Suchen
Login
Anzeige:
Sa, 13. August 2022, 14:12 Uhr

Microsoft

WKN: 870747 / ISIN: US5949181045

Microsoft: Activision Blizzard-Übernahme in Gefahr? Aktienanalyse


06.07.22 16:53
Der Aktionär

Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Microsoft-Aktienanalyse von "Der Aktionär":

Julian Weber vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie des Softwaregiganten Microsoft Corp. (ISIN: US5949181045, WKN: 870747, Ticker-Symbol: MSF, NASDAQ-Symbol: MSFT) unter die Lupe.

Im Januar habe der US-Konzern angekündigt den Gaming-Anbieter Activision Blizzard für fast 70 Mrd. USD übernehmen zu wollen. Zuletzt sei es um die größte Übernahme der Microsoft-Geschichte ruhiger geworden. Am Mittwoch habe die britische Wettbewerbsbehörde CMA aber verkündet, die Übernahme zu prüfen.

In einer ersten Phase wolle sich die Behörde bis zum ersten September entscheiden, ob der Deal genehmigt werde oder in einer anschließenden zweiten Phase eine ausführlichere Untersuchung stattfinden solle. Die CMA habe erklärt, sie werde prüfen, ob die Übernahme dem Wettbewerb schaden und zu höheren Preisen oder einer geringeren Auswahl führen werde. Im Fokus der Ermittlungen werde u.a. stehen, wie Microsofts Besitz von Activision Konkurrenten und deren Zugang zu den größten Spielen des Unternehmens schaden könnte.

Microsoft-Rechtsberaterin Lisa Tanzi habe dazu gesagt, Microsoft habe sich klar dazu geäußert, wie der Konzern sein Spielegeschäft führen wolle und warum man glaube, dass der Deal den Spielern, Entwicklern und der Industrie zugutekommen werde. Zudem wolle man mit den Behörden zusammenarbeiten. Tanzi gehe von einem Abschluss des Deals im Jahr 2023 aus.

Ein Zustandekommen des Deals wäre ein großer Erfolg für Microsoft, da Gaming einer der wichtigsten Wachstumstreiber des Konzerns sei. Durch die Übernahme würde Microsoft Zugang zu großen Spiele-Franchises und Know-how für weitere Technologien erlangen. "Der Aktionär" gehe davon aus, dass der Deal unter Auflagen über die Bühne gehe.

Abgesehen davon sei Microsoft auch in anderen Bereichen stark aufgestellt, weshalb "Der Aktionär" langfristig bullish gegenüber der Microsoft-Aktie sei, so Julian Weber vom Anlegermagazin "Der Aktionär" in einer aktuellen Aktienanalyse. (Analyse vom 06.07.2022)

Hinweis auf Interessenkonflikte:

Der Autor hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren können: Microsoft.

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU unter folgendem Link.

Börsenplätze Microsoft-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs Microsoft-Aktie:
260,10 EUR +1,56% (06.07.2022, 16:31)

XETRA-Aktienkurs Microsoft-Aktie:
259,80 EUR +3,65% (06.07.2022, 16:16)

NASDAQ-Aktienkurs Microsoft-Aktie:
263,89 USD +0,40% (06.07.2022, 16:17)

ISIN Microsoft-Aktie:
US5949181045

WKN Microsoft-Aktie:
870747

Ticker-Symbol Microsoft-Aktie:
MSF

NASDAQ-Symbol Microsoft-Aktie:
MSFT

Kurzprofil Microsoft Corp.:

Die Microsoft Corp. (ISIN: US5949181045, WKN: 870747, Ticker-Symbol Deutschland: MSF, NASDAQ-Symbol: MSFT) ist ein weltweit führendes Softwareunternehmen. Die Gesellschaft bietet ein breites Spektrum an Software-Produkten und Dienstleistungen für verschiedene Nutzergeräte. Die Produktpalette erstreckt sich von den Windows-Betriebssystemen für PCs, Mobilgeräte und Netzwerke über Serversoftware für Client-Server-Umgebungen, Anwendungsprogramme und Desktop-Applikationen für Unternehmen sowie private Nutzer und Multimedia-Anwendungen bis hin zu Internet-Plattformen und Entwickler-Tools. Zusammen mit dem weltweit meistverwendeten Betriebssystem Windows bilden die Büroprogramme der Marke Office die Hauptstützen des Unternehmens.

Im Onlinebereich betreibt der Konzern die Internet-Suchmaschine Bing und die Abonnementversionen der neuesten Office-Varianten. Über den Internet-Telefondienst Skype stellt das Unternehmen seinen Kunden sowohl Sprach- als auch Videotelefonie zur Verfügung. Die Hardware-Sparte des Unternehmens bedient Microsoft Surface, eine Reihe verschiedener Tablets. Mit den Videospielkonsolen Xbox 360 und Xbox One platziert sich Microsoft außerdem an den Spitzenpositionen der Videospielbranche. 2016 übernahm der Technologie-Riese das Karriere-Netzwerk LinkedIn. (06.07.2022/ac/a/n)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
10:01 , Aktiennews
Microsoft Aktie: Wie wichtig ist diese Entwicklung [...]
Für die Aktie Microsoft aus dem Segment "Systemsoftware" wird an der heimatlichen Börse NASDAQ GS ...
01:56 , Aktiennews
Wichtige Nachricht für Microsoft-Anleger!
Für die Aktie Microsoft aus dem Segment "Systemsoftware" wird an der heimatlichen Börse NASDAQ GS ...
12.08.22 , Aktiennews
Microsoft Aktie: Immer langsam!
Für die Aktie Microsoft aus dem Segment "Systemsoftware" wird an der heimatlichen Börse NASDAQ GS ...