Suchen
Login
Anzeige:
Do, 6. Oktober 2022, 22:16 Uhr

Mercedes-Benz Group

WKN: 710000 / ISIN: DE0007100000

Mercedes-Benz Group baut die eigene Fertigung von E-Auto-Batteriezellen mit CATL aus - Aktienanalyse


12.08.22 12:59
Der Aktionär

Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Mercedes-Benz Group-Aktienanalyse von "Der Aktionär":

Marion Schlegel vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie der Mercedes-Benz Group AG (ISIN: DE0007100000, WKN: 710000, Ticker-Symbol: MBG, NASDAQ OTC-Symbol: DDAIF) unter die Lupe.

Der Autobauer Mercedes-Benz baue die eigene Fertigung von E-Auto-Batteriezellen gemeinsam mit dem chinesischen Batteriekonzern CATL aus. In Ungarn entstehe in Debrecen eine neue Produktionsstätte für Batteriezellen des chinesischen Anbieters, habe Mercedes am Freitag in Stuttgart mitgeteilt. Diese solle für die europäische Produktion von Elektroautos Batteriezellen bereitstellen.

Mercedes-Benz werde als erster Partner mit dem größten anfänglichen Bestellvolumen aus dem ungarischen Werk beliefert, wie es geheißen habe. Mercedes habe keine finanziellen Details zum Umfang der eigenen Investitionen genannt. CATL habe aber zuvor in einer Mitteilung an die chinesische Börse in Shenzen mitgeteilt, dass in Ungarn 7,3 Milliarden Euro investiert werden sollten.

CATL (Contemporary Amperex Technology) sei der weltgrößte Hersteller von Batteriezellen für Elektroautos. Die Firma beliefere unter anderem den US-Elektroautoplatzhirsch Tesla, aber auch den deutschen BMW-Konzern und sei im August 2020 eine Partnerschaft mit Mercedes eingegangen.

Mercedes habe vor gut einem Jahr bekannt gegeben, wie auch Volkswagen selbst in die Batteriezellfertigung einzusteigen. Die Schwaben möchten so bis Ende des Jahrzehnts mit acht Werken weltweit auf eine jährliche Produktionskapazität von 200 Gigawattstunden (GWh) an Batteriespeicher kommen, um ihre Elektroautos zu bestücken. Bereits beteiligt habe sich Mercedes an der Batteriezell-Allianz ACC des Autokonzerns Stellantis mit dem französischen Energiekonzern TotalEnergies.

Aus technischer Sicht habe das Papier wieder den Weg nach oben eingeschlagen und das Break der 50-Tage-Linie bei 58,80 Euro geschafft. Nun gelte es die 90-Tage-Linie zu überwinden. Der nächste Widerstand warte dann im Bereich von 62,50 Euro.

Wird auch diese Hürde genommen, besteht Luft bis zur wichtigen 200-Tage-Linie bei 65,98 Euro, so Marion Schlegel von "Der Aktionär" zur Mercedes-Benz Group-Aktie. (Analyse vom 12.08.2022)

(Mit Material von dpa-AFX)

Hinweis auf Interessenkonflikte:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren können: Mercedes-Benz.

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU unter folgendem Link.

Börsenplätze Mercedes-Benz Group-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs Mercedes-Benz Group-Aktie:
60,94 EUR +0,73% (12.08.2022, 12:57)

XETRA-Aktienkurs Mercedes-Benz Group-Aktie:
61,01 EUR +0,81% (12.08.2022, 12:42)

ISIN Mercedes-Benz Group-Aktie:
DE0007100000

WKN Mercedes-Benz Group-Aktie:
710000

Ticker-Symbol Mercedes-Benz Group-Aktie:
MBG

NASDAQ OTC-Symbol Mercedes-Benz Group-Aktie:
DDAIF

Kurzprofil Mercedes-Benz Group AG:

Die Mercedes-Benz Group AG (ISIN: DE0007100000, WKN: 710000, Ticker-Symbol: MBG, NASDAQ OTC-Symbol: DDAIF) ist eines der erfolgreichsten Automobilunternehmen der Welt. Mit der Mercedes-Benz AG gehört man zu den größten Anbietern von Premium- und Luxus-Pkw und Vans. Die Mercedes-Benz Mobility AG bietet Finanzierung, Leasing, Flottenmanagement, Geldanlagen, die Vermittlung von Versicherungen sowie innovative Mobilitätsdienstleistungen an.

Mercedes-Benz vertreibt seine Fahrzeuge und Dienstleistungen in nahezu allen Ländern der Welt und hat Produktionsstätten in Europa, Nord- und Südamerika, Asien und Afrika. Zum Markenportfolio zählen neben Mercedes-Benz, der wertvollsten Luxus-Automobilmarke der Welt (Quelle: Interbrand-Studie, 20.10.2020), sowie Mercedes-AMG, Mercedes-Maybach, Mercedes-EQ und Mercedes me auch die Marken von Mercedes-Benz Mobility: Mercedes-Benz Bank, Mercedes-Benz Financial Services, und Athlon. (12.08.2022/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
Werte im Artikel
132,38 plus
+2,13%
53,84 plus
+1,57%
71,97 plus
+0,70%
51,83 plus
+0,19%
238,06 minus
-1,14%
19:37 , Aktiennews
Mercedes-Benz-Group Aktie: In selten guter Lage!
Für die Aktie Mercedes-benz stehen per 05.10.2022, 18:44 Uhr 55 EUR zu Buche. Mercedes-benz zählt zum Segment ...
15:21 , dpa-AFX
ROUNDUP: Trendwende auf dem Automarkt? Neuzu [...]
BERLIN (dpa-AFX) - Nach monatelangen Lieferschwierigkeiten insbesondere bei Halbleitern verbessert sich die Lage ...
15:10 , dpa-AFX
Dudenhöffer: Automarkt kippt von Angebots- zu Na [...]
MÜNCHEN (dpa-AFX) - Der deutsche Automarkt steht nach Einschätzung des Branchenexperten Ferdinand Dudenhöffer ...