Suchen
Login
Anzeige:
So, 3. Juli 2022, 9:51 Uhr

GK Software

WKN: 757142 / ISIN: DE0007571424

GK Software: Vorläufige Q1-Zahlen von einem großen Lizenzdeal geprägt - Aktienanalyse


20.05.22 12:13
Montega AG

Hamburg (www.aktiencheck.de) - GK Software-Aktienanalyse von der Montega AG:

Sebastian Weidhüner, Aktienanalyst der Montega AG, rät in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie der GK Software SE (ISIN: DE0007571424, WKN: 757142, Ticker-Symbol: GKS) unverändert zu kaufen.

GK Software habe gestern vorläufige Zahlen für das Jahresauftaktquartal vorgelegt und die Wachstumsdynamik insbesondere in der Bottom-Line fortgesetzt. Aufgrund des Abschlusses eines größeren On-Premises-Projekts würden die präsentierten Ergebnisse jedoch nicht als geeignete Run-Rate für das Gesamtjahr dienen.

Hintergrundinformationen: Zwar durchlaufe GK Software gegenwärtig eine umfassende Cloud-Transformation. Nichtsdestotrotz hätten sich in 2021 noch rund die Hälfte der CLOUD4RETAIL-Neukunden für einen klassischen Lizenz- bzw. On-Premises-Vertrag entschieden. Das führe zu erheblichen sequenziellen Schwankungen sowohl in der Top- als auch in der Bottom-Line. Während die Umsatzrealisierung bei einem On-Premises-Vertrag überwiegend zu Vertragsbeginn erfolge, werde sie im SaaS-Modell über die Vertragslaufzeit gestreckt. Entsprechende Kosten (z.B. Beratung, Implementierung) würden sich zeitlich jedoch nicht verschieben. Dadurch könnten ausgewiesene Umsatz- und Ergebnisgrößen innerhalb eines Quartals je nach Vertragsmodell der akquirierten Projekte stark voneinander abweichen und seien folglich bei GK nur äußerst schwer prognostizierbar.

Für gewöhnlich sei Q4 bei Software-Anbietern das stärkste Quartal. Auch GK habe von 2016 bis 2021 in diesem Vierteljahr durchschnittlich 28,9% seiner Erlöse erzielt. In dem Zeitraum sei der Umsatz in Q1 zudem nie höher gewesen als im vorherigen Schlussquartal. Die nun berichteten Erlöse von 39,8 Mio. Euro in Q1/22 (+30,8% yoy) würden hingegen +13,4% über den Umsätzen aus Q4/22 liegen. Angesichts dessen gehe Weidhüner davon, dass das der Lizenzumsatz des abgeschlossenen On-Premises-Projekt rund 5 Mio. Euro betrage. Somit profitiere GK offensichtlich abermals von der Konzentration auf große dezentralisierte Filialunternehmen, denen trotz derzeitiger Widrigkeiten weiterhin Investitionsbudgets zur Verfügung stünden.

Ziele für 2022 bestätigt: Die Ende April mit Vorlage des Geschäftsberichts herausgegebene Gesamtjahresprognose sei bekräftigt worden. So avisiere GK einen "ähnlichen Anstieg der Umsatzerlöse wie in 2021" (+11,3% yoy; MONe: 12,0% yoy) und eine "weitere leichte Verbesserung der operativen EBIT-Marge" (2021: 10,6%; MONe: 13,3% yoy). Die berichtete EBIT-Marge von 13,2% sei im Vorjahr durch einen Buchgewinn infolge des Verkaufs der AWEK microdata GmbH verzerrt.

Die vorläufigen Zahlen des ersten Quartals würden sie positive Sicht des Analysten auf den Investment Case untermauern.

Sebastian Weidhüner, Aktienanalyst der Montega AG, bestätigt seine Kaufempfehlung für die GK Software-Aktie und das Kursziel von 200,00 Euro. (Analyse vom 20.05.2022)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze GK Software-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs GK Software-Aktie:
135,20 EUR +0,15% (20.05.2022, 11:07)

XETRA-Aktienkurs GK Software-Aktie:
135,60 EUR -0,59% (20.05.2022, 10:42)

ISIN GK Software-Aktie:
DE0007571424

WKN GK Software-Aktie:
757142

Ticker-Symbol GK Software-Aktie:
GKS

Kurzprofil GK Software SE:

GK Software (ISIN: DE0007571424, WKN: 757142, Ticker-Symbol: GKS) ist ein führender Anbieter von ganzheitlicher Standardsoftware für den Einzelhandel. Durch die offenen und plattformunabhängigen Software-Lösungen der GK/Retail Suite, die vollständig in Java programmiert sind, hat sich die Gesellschaft als einer der Technologie- und Innovationsführer am Markt etabliert. Die Software ermöglicht dem Einzelhandel eine optimierte Betriebsorganisation und dadurch Kostensenkungs- und Kundenbindungspotenziale zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit.

Die internationale Einsetzbarkeit, der konsequente Einsatz offener Standards und die SOA-Fähigkeit (Service Oriented Architecture) zeichnen die Lösungen der GK Software aus. Da GK/Retail eine echte Standardsoftware ist, können die notwendigen Anpassungen an die meisten Kundenanforderungen über Parameter eingestellt werden. Dies reduziert die Programmierungsaufwände und ermöglicht eine schnelle Projektumsetzung. Gleichzeitig bleiben die Lösungen der Kunden releasefähig, wodurch neue Funktionalitäten per Releasewechsel eingeführt werden können. Eine wichtige Komponente der modularen Software ist die Integrationsplattform StoreWeaver, die alle Subsysteme in der Filiale einbindet und gleichzeitig eine leistungsstarke Schnittstelle zu Enterprise-Systemen wie ERP- und CRM-Lösungen bietet. (20.05.2022/ac/a/nw)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Die diesem Artikel zugrundeliegende Finanzanalyse / Studie zu dieser Gesellschaft ist im Auftrag dieser Gesellschaft oder einer dieser Gesellschaft nahe stehenden Person oder Unternehmens erstellt worden.





 
10.06.22 , Aktien Global
GK Software: Kräftiger Gewinnsprung
Laut SMC-Research überzeuge die GK Software SE weiterhin mit guten Zahlen, wozu im ersten Quartal insbesondere die ...
09.06.22 , Montega AG
GK Software: Umsatzanteil von Partnerlösungen so [...]
Hamburg (www.aktiencheck.de) - GK Software-Aktienanalyse von der Montega AG: Sebastian Weidhüner, Aktienanalyst ...
09.06.22 , dpa-AFX
Original-Research: GK Software (von Montega AG) [...]
^ Original-Research: GK Software - von Montega AG Einstufung von Montega AG zu GK Software Unternehmen: ...