Suchen
Login
Anzeige:
So, 27. November 2022, 13:39 Uhr

Nordex

WKN: A0D655 / ISIN: DE000A0D6554

Nordex: Die Jahresprognose trotz eines sehr schwachen ersten Semesters bestätigt - Aktienanalyse


18.08.22 11:50
ZertifikateJournal

Schwarzach am Main (www.aktiencheck.de) - Nordex-Aktienanalyse von "ZertifikateJournal":

Es kommt selten vor, dass ein Unternehmen an einem Sonntag Quartalszahlen meldet; Nordex (ISIN: DE000A0D6554, WKN: A0D655, Ticker-Symbol: NDX1, NASDAQ OTC-Symbol: NRDXF) hat dieses Kunststück fertiggebracht und am 14. August über das neueste Zahlenwerk berichtet, so die Experten vom "ZertifikateJournal" in einer aktuellen Veröffentlichung.

Dem Windkraftanlagenbauer hätten neben geringeren Installationen außerhalb Europas und Lateinamerikas die indirekten Auswirkungen der Pandemie und des Ukrainekriegs durch die Verwerfungen an den Energie-, Rohstoff- und Logistikmärkten zu schaffen gemacht. Daher sei der Umsatz im ersten Halbjahr um gut ein Fünftel auf 2,1 Mrd. Euro eingebrochen. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) sei mit 173,3 Mio. Euro sogar ins Minus gerutscht - ein deutlicher Rückschlag nach dem Plus von 68,4 Mio. Euro im entsprechenden Vorjahreszeitraum. Damit ergebe sich eine operative Marge von minus 8,1 Prozent.

Trotz des schwachen ersten Semesters habe das Management die Jahresprognose bestätigt, einen Umsatz von 5,2 Mrd. bis 5,7 Mrd. Euro und eine EBITDA-Marge von minus vier bis null Prozent zu erzielen. Insbesondere beim Ergebnis sei eine gewaltige Aufholjagd nötig. Nach den Berechnungen der Investmentbank Stifel müsste die operative Marge im zweiten Halbjahr mit 1,9 Prozent positiv ausfallen, um die Jahresprognose zu erreichen. Das entspreche aber auch den Erwartungen der Analysten und der Wettbewerber. Firmenchef Jose Blanco sei zuversichtlich: "Wir sehen weiterhin eine starke Auftragslage und verfügen über ein wettbewerbsfähiges Produktportfolio." Man werde mittelfristig von den guten Wachstumsaussichten der Windkraftindustrie profitieren. (Ausgabe 32/2022)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU unter folgendem Link.

Börsenplätze Nordex-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs Nordex-Aktie:
10,50 EUR -3,40% (18.08.2022, 11:47)

XETRA-Aktienkurs Nordex-Aktie:
10,47 EUR -3,10% (18.08.2022, 11:32)

ISIN Nordex-Aktie:
DE000A0D6554

WKN Nordex-Aktie:
A0D655

Ticker-Symbol Nordex-Aktie:
NDX1

NASDAQ OTC-Symbol Nordex-Aktie:
NRDXF

Kurzprofil Nordex SE:

Die Nordex-Gruppe (ISIN: DE000A0D6554, WKN: A0D655, Ticker-Symbol: NDX1, NASDAQ OTC-Symbol: NRDXF) hat über 41 GW Windenergieleistung in über 40 Märkten installiert und erzielte im Jahr 2021 einen Umsatz von etwa EUR 5,4 Mrd. Das Unternehmen beschäftigt derzeit über 9.000 Mitarbeiter. Zum Fertigungsverbund gehören Werke in Deutschland, Spanien, Brasilien, den USA, Indien und Mexiko. Das Produktprogramm konzentriert sich auf Onshore-Turbinen vor allem der 4- bis 6,X-MW-Klasse, die auf die Marktanforderungen von Ländern mit begrenzten Ausbauflächen und Regionen mit begrenzten Netzkapazitäten ausgelegt sind. (18.08.2022/ac/a/nw)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
11:46 , Aktiennews
Nordex-Anleger dürften mehr als glücklich sein!
Die vorliegende Analyse beschäftigt sich mit der Aktie Nordex, die im Segment "Schwere elektrische Ausrüstung" ...
09:02 , Motley Fool
Nordex-Aktie: 4 Gründe, warum sie steigen könnte
Nordex (WKN: A0D655)-Aktien sind seit April 2021 deutlich gefallen und über einen längeren Zeitraum kaum gestiegen. ...
03:40 , Aktiennews
Nordex Aktie: Sensationelle Entwicklung
Die vorliegende Analyse beschäftigt sich mit der Aktie Nordex, die im Segment "Schwere elektrische Ausrüstung" ...