Suchen
Login
Anzeige:
Mi, 28. September 2022, 14:55 Uhr

DE30 wartet auf die Veröffentlichung des FED-Protokolls


17.08.22 14:22
XTB

Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Die Stimmung auf dem europäischen Parkett hat sich im Laufe des heutigen Handelstages verschlechtert, so die Experten von XTB.

Der deutsche DE30 falle um 1,06%, der französische FRA40 verliere 0,5% und der polnische W20 verliere 2,21%. In der heutigen Sitzung gehe es in erster Linie darum, dass der Markt die Inflationsdaten des Vereinigten Königreichs, das BIP der Eurozone und die Erwartungen für den Bericht über die Einzelhandelsumsätze in den USA berücksichtige. Das wichtigste Ereignis des heutigen Tages sei jedoch die Verlesung des FED-Protokolls, das Aufschluss über die Einzelheiten der Entscheidungen der letzten FOMC-Sitzung geben werde.

Zu den größten Verlusten am deutschen Aktienmarkt zähle Uniper (ISIN DE000UNSE018/ WKN UNSE01), das im ersten Halbjahr einen Nettoverlust von 12,3 Milliarden Euro verzeichnet habe. Der Grund für die geschäftlichen Probleme seien die stets begrenzten Gaslieferungen aus Russland, die das Unternehmen zwingen würden, den Rohstoff zu höheren Preisen auf dem Spotmarkt zu kaufen.

Die Aktien von Adler (ISIN LU1250154413/ WKN A14U78) würden ebenfalls eine schlechte Performance zeigen und fast 7% verlieren. Die Anlegerstimmung werde durch Liquiditätsprobleme belastet. Das Unternehmen sei gezwungen gewesen, zwei Immobilien zu veräußern, um Barmittel zu beschaffen.

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU unter folgendem Link. (17.08.2022/ac/a/m)





 
Werte im Artikel
3,91 minus
-3,88%
1,74 minus
-7,16%