Suchen
Login
Anzeige:
Mo, 26. Februar 2024, 22:01 Uhr

K+S AG

WKN: KSAG88 / ISIN: DE000KSAG888

K+S: Bodenbildung bei Kalipreisen lässt auf sich warten - Downgrade - Aktienanalyse


01.12.23 14:30
Raiffeisen Bank International AG

Wien (www.aktiencheck.de) - K+S-Aktienanalyse von der Raiffeisen Bank International AG:

Aaron Alber, Analyst der Raiffeisen Bank International AG (RBI), stuft die Aktie der K+S AG (ISIN: DE000KSAG888, WKN: KSAG88, Ticker-Symbol: SDF, NASDAQ OTC-Symbol: KPLUF) in einer aktuellen Aktienanalyse von "Kauf" auf "Halten" herab.

Nachdem Düngemittel im Jahr 2022 als Folge des Russland-Ukraine-Konflikts noch einen Preishöhenflug erlebt hätten, würden deutlich fallende Notierungen das Jahr 2023 kennzeichnen. Vielerorts würden sich die Lager stapeln und selbst größere Rabatte könnten die Nachfrage seitens der Landwirtschaft nicht stimulieren. Letztere setze offensichtlich auf noch weiter fallende Preise. Dies drücke die Margen der Hersteller wie K+S. Allerdings sei auch dieser "Wartefrist" durch leerende Lager irgendwann ein Ende gesetzt, weshalb bei den Düngemittelpreisen ab 2024 zumindest eine Bodenbildung zu erwarten sei. Bei Auftausalz sorge der nun doch hereinbrechende Winter für einen entsprechenden Verbrauch, welcher nach Abschluss der Streuperiode eine Wiederbefüllung der Lager nach sich ziehen werde.

Insgesamt zeichne sich für landwirtschaftliche Erzeugnisse sowie für die Düngemittelindustrie nach dem außergewöhnlichen Jahr 2022 weltweit eine Normalisierung ab. Erdgas, das ein wichtiger Ausgangsstoff und Energieträger für die Branche sei, habe sich im Jahresverlauf deutlich ermäßigt und das Risiko einer Mangellage scheint gebannt, zumal hier in den nächsten zwei bis drei Jahren im großen Stil Kapazitäten für den Flüssiggasimport in Betrieb gehen würden. Die Sanktionen gegen russische und weißrussische Kali-Produzenten würden zwar noch längere Zeit aufrechtbleiben und westeuropäischen Produzenten wie K+S tendenziell Rückenwind verleihen, die Euphorie bezüglich der Rohstoffmärkte und deren Preishöhenflug im Zuge der Corona-Jahre und des Kriegsausbruchs in der Ukraine scheine sich aber sukzessive auszupreisen.

Insofern rechnet Aaron Alber, Analyst der Raiffeisen Bank International AG, langfristig mit wieder niedrigeren Absatzpreisen und ändert seine Empfehlung für die K+S-Aktie von "Kauf" auf "Halten". Das Kursziel von EUR 14 reflektiert Bewertungsabschläge von K+S gegenüber Vergleichsunternehmen, welche uns aus der historischen Beobachtung heraus gerechtfertigt erscheinen, so die Analysten der RBI. (Analyse vom 01.12.2023)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus:

Offenlegung von Umständen und Interessen, die die Objektivität der RBI gefährden könnten: www.raiffeisenresearch.com/disclosuresobjectivity

Börsenplätze K+S-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs K+S-Aktie:
13,50 EUR -0,88% (01.12.2023, 14:28)

XETRA-Aktienkurs K+S-Aktie:
13,51 EUR -0,66% (01.12.2023, 14:12)

ISIN K+S-Aktie:
DE000KSAG888

WKN K+S-Aktie:
KSAG88

Ticker-Symbol K+S-Aktie:
SDF

NASDAQ OTC-Symbol K+S-Aktie:
KPLUF

Kurzprofil K+S AG:

K+S (ISIN: DE000KSAG888, WKN: KSAG88, Ticker-Symbol: SDF, NASDAQ OTC-Symbol: KPLUF) versteht sich als ein auf den Kunden fokussierter, eigenständiger Anbieter von mineralischen Produkten für die Bereiche Landwirtschaft, Industrie, Verbraucher und Gemeinden. Das Unternehmen hilft Landwirten bei der Sicherung der Welternährung, bietet Lösungen, die Industrien am Laufen halten, bereichert das tägliche Leben der Konsumenten und sorgt für Sicherheit im Winter. Die stetig steigende Nachfrage nach mineralischen Produkten bedient K+S aus Produktionsstätten in Europa, Nord- und Südamerika sowie einem weltweiten Vertriebsnetz. Das Unternehmen strebt nach Nachhaltigkeit, denn es bekennt sich zu seiner Verantwortung gegenüber Menschen, der Umwelt, den Gemeinden und der Wirtschaft in den Regionen, in denen es tätig ist. Mehr über K+S unter www.kpluss.com. (01.12.2023/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
15:56 , Aktiennews
K&S Aktie: Das Vertrauen entzogen!
Der Aktienkurs von K+S zeigt im Vergleich zur durchschnittlichen Jahresperformance von Aktien aus dem gleichen Sektor ...
25.02.24 , aktiencheck.de
K+S: Shortseller Millennium International Managemen [...]
Kassel (www.aktiencheck.de) - Shortseller Millennium International Management LP hat Netto-Leerverkaufsposition in Aktien ...
25.02.24 , Aktiennews
K&S Aktie: Warnung inmitten des Jubels!
Die Stimmung der Anleger bezüglich der Aktie von K+S hat sich in den letzten Wochen verändert. Während ...