Suchen
Login
Anzeige:
Di, 16. August 2022, 9:29 Uhr

Johnson & Johnson

WKN: 853260 / ISIN: US4781601046

Johnson & Johnson: Aufspaltung in zwei unabhängige Unternehmen - Aktienanalyse


23.11.21 10:45
Independent Research

Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Johnson & Johnson-Aktienanalyse von Analyst Tobias Gottschalt von Independent Research:

Tobias Gottschalt, Aktienanalyst von Independent Research, rät in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie des US-Pharmazie- und Konsumgüterherstellers Johnson & Johnson (J&J) (ISIN: US4781601046, WKN: 853260, Ticker-Symbol: JNJ, NYSE-Symbol: JNJ) weiterhin zu kaufen.

J&J habe angekündigt, das Consumer Health-Geschäft (Umsatz 2020: rund 14 Mrd. USD) abzuspalten und in eine eigenständige börsennotierte Gesellschaft zu überführen. Die Abspaltung solle im Zeitraum der nächsten 18 bis 24 Monate vollzogen werden. Das Geschäft mit Pharmazeutika (Umsatz 2020: rund 46 Mrd. USD) und Medizintechnik (Umsatz 2020: rund 23 Mrd. USD) solle bestehen bleiben und die "neue" Johnson & Johnson bilden. Somit entstünden zukünftig zwei unabhängige Unternehmen. Der Konzern beabsichtige durch die Transaktion komplementäre Kompetenzen, vor allem bei Forschung und Entwicklung, zu bündeln und dadurch die Entwicklung neuer Medikamentenindikationen sowie innovativer medizintechnischer Lösungen schneller voranzutreiben. Mit Abschluss der Transaktion konzentriere sich J&J verstärkt auf das Pharma- und Medizintechnik-Geschäft und folge damit dem Spezialisierungstrend der Branche, den Pfizer bereits vollzogen habe und GlaxoSmithKline für Mitte des Jahres 2022 vorsehe.

Gottschalt werte die geplante Abspaltung des Consumer Health-Geschäfts positiv, da seines Erachtens dadurch Strukturen vereinfacht und eine stärkere Fokussierung sowie größere strategische Flexibilität der jeweiligen Gesellschaft erreicht werde. Diese Faktoren würden aus Sicht des Analysten das langfristige Wachstumspotenzial erhöhen.

Bei vorerst unveränderten Prognosen und in Erwartung eines Gesamtertrags von >10% stuft Tobias Gottschalt, Analyst von Independent Research, die Johnson & Johnson-Aktie weiterhin mit "kaufen" ein. Das Kursziel werde von 192 USD auf 194 USD erhöht (Discounted-Cashflow-Modell; Aktualisierung des Bewertungszeitraums, Risikoabschlag von weiterhin 10% wegen juristischer Risiken). (Analyse vom 23.11.2021)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze Johnson & Johnson-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs Johnson & Johnson-Aktie:
141,62 EUR -0,34% (23.11.2021, 10:29)

NYSE-Aktienkurs Johnson & Johnson-Aktie:
159,70 USD -1,96% (22.11.2021, 22:10)

ISIN Johnson & Johnson-Aktie:
US4781601046

WKN Johnson & Johnson-Aktie:
853260

Ticker-Symbol Johnson & Johnson-Aktie:
JNJ

NYSE-Symbol Johnson & Johnson-Aktie:
JNJ

Kurzprofil Johnson & Johnson:

Johnson & Johnson (ISIN: US4781601046, WKN: 853260, Ticker-Symbol: JNJ, NYSE-Symbol: JNJ) ist ein international agierender US-Pharmazie- und Konsumgüterhersteller. Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in New Brunswick, New Jersey. Mit den Geschäftsfeldern Consumer, Pharmaceuticals und Medical Devices & Diagnostics setzte der 1886 gegründete Konzern 2015 weltweit rund 70 Milliarden US-Dollar um. Rund 127.00 Mitarbeiter sind für das Unternehmen in mehr als 250 Firmen im Einsatz. Damit ist Johnson & Johnson eines der größten Gesundheitsunternehmen weltweit. (23.11.2021/ac/a/n)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
00:42 , Aktiennews
Johnson, Johnson Aktie: Lieber erstmal halten!
Johnson & Johnson, ein Unternehmen aus dem Markt "Arzneimittel", notiert aktuell (Stand 12:39 Uhr) mit 167.14 ...
15.08.22 , Aktiennews
Johnson, Johnson Aktie: Bitte unbedingt die Zahlen [...]
Johnson & Johnson, ein Unternehmen aus dem Markt "Arzneimittel", notiert aktuell (Stand 12:39 Uhr) mit 167.14 ...
15.08.22 , dpa-AFX
'Bild': Stiko-Empfehlung für zweiten Booster ab 60 [...]
BERLIN (dpa-AFX) - Nach Informationen der "Bild"-Zeitung soll eine Ausweitung der Empfehlung der Ständigen ...