Suchen
Login
Anzeige:
Fr, 3. Februar 2023, 20:34 Uhr

DE30 verliert trotz positiver ZEW-Daten an Schwung


15.11.22 13:40
XTB

Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Am Dienstag verlangsamt sich die Aufwärtsdynamik der Indices in Europa, die in der Vorwoche durch einen niedrigeren Verbraucherpreisindex in den USA ausgelöst wurde, so die Experten von XTB.

In Deutschland richte sich die Aufmerksamkeit der Anleger heute vor allem auf die Daten des ZEW. Der Teilindex für die Erwartungen habe die Marktprognosen bei weitem übertroffen. Der Teilindex für die aktuelle Lage sei zwar nicht so stark gestiegen, der Anstieg sei aber ebenfalls spürbar gewesen. Dennoch lägen beide Indizes weiterhin tief im negativen Bereich.

ZEW-Daten für November:
- Erwartungen: -36,7 vs. -51,0 erwartet (zuvor -59,2)
- Aktuelle Lage: -64,5 vs. -69,3 erwartet (zuvor -72,2)

Heute um 14:30 Uhr würden die Anleger auch die US-Daten zu den Erzeugerpreisen erhalten.

Die positive Stimmung bleibe insbesondere bei den Aktien von Infineon (ISIN DE0006231004/ WKN 623100) erhalten, die derzeit um fast 2% zulegen würden. Es sei daran erinnert, dass die Aktien des Unternehmens gestern um bis zu 9% gestiegen seien, und zwar dank der Ankündigung ehrgeiziger langfristiger Ziele. Außerdem habe das Unternehmen seine Gewinnziele angehoben.

Empfehlungen von Banken:
- Barclays erhöhe das Kursziel für Merck KGaA (ISIN DE0006599905/ WKN 659990) von 200 auf 210 Euro.

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU unter folgendem Link. (15.11.2022/ac/a/m)





 
Werte im Artikel
185,95 plus
+0,84%
36,14 plus
+0,32%