Suchen
Login
Anzeige:
Sa, 21. Mai 2022, 7:50 Uhr

Nvidia

WKN: 918422 / ISIN: US67066G1040

NVIDIA: Übernahme gescheitert?! Aktienanalyse


25.01.22 13:00
Der Aktionär

Kulmbach (www.aktiencheck.de) - NVIDIA-Aktienanalyse von "Der Aktionär":

Benedikt Kaufmann vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie des Spezialisten für Grafik-Prozessoren NVIDIA Corp. (ISIN: US67066G1040, WKN: 918422, Ticker-Symbol: NVD, NASDAQ-Symbol: NVDA) unter die Lupe.

Es hätte der größte Deal aller Zeiten in der Halbleiter-Branche werden können - doch die rund 40 Milliarden Dollar schwere Übernahme von Arm durch NVIDIA solle nun abgeblasen werden. Das jedenfalls würden Insider gegenüber Bloomberg berichten und die NVIDIA-Aktie im vorbörslichen Handel auf Talfahrt schicken.

Weil keine Fortschritte bei der Einholung der noch ausstehenden Genehmigungen seitens der Wettbewerbsbehörden gemacht worden seien, bereite NVIDIA nun den Rückzug von der Arm-Übernahme vor, berichte Bloomberg am Dienstagmittag. Laut den Insidern plane der Eigentümer Softbank nun den Börsengang der britischen Chip-Tochter.

Ursprünglich sollte der Deal bis März 2022 abgeschlossen sein, aber NVIDIA-CEO Jensen Huang habe im August bereits zugegeben, dass es wahrscheinlich über diesen Termin hinausgehen würde. Denn nicht nur Konkurrenten würden sich gegen den Zusammenschluss stellen, sondern auch Wettbewerbsbehörden - insbesondere die Genehmigung von China und der UK stünden noch aus.

DER AKTIONÄR rechne unverändert mit einem Scheitern des Deals - und auch am Markt sei einer erfolgreichen Übernahme zuletzt nur eine geringe Wahrscheinlichkeit eingeräumt worden. Das endgültige Platzen des Deals dürfte daher schon zu großen Teilen eingepreist sein. Dass der strategische Meilenstein für NVIDIA nun aber ausbleiben könnte, drücke im schwachen Marktumfeld kurzfristig dennoch auf das Sentiment. Die NVIDIA-Aktie verliere im vorbörslichen Handel rund 3,3 Prozent.

Der US-Titel sei in den vergangenen Tagen unter seinen Stoppkurs bei 230 Euro gefallen. Daher habe DER AKTIONÄR die Reißleine gezogen und auch die Restposition verkauft.

Anleger warten die Konsolidierung ab und setzen die NVIDIA-Aktie vorerst auf ihre Watchlist, so Benedikt Kaufmann von "Der Aktionär". (Analyse vom 25.01.2022)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU unter folgendem Link.

Börsenplätze NVIDIA-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs NVIDIA-Aktie:
200,35 EUR -2,81% (25.01.2022, 12:41)

NASDAQ-Aktienkurs NVIDIA-Aktie:
233,72 USD -0,01% (24.01.2022, 22:00)

ISIN NVIDIA-Aktie:
US67066G1040

WKN NVIDIA-Aktie:
918422

Ticker-Symbol NVIDIA-Aktie:
NVD

NASDAQ-Symbol NVIDIA-Aktie:
NVDA

Kurzprofil NVIDIA Corp.:

Die NVIDIA Corporation (ISIN: US67066G1040, WKN: 918422, Ticker-Symbol: NVD, NASDAQ-Symbol: NVDA) ist ein führender Hersteller von IT-Hardware. Die Gesellschaft entwirft, entwickelt und vermarktet Grafik- und Medienkommunikationsprozessoren und ähnliche Software für PCs, Workstations und digitale Entertainmentplattformen. Das Unternehmen stellt eine Vielzahl von 3D-Graphikprozessoren her wie auch Graphikprozesseinheiten (GPUs), die bei Desktop-PCs, Smartphones, Tablets und Laptops eingesetzt werden.

Diese 3D-Graphikprozessoren werden für eine Reihe von Anwendungen wie Spiele, digitale Bildverarbeitung und Internet- und Industriedesign benutzt. Die Graphikprozessoren sind architektonisch kompatibel zwischen Produktgenerationen ausgelegt, um Herstellern und Endnutzern niedrige Kosten zu gewährleisten. Die NVIDIA Corporation vertreibt ihre Produkte weltweit. Die Verkaufs- und Marketing-Teams des Unternehmens arbeiten eng mit PC-OEMs, Systemintegrierern, Motherboardherstellern und Add-in-Board-Herstellern zusammen. (25.01.2022/ac/a/n)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
20.05.22 , Wedbush Securities
NVIDIA: Kurszielreduzierung
Los Angeles (www.aktiencheck.de) - Rating-Update: Matt Bryson, Analyst von Wedbush Securities, bewertet die Aktie ...
20.05.22 , Aktionär TV
VW: Nächster Schritt Richtung Elektromobilität - K [...]
Der Trading-Tipp des Tages ist diesmal Volkswagen. Nach über zwei Jahren Umbauphase beginnt heute die E-Auto-Serienproduktion ...
19.05.22 , Maydorns Meinung
NVIDIA: Vorsicht angebracht! Aktienanalyse
Kulmbach (www.aktiencheck.de) - NVIDIA-Aktienanalyse von "Der Aktionär": Alfred Maydorn vom Anlegermagazin ...