Suchen
Login
Anzeige:
Di, 29. November 2022, 8:29 Uhr

Dunkle Wolken über Großbritannien


15.10.20 10:11
Oberbank

Linz (www.aktiencheck.de) - Das BIP in Großbritannien ist im ersten Halbjahr viel höhereingebrochen als in anderen europäischen Ländern, so Oberbank in ihrem aktuellen Tageskommentar zu den internationalen Finanzmärkten.

Es sei sogar noch tiefer als in Spanien und Italien ausgefallen. Die Corona-bedingten Risiken für die britische Wirtschaft würden mindestens genau so schwer wiegen wie die Gefahr durch einen harten Brexit. Nach dem formellen Ausstieg zu Jahresbeginn folge der wirtschaftliche Ausstieg Ende des Jahres. Eine Einigung auf ein Handelsabkommen werde mittlerweile immer unwahrscheinlicher. Das Pfund bleibe anfällig, noch weiter unter Druck zu geraten. Sollten ausländische Investoren ihr Vertrauen in die britische Wirtschaft verlieren, würden verstärkt Kapitalabflüsse drohen. Bis Jahresende sei daher mit größeren Schwankungen beim Euro zum Britischen Pfund zu rechnen, wobei das Rückschlagspotenzial für das Pfund überwiege. Kurse unter 0,9000 halten wir für unwahrscheinlich, so Oberbank. Die Bank of England signalisiere Handlungsbereitschaft, in welcher Form auch immer. (15.10.2020/ac/a/m)