegeschäfte beinhalten Risiken, so dass die Konsultierung professioneller Anlagenberater empfohlen wird. Wir möchten in diesem Zusammenhang darauf hinweisen, dass ein Engagement in Aktien (auch Hot Stocks oder Penny Stocks), Zertifikate, Fonds oder Optionsscheine zum Teil mit erheblichen Risiko verbunden. Ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden.





powered by stock-world.de

Trotz Crash: 97 % der Analysten empfehlen Amaz [...]
58 von 60 Analysten empfehlen Amazon-Aktien-Kauf Durchschnittliches Kursziel ...
Darum ist Low-Code nicht gleich Low-Code
München, 17. Mai 2022 – Auf dem Softwaremarkt tummeln sich zahlreiche Low-Code-Plattformen. Doch auch wenn sie dasselbe ...
POLIS Immobilien AG schließt 2021 trotz herausfo [...]
  Jahresergebnis vor Steuern beläuft sich auf 44,3 Mio. Euro Mieteinnahmen ...
UMBAUEN STATT KAUFEN
Versicherung: Was bei der Umrüstung eines Kfz in ein Wohnmobil zu beachten ist (djd). Im Auto unterwegs ...

 
Weitere Analysen & News
17.05.22 , Devin Sage
DAX Index X-Sequentials Daytrading für den 18.5 [...]
Sehr geehrte Leser/innen,Die Leser/innen des X-Sequentials Trading Börsenbriefs mit Handelssignalen realisierten ...
17.05.22 , CMC Markets
Die Erholung geht weiter - Es fließt wieder netto [...]
Die Erholung am Aktienmarkt geht weiter. Nach dem Turnaround am vergangenen Freitag und dem beherzten Auftritt ...
Dow Jones – Das hat funktioniert
Der Dow Jones Industrial Average® legte zum Schluss der Vorwoche und auch zum Start der neuen Handelswoche ...