Suchen
Login
Anzeige:
Mi, 4. August 2021, 7:31 Uhr

Deutsche Post

WKN: 555200 / ISIN: DE0005552004

Deutsche Post: Aktie einfach nicht zu bremsen - Aktienanalyse


17.06.21 12:45
Der Aktionär

Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Deutsche Post-Aktienanalyse von "Der Aktionär":

Marion Schlegel vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt die Aktie des Post- und Logistikkonzerns Deutsche Post AG (ISIN: DE0005552004, WKN: 555200, Ticker-Symbol: DPW, Nasdaq OTC-Symbol: DPSTF) in einer aktuellen Aktienanalyse unter die Lupe.

Die Aktie der Deutschen Post sei einfach nicht zu bremsen. Egal welchen Zeitraum man betrachte, der Titel gehöre immer zu den stärksten Werten im DAX. Im 5-Jahresvergleich rangiere die Aktie auf Platz 5, im Ein-Jahresvergleich sogar mit einem Plus von 85,9 Prozent auf Rang 2 hinter dem Top-Performer Daimler. Und auch in den vergangenen 30 Tagen gehöre die Post-Aktie zu den besten. Mit einem Plus von 11,9 Prozent rangiere sie hinter dem Papier von Deutsche Wohnen auf Platz 2. Am heutigen Donnerstag sei der Post-Aktie sogar ein weiteres Allzeithoch gelungen. Die neue Rekordmarke liege nun bei 57,55 Euro.

Nachdem die Corona-Krise die Zahl der verschickten Postkarten habe einbrechen lassen, rechne die Deutsche Post in diesem Jahr wieder mit einem stärkeren Aufkommen. Da viele Menschen den im vergangenen Jahr abgesagten Urlaub würden nachholen wollen, würden in diesem Sommer wohl deutlich mehr Karten geschrieben, habe die Deutsche Post am Donnerstag in Bonn mitgeteilt. "Unserem Eindruck nach ist zudem durch Corona das Bedürfnis nach persönlicher, bleibender Kommunikation gewachsen", habe der Marketingleiter der Deutschen Post, Ole Nordhoff, erklärt.

Extrem stark habe sich in der Coronakrise hingegen das Paketgeschäft entwickelt.

Das US-Analysehaus Bernstein Research habe vor Kurzem die Einstufung für Deutsche Post auf "outperform" belassen. Der extreme Anstieg von Preisen und Volumina im Bereich der Seefracht dürfte so nicht weitergehen, so Analyst Daniel Roeska in einer am Donnerstag vorliegenden Branchenstudie. Im zweiten Quartal dürfte der Höhepunkt erreicht sein. Vor Ende 2022 sei aber wohl auch keine Normalisierung der Nachfrage zu erwarten.

Die Aktie der Deutschen Post befinde sich auch im "Aktionär"-Depot. Der Musterdepottitel bleibe weiterhin attraktiv. Anleger lassen die Gewinne laufen, so Marion Schlegel. Der Stoppkurs sollte auf 41,00 Euro angehoben werden. (Analyse vom 17.06.2021)

Mit Material von dpa-AFX

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Hinweis auf Interessenkonflikte: Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren können: Deutsche Post.

Hinweis nach §34 WPHG zur Begründung möglicher Interessenkonflikte: Aktien oder Derivate, die in diesem Artikel besprochen/genannt werden, befinden sich im "AKTIONÄR Depot" von DER AKTIONÄR: Deutsche Post.

Börsenplätze Deutsche Post-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs Deutsche Post-Aktie:
56,97 EUR -0,38% (17.06.2021, 12:47)

XETRA-Aktienkurs Deutsche Post-Aktie:
57,01 EUR -0,35% (17.06.2021, 12:34)

ISIN Deutsche Post-Aktie:
DE0005552004

WKN Deutsche Post-Aktie:
555200

Ticker-Symbol Deutsche Post-Aktie:
DPW

NASDAQ OTC-Symbol Deutsche Post-Aktie:
DPSTF

Kurzprofil Deutsche Post AG:

Deutsche Post (ISIN: DE0005552004, WKN: 555200, Ticker-Symbol: DPW, NASDAQ OTC-Symbol: DPSTF) ist der größte Postdienstleister Europas und Marktführer im deutschen Brief- und Paketmarkt. Mit der starken Marke Deutsche Post und MitarbeiterInnen, die höchsten Servicestandards und nachhaltigem Handeln verpflichtet sind, ist das Unternehmen "Die Post für Deutschland". Das Produkt- und Serviceangebot von Deutsche Post verbindet Gegenwart und Zukunft der Post- und Kommunikationsdienstleistungen: Von der Brief- und Paketzustellung über die sichere elektronische Kommunikation bis zum Dialogmarketing für Privat- und Geschäftskunden. Dabei ist das Unternehmen ein Vorreiter für neue Technologien, wie den CO2-neutralen Versand und Logistiklösungen für den Online-Handel.

Deutsche Post ist Teil des Konzerns Deutsche Post DHL Group. Die Gruppe erzielte 2020 einen Umsatz von mehr als 66 Milliarden Euro. Mit nachhaltigem Handeln sowie dem Engagement für Gesellschaft und Umwelt leistet der Konzern einen positiven Beitrag für die Welt. Bis 2050 strebt Deutsche Post DHL Group die Null-Emissionen-Logistik an. (17.06.2021/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
06:17 , Aktiennews
Deutsche Post: Eine Gewinnchance?
Der Deutsche Post-Kurs wird am 04.08.2021, 06:17 Uhr an der Heimatbörse Xetra mit 57.6 EUR festgestellt. Das Papier ...
03.08.21 , dpa-AFX
Post will auch Elektroflugzeuge einsetzen
BONN (dpa-AFX) - Zur Vermeidung von Treibhausgasen will die Deutsche Post DHL künftig auch elektrische Frachtflugzeuge ...
Deutsche Post: Kursziel angehoben
Paris (www.aktiencheck.de) - Rating-Update: Sumit Mehrotra, Analyst der Société Générale, ...