Suchen
Login
Anzeige:
Fr, 30. September 2022, 21:58 Uhr

Covestro

WKN: 606214 / ISIN: DE0006062144

DE30 bricht über 13.450-Punkte-Marke aus


01.08.22 16:35
XTB

LeverkusenFrankfurt (www.aktiencheck.de) - Die Marktstimmung in der letzten Handelssitzung dieser Woche auf dem europäischen Parkett ist relativ positiv, so die Experten von XTB.

Der deutsche DE30 steige um 0,48%, der französische FRA40 gewinne 0,29% und der polnische W20 verliere 0,22%.

Im Mittelpunkt der ersten Handelssitzung dieser Woche am europäischen Markt stünden die PMI- und ISM-Daten für die Industrie. In Deutschland habe sich die Aufmerksamkeit der Anleger auf die Einzelhandelsumsätze gerichtet, die sich als die schwächsten seit 1994 herausgestellt hätten. Ohne Berücksichtigung der Automobilindustrie seien die Einzelhandelsumsätze auf Jahresbasis auf -8,8% gegenüber einem früheren Wert von 1,1% im Jahresvergleich und gegenüber den Prognosen der Analysten von -8% im Jahresvergleich gefallen. Der PMI für Deutschland habe leicht die Erwartungen der Analysten übertroffen und bei 49,3 gegenüber einer Prognose von 49,2 und einem früheren Wert von 52 gelegen.

Die Aktien von Covestro (1COV.DE) würden heute 2,8% aufgrund einer Herabstufung der Gewinnprognosen trotz eines guten vorläufigen Ergebnisses für das zweite Quartal verlieren (das EBITDA habe 547 Millionen Euro gegenüber 508,5 Millionen Euro in der Prognose betragen). Das Unternehmen werde unter anderem von den hohen Energiepreisen und den sich verschlechternden makroökonomischen Aussichten negativ beeinflusst.

Das Unternehmen habe seine EBITDA-Prognose aufgrund des überdurchschnittlichen Engagements im Gasbereich um 16% gesenkt. Auch VARTA (VAR1.DE) habe seine Prognose gesenkt und heute mehr als 16% verloren. Das Unternehmen habe für das erste Halbjahr einen Rückgang des bereinigten EBITDA um fast 39% im Jahresvergleich gemeldet. Nach vorläufigen Daten habe das Unternehmen im ersten Halbjahr einen Umsatz von 376,8 Millionen Euro erwirtschaftet, während die Prognosen bei 388 Millionen Euro gelegen hätten.

Die Stimmung rund um die Lufthansa (LHA.DE) sei einmal mehr von der Sorge um weitere Tarifstreiks geprägt. Die Pilotengewerkschaft VC fordere Lohnerhöhungen, um die Auswirkungen der steigenden Inflation auszugleichen. Dies bedeute, dass es bei der Lufthansa bereits im nächsten Monat zu Arbeitsniederlegungen kommen könnte. Ein Streik würde zusätzlich zu den 7.000 Flügen, die das Unternehmen in diesem Sommer aufgrund von Personalmangel gestrichen habe, weitere Ausfälle verursachen. (01.08.2022/ac/a/m)




 
Werte im Artikel
29,24 plus
+1,18%
5,84 plus
+0,66%
29,20 minus
-0,61%
17:56 , Aktiennews
Covestro Aktie: Käufer sollten sich sputen!
Am 28.09.2022, 10:30 Uhr notiert die Aktie Covestro an ihrem Heimatmarkt Xetra mit dem Kurs von 28.78 EUR. Das Unternehmen ...
Covestro: Short-Attacke von Point72 Europe (Londo [...]
Leverkusen (www.aktiencheck.de) - Shortseller Point72 Europe (London) LLP steigert Netto-Leerverkaufsposition in Stammaktien ...
09:52 , Aktiennews
Covestro Aktie: Das nennen wir mal wirklich gute [...]
Am 28.09.2022, 10:30 Uhr notiert die Aktie Covestro an ihrem Heimatmarkt Xetra mit dem Kurs von 28.78 EUR. Das Unternehmen ...