Suchen
Login
Anzeige:
So, 29. Januar 2023, 13:39 Uhr

NATGAS springt wegen kälteren Wetters um 7%


07.11.22 13:01
XTB

Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Die US-Erdgaspreise beginnen den Handel mit einer großen Preislücke aufgrund kälterer Wettervorhersagen, so die Experten von XTB.

Die US-Erdgaspreise (NATGAS) würden heute Morgen um über 7% höher gehandelt, nachdem sie den heutigen Handel mit einer mehr als 8%igen Aufwärtslücke begonnen hätten. Der Preis habe heute die Widerstandszone von 7,00 Dollar/MMBTu getestet, nachdem er am Freitag die Zone von 6,30 bis 6,40 Dollar angegriffen habe.

Der Preis habe nun ein Drittel des jüngsten größeren Abwärtsimpulses wieder aufgeholt und sei aus dem Abwärtstrendkanal, in dem er seit Anfang August gehandelt werde, ausgebrochen. Die oben erwähnte Zone von 6,30 bis 6,40 Dollar sowie das 23,6%-Retracement des Abwärtsimpulses könnten nun als wichtige kurzfristige Unterstützung angesehen werden, falls die Bären versuchen sollten, die Preislücke zu schließen.

Interessanterweise würden die 5-Jahres-Saisonmuster darauf hindeuten, dass es bis Ende dieser Woche zu erheblichen Preissprüngen beim Erdgas kommen werde. Gleichzeitig würden die Prognosen für Europa nach wie vor auf überdurchschnittlich hohe Temperaturen hindeuten, was heute einen Rückgang der europäischen Erdgaspreise um 3 bis 4% zur Folge habe. (07.11.2022/ac/a/m)



 
Werte im Artikel