Suchen
Login
Anzeige:
So, 3. Juli 2022, 9:56 Uhr

MS Industrie

WKN: 585518 / ISIN: DE0005855183

MS Industrie: Erstes Quartal mit zweistelligem Umsatzwachstum und verbesserter EBIT-Marge - Aktienanalyse


18.05.22 15:55
Montega AG

Hamburg (www.aktiencheck.de) - MS Industrie-Aktienanalyse von der Montega AG:

Miguel Lago Mascato, Aktienanalyst der Montega AG, rät in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie der MS Industrie AG (ISIN: DE0005855183, WKN: 585518, Ticker-Symbol: MSAG) unverändert zu kaufen.

MS Industrie habe am Freitag Finanzkennzahlen für das erste Quartal 2022 veröffentlicht, die einen deutlichen Umsatz- und Ergebnisanstieg im Vergleich zum Vorjahresquartal zeigen würden. Die operative Performance sowie der steigende Auftragsbestand seien für Miguel Lago Mascato ein klarer Hinweis, dass MS Industrie ihre Jahresziele erreichen werde.

Der wesentliche Treiber des Umsatzanstiegs im Auftaktquartal sei das Segment Powertrain gewesen (35,0 Mio. Euro; +15,0% yoy), das in Q1 rund 75% der Umsätze ausgemacht habe. Im Segment Ultrasonic habe das Unternehmen einen Umsatzanstieg um 6% auf 12,0 Mio. Euro erzielt. Erfreulich sei hierbei die Entwicklung des Technologiefelds "Serienmaschinen" gewesen, welches Ultraschall-Schweißmaschinen für verschiedenste Kunststoffkleinteile anbiete. Insgesamt habe der Konzernerlös in Q1 um 14,6% gegenüber dem Vorjahresquartal auf 47,0 Mio. Euro gesteigert werden können.

Im Q1 dürfte das Powertrain-Segment nach Erachten des Analysten den Löwenanteil zum Ergebnis beigetragen haben (MONe: ca. 2,0 Mio), während das Segment Ultrasonic in Q1 u.E. noch leicht defizitär gewesen sei. Auf Jahressicht plane das Unternehmen jedoch mit einer ausgeglichenen Performance in diesem Segment. Hervorzuheben sei, dass Preissteigerungen bei Material und Energie v.a. im Bereich Powertrain an Kunden hätten weitergegeben werden können. Dementsprechend sei das EBIT auf 1,9 Mio. Euro ausgebaut (Q1/2021: 0,9 Mio. Euro) und die EBIT-Marge verdoppelt worden (4,4%).

Der Auftragsbestand betrage zum Ende des ersten Quartals 120 Mio. Euro. So würden im Segment Powertrain Aufträge in Höhe von 79 Mio. Euro vorliegen. Im Segment Ultrasonic betrage der Auftragsbestand 41 Mio. Die Verdopplung des Auftragseingangs in Q1 für Ultraschallmaschinen der Non-Automotive-Technologiefelder unterstreiche nach Erachten des Analysten die starke Wettbewerbsposition von MS Industrie außerhalb des Automotive-Sektors. Auch bei den Ultraschall-Sondermaschinen verspüre das Unternehmen eine ansteigende Nachfrage durch Nachholeffekte beim Bau von PKW-Modellderivaten. MS Industrie sei nach eigenen Angaben bisher eher geringfügig von den Auswirkungen der globalen Lieferkettenverwerfungen betroffen. Im Segment Ultrasonic werde allerdings eine deutliche Verschiebung von Umsätzen in das Q3 bzw. Q4 antizipiert.

Für das Geschäftsjahr 2022 gehe das Unternehmen unverändert von einem Umsatz von 200 Mio. Euro bei einer steigenden EBITDA- und EBIT-Marge und einem positiven Jahresüberschuss aus. Der Auftragsbestand von 120 Mio. Euro mit einem Planungshorizont von ca. sechs Monaten impliziere, dass nur ca. 30 Mio. Euro an Auftragseingängen zur Erreichung des Umsatzziels von 200 Mio. Euro fehlen würden. Aufgrund der gesteigerten Visibilität erhöhe der Analyst daher seine Umsatzprognose für das Jahr 2022. Im Zuge eines Analystenwechsels aktualisiere er weiterhin seine Mittelfristprognosen.

Die Guidance 2022 sei nach dem erfolgreichen Jahresstart nach Erachten des Analysten gut erreichbar.

Miguel Lago Mascato, Aktienanalyst der Montega AG, bestätigt seine Kaufempfehlung für die MS Industrie-Aktie mit einem Kursziel von 2,80 Euro (zuvor: 2,70 Euro). (Analyse vom 18.05.2022)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze MS Industrie-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs MS Industrie-Aktie:
1,615 EUR +3,19% (18.05.2022, 11:18)

XETRA-Aktienkurs MS Industrie-Aktie:
1,57 EUR -0,32% (17.05.2022, 17:36)

ISIN MS Industrie-Aktie:
DE0005855183

WKN MS Industrie-Aktie:
585518

Ticker-Symbol MS Industrie-Aktie:
MSAG

Kurzprofil MS Industrie AG:

Die MS Industrie AG (ISIN: DE0005855183, WKN: 585518, Ticker-Symbol: MSAG) mit Sitz in München ist die börsennotierte Muttergesellschaft einer fokussierten Industriegruppe mit den Geschäftsfeldern Antriebstechnik ("Powertrain Technology Group": Systeme und Komponenten für schwere Verbrennungsmotoren und kundenspezifische Elektromotoren) und Ultraschalltechnik ("Ultrasonic Technology Group": Sondermaschinen sowie Ultraschallsysteme und -komponenten). Zu den wesentlichen Kundenbranchen zählen die weltweite Nutzfahrzeug- und die Pkw-Industrie, gefolgt von der Verpackungsmaschinenindustrie und dem allgemeinen Maschinen- und Anlagenbau.

Im Rahmen ihrer Strategie konzentriert sich die MS Industrie AG auf vorwiegend organisches Wachstum und Beteiligungen innerhalb der bestehenden industriellen Kernkompetenzen, flankiert durch Engagements im industriellen Immobiliensektor sowie ergänzende Dienstleistungen. (18.05.2022/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Die diesem Artikel zugrundeliegende Finanzanalyse / Studie zu dieser Gesellschaft ist im Auftrag dieser Gesellschaft oder einer dieser Gesellschaft nahe stehenden Person oder Unternehmens erstellt worden.





 
08.06.22 , Aktiennews
Ist es endlich vollbracht, MS Industrie?
Per 07.06.2022, 10:07 Uhr wird für die Aktie Ms Industrie am Heimatmarkt Xetra der Kurs von 1.6 EUR angezeigt. Das ...
31.05.22 , Aktien Global
MS Industrie: Umsatz- und Ergebniswachstum für 2 [...]
Nach Darstellung von GBC habe sich die MS Industrie AG zwar in 2021 erholt, aber die Erwartungen nicht erfüllt. ...
30.05.22 , GBC AG
MS Industrie: Steigende Umsätze und Ergebnisse er [...]
Augsburg (www.aktiencheck.de) - MS Industrie-Aktienanalyse von der GBC AG: Cosmin Filker und Matthias Greiffenberger, ...