Suchen
Login
Anzeige:
Fr, 30. September 2022, 21:10 Uhr

DAX

WKN: 846900 / ISIN: DE0008469008

DE30 nahe 2-Monats-Hoch - Bayer erhielt ein positives Urteil gegen BASF


12.08.22 13:36
XTB

Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Auf dem europäischen Börsenparkett herrscht heute eine positive Stimmung vor, die von einer Erholung der Gesundheitstitel und einem Anstieg in der Reise- und Freizeitbranche angeführt wird, so die Experten von XTB.

Der deutsche DE30 (ISIN: DE0008469008, WKN: 846900) sei um 0,55% gestiegen, der französische FRA40 habe 0,45% gewonnen. Der FTSE100 werde um 0,60% höher gehandelt, nachdem neue BIP-Daten gezeigt hätten, dass die britische Wirtschaft im zweiten Quartal weniger geschrumpft sei als erwartet. Dennoch seien die Aussichten für die britische Wirtschaft eher negativ, worauf die BoE kürzlich hingewiesen habe. Andernorts sei die Industrieproduktion der Eurozone im Juni um 0,7% im Monatsvergleich gestiegen und habe damit die Analystenschätzungen von 0,2% übertroffen, während die endgültigen Inflationswerte aus Frankreich und Spanien erheblich voneinander abgewichen seien. Der französische Verbraucherpreisindex sei im Juli um 0,3% im Monatsvergleich gestiegen, während der spanische Verbraucherpreisindex um den gleichen Wert gesunken sei. Auf Wochenbasis seien die wichtigsten europäischen Börsen auf dem Weg, Gewinne zu verbuchen.

DE30: Die Käufer hätten die Kontrolle zurückgewinnen können und würden nun erneut den wichtigen Widerstand bei 13.790 Punkten testen. Ein Durchbruch über diese Hürde könnte den Weg für eine größere Aufwärtskorrektur ebnen. Gelinge es den Verkäufern hingegen, die Kontrolle wiederzuerlangen, könnte ein weiterer Abwärtsimpuls in Richtung der lokalen Unterstützung bei 13.535 Punkten ausgelöst werden. (Quelle: xStation 5)

Unternehmensnachrichten:

Das Schiedsgericht habe die Klage von BASF (ISIN: DE000BASF111, WKN: BASF11) abgewiesen, dass Bayer (ISIN: DE000BAY0017, WKN: BAY001) die Personalkosten nicht vollständig offengelegt habe, als es bei der Übernahme des Agrarbiotechnologieunternehmens Monsanto über den Verkauf von zwei Vermögensbündeln verhandelt habe.

"Bayer hat ausreichend über die Kostenstruktur der von BASF im August 2018 übernommenen Saatgutgeschäfte informiert und keine vertraglichen Verpflichtungen verletzt. Dies wurde nun auch durch das Schiedsgericht bestätigt", so Bayer.

Die Allianz (ISIN: DE0008404005, WKN: 840400) sei von der deutschen Finanzaufsichtsbehörde BaFin ermahnt worden, ihre internen Kontrollen nach dem Betrugsfall in ihrer US-Fondseinheit zu verbessern, berichte die "WirtschaftsWoche" heute. (12.08.2022/ac/a/m)





 
Werte im Artikel
39,41 plus
+1,31%
160,42 plus
+0,41%
11.992 minus
-0,03%
47,30 minus
-0,59%
18:23 , dpa-AFX
ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: Dax dämmt W [...]
FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Kursstabilisierung an den US-Börsen hat dem Dax am Freitag einen versöhnlichen ...
18:09 , dpa-AFX
Aktien Frankfurt Schluss: Dax dämmt Wochenverlu [...]
FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Kursstabilisierung an den US-Börsen hat dem Dax am Freitag einen versöhnlichen ...
DAX rettet Gewinne ins Wochenende - Gas wird b [...]
FRANKFURT/MAIN (dts Nachrichtenagentur) - Zum Wochenausklang hat der DAX zugelegt. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der ...