Suchen
Login
Anzeige:
Fr, 1. Juli 2022, 10:07 Uhr

S&P 500

WKN: A0AET0 / ISIN: US78378X1072

Marktkommentar: Fragile Erholungsrally an der Wall Street


18.05.22 10:06
XTB

Frankfurt (www.aktiencheck.de) - S&P 500 (ISIN: US78378X1072, WKN: A0AET0) gleicht Hälfte der jüngsten Verluste aus, so die Experten von XTB.

Die Rally an der Wall Street gerate am Mittwoch ins Stocken - alle drei großen US-Indices würden sich vorbörslich leicht zurückziehen. Einerseits hätten die gestrigen Daten zum Einzelhandel und zur Industrieproduktion eine starke US-Wirtschaft signalisiert. Andererseits sollten laut FED-Chef Jerome Powell die Zinsen so lange angehoben werden, bis es "klare und überzeugende" Beweise dafür gebe, dass die Inflation zurückgehe. Am Dienstag habe der S&P 500 das lokale Hoch bei 4.065 Punkten durchbrochen und habe nach einem Anstieg von etwas mehr als 2% über dem 50%-Retracement des vorherigen Abwärtsimpulses geschlossen. Um den Abwärtstrend zu beenden, müsste der Index die fast 6% entfernten Hochs bei 4.303 Punkten überwinden.

EUR/USD (ISIN: EU0009652759, WKN: 965275) korrigiere am Mittwoch leicht, nachdem sich das Paar gestern nach einer sehr dynamischen Aufwärtsbewegung über die 1,05er-Marke habe erholen können. Das Paar sei fast um 120 Pips gestiegen - dies sei der stärkste Anstieg seit dem 9. März gewesen. Seit dem Tief der Vorwoche sei sogar eine Aufwärtsbewegung von rund 2% (über 200 Pips) zu beobachten gewesen. Doch trotz des Lebenszeichens der EUR-Bullen stelle die Rally im Tageschart nur eine Aufwärtskorrektur im Abwärtstrend dar, sodass ein weiterer Ausverkauf das Basisszenario bleibe. Um den Abwärtstrend zu beenden, müsste das Hoch vom 5. Mai bei 1,0642 nachhaltig durchbrochen werden.

Der DE30 (ISIN: DE0008469008, WKN: 846900) unterbreche am Mittwoch seine Erholungsrally, die am Dienstag vor einer Woche begonnen habe. Am gestrigen Dienstag habe der deutsche Leitindex über 240 Punkte zugelegt und über dem 78,6%-Retracement des vorherigen Abwärtsimpulses geschlossen. Es fehle daher nicht mehr viel, um den Widerstand bei 14.318 Punkten zu testen - an diesem könnte sich entscheiden, ob der Abwärtstrend beendet werde. Solange ein Bruch ausbleibe, seien die Verkäufer im Vorteil. Im Stundenchart gebe es jedoch bisher keine Anzeichen, die auf den Beginn eines neuen Ausverkaufs hindeuten würden. Man beachte, dass der DE30 bei seiner jüngsten Aufwärtsbewegung fast 1.000 Punkte an Wert gewonnen habe. (18.05.2022/ac/a/m)



 
Werte im Artikel
12.789 plus
+0,04%
3.753 minus
-0,87%
30.06.22 , dpa-AFX
ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Schwächstes [...]
NEW YORK (dpa-AFX) - Die US-Börsen haben am Donnerstag ihre deutlichen Verluste aus dem frühen Handel ...
30.06.22 , dpa-AFX
Aktien New York Schluss: S&P 500 mit schwächs [...]
NEW YORK (dpa-AFX) - Die US-Börsen haben am Donnerstag ihre deutlichen Verluste aus dem frühen Handel ...
30.06.22 , dpa-AFX
Aktien New York: Tagesverluste eingedämmt - Halb [...]
NEW YORK (dpa-AFX) - Die US-Börsen haben am Donnerstag ihre deutlichen Verluste aus dem frühen Handel ...