Suchen
Login
Anzeige:
Fr, 9. Dezember 2022, 9:56 Uhr

Helma Eigenheimbau

WKN: A0EQ57 / ISIN: DE000A0EQ578

HELMA Eigenheimbau: Insolvenz eines Subunternehmers zwingt HELMA zur Anpassung der Guidance - Aktienanalyse


27.09.22 16:29
Montega AG

Hamburg (www.aktiencheck.de) - HELMA Eigenheimbau-Aktienanalyse von der Montega AG:

Patrick Speck, Analyst der Montega AG, rät in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie der HELMA Eigenheimbau AG (ISIN: DE000A0EQ578, WKN: A0EQ57, Ticker-Symbol: H5E) unverändert zu kaufen.

HELMA habe gestern nach Börsenschluss eine Umsatz- und Gewinnwarnung veröffentlicht.

Hintergrund der Guidance-Senkung sei, dass ein bedeutender Subunternehmer des Konzerns einen Insolvenzantrag gestellt habe, wodurch sich die Fertigstellung diverser laufender Projekte verzögern werde. Dies führe nach Einschätzung des Vorstands auch dazu, dass sich ursprünglich noch für 2022 avisierte Umsätze in das Jahr 2023 verschieben würden. Demzufolge erwarte der Vorstand für das laufende Jahr nun einen Umsatz von 300 bis 320 Mio. Euro (zuvor: 360 Mio. Euro). Des Weiteren gehe HELMA neben den fehlenden Deckungsbeiträgen von wesentlichen Kostensteigerungen aus und erwarte zu einem geringen Teil Säumniskosten gegenüber den betroffenen Kunden. Die Gewinnprognose für das laufende Jahr sei daher auf ein EBT von 20 Mio. Euro (zuvor: 30 Mio. Euro) revidiert worden. Nicht zuletzt sehe das Unternehmen die Gefahr, dass der Auftragseingang im zweiten Halbjahr angesichts der aktuellen konjunkturellen Eintrübung unter Plan (FY 2022e: 350-360 Mio. Euro; H1: 197,4 Mio. Euro) liegen könnte.

Wenngleich die Guidance hinsichtlich des Auftragseingangs bereits einen Rückgang in H2/22 von rund 35 bis 39% erlaube, würden die Angaben HELMAs die aktuell massive Unsicherheit im Bausektor verdeutlichen. So habe sich laut den gestern erschienenen Daten des ifo-Geschäftsklimaindex' die Lage im Bauhauptgewerbe im September erheblich eingetrübt (-6,8 Pkt. mom) und rangiere mit -21,6 Pkt. nun auf einem Jahrestief. Zudem hätten die Bauzinsen zuletzt wieder merklich angezogen und würden sich bei 10-jähriger Zinsbindung mittlerweile am Jahreshoch bei knapp 3,5% bewegen, während sich Baumaterialien zum Teil um bis zu 50% gegenüber dem Vorjahr verteuert hätten. Zwar biete HELMA der nach Erachten des Analysten nach wie vor hohe Auftragsbestand (30.06.: 383,6 Mio. Euro) rechnerisch eine Visibilität von mehr als zwölf Monaten, allerdings dürfte dieses Niveau in den nächsten Quartalen zunächst abschmelzen (MONe AE 2022e: 325,0 Mio. Euro; -27,2% yoy).

Wenngleich HELMA infolge der Insolvenz des Subunternehmers im Wesentlichen von einer Erlösverschiebung ausgehe, nehme der Analyst seine Prognosen sowohl für 2022 als auch die Folgejahre zurück. So seien weitere Projektverzögerungen seines Erachtens nicht auszuschließen, wobei laut dem Vorstand kein "Dominoeffekt" zu befürchten sei. Allerdings gehe der Analyst davon aus, dass die Anbindung eines neuen Subunternehmers nur zu verschlechterten Konditionen gelinge, während HELMA durch frühzeitige Projektvergaben vom allgemeinen Baukostenanstieg bislang einigermaßen verschont geblieben sei. Auch die Mittelfristguidance (2024: Umsatz >400 Mio. Euro; EBT-Marge >10%) erachte der Analyst daher im gegenwärtigen Umfeld als zu ambitioniert und sehe sie umsatzseitig nun erst in 2026 erreichbar. Zu betonen sei allerdings, dass HELMA mit einer anhaltend positiven Ertragslage (MONe EBT-Marge 2022: 6,6%) und einer Eigenkapitalquote von >30% weiterhin robust aufgestellt sei.

Die gesamtwirtschaftlichen Verwerfungen würden sich zunehmend auch in den deutschen Wohnungsbau fressen. Dies nage nach Erachten des Analysten substanziell an der Umsatz- und Ergebnisdynamik HELMAs und gefährde die 2024er-Ziele.

Patrick Speck, Analyst der Montega AG, reduziert das Kursziel von 82,00 Euro auf 59,00 Euro, erachtet die HELMA Eigenheimbau-Aktie insbesondere für Langfrist-Investoren aber weiterhin als kaufenswert. (Analyse vom 27.09.2022)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze HELMA Eigenheimbau-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs HELMA Eigenheimbau-Aktie:
26,50 EUR -16,14% (27.09.2022, 16:11)

XETRA-Aktienkurs HELMA Eigenheimbau-Aktie:
26,50 EUR -25,56% (27.09.2022, 15:53)

ISIN HELMA Eigenheimbau-Aktie:
DE000A0EQ578

WKN HELMA Eigenheimbau-Aktie:
A0EQ57

Ticker-Symbol HELMA Eigenheimbau-Aktie:
H5E

Kurzprofil HELMA Eigenheimbau AG:

Die HELMA Eigenheimbau AG (ISIN: DE000A0EQ578, WKN: A0EQ57, Ticker-Symbol: H5E) ist ein kundenorientierter Baudienstleister mit Full-Service-Angebot. Der Fokus liegt dabei auf der Entwicklung, der Planung, dem Verkauf sowie der Bauregie von schlüsselfertigen oder teilfertigen Ein- und Zweifamilienhäusern in Massivbauweise. Insbesondere die Möglichkeit der individuellen Planung bzw. Individualisierung ohne Extrakosten sowie das ausgeprägte Know-how im Bereich energieeffizienter Bauweisen werden am Markt als Alleinstellungsmerkmale der HELMA Eigenheimbau AG wahrgenommen.

Mit überzeugenden, nachhaltigen Energiekonzepten hat sich die Gesellschaft als einer der führenden Anbieter solarer Energiesparhäuser etabliert und gehört mit mehreren tausend gebauten Eigenheimen zu den erfahrensten Unternehmen der Massivhausbranche. Die Tochterunternehmen HELMA Wohnungsbau GmbH, HELMA Ferienimmobilien GmbH und Hausbau Finanz GmbH komplettieren als Bauträger, Ferienhausanbieter und Finanzierungsvermittler das Angebot des HELMA-Konzerns. (27.09.2022/ac/a/nw)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Die diesem Artikel zugrundeliegende Finanzanalyse / Studie zu dieser Gesellschaft ist im Auftrag dieser Gesellschaft oder einer dieser Gesellschaft nahe stehenden Person oder Unternehmens erstellt worden.





 
07.12.22 , Aktien Global
HELMA: Neuer Vorstand an Bord
Nach Darstellung der Analysten Cosmin Filker und Marcel Goldmann von GBC hat die HELMA Eigenheimbau AG im November eine ...
07.12.22 , GBC AG
HELMA Eigenheimbau: Deutliche Ergebnisbelastunge [...]
Augsburg (www.aktiencheck.de) - HELMA Eigenheimbau-Aktienanalyse von der GBC AG: Cosmin Filker und Marcel Goldmann, ...
07.12.22 , dpa-AFX
Original-Research: HELMA Eigenheimbau AG (von [...]
^ Original-Research: HELMA Eigenheimbau AG - von GBC AG Einstufung von GBC AG zu HELMA Eigenheimbau AG ...