Suchen
Login
Anzeige:
Sa, 24. September 2022, 21:20 Uhr

DAX

WKN: 846900 / ISIN: DE0008469008

DAX tritt weiter auf der Stelle


03.08.22 12:27
Feingold-Research

Auch wenn die Meinungen am Markt darüber noch auseinandergehen, wie wahrscheinlich eine militärische Eskalation des Konflikts zwischen China und Taiwan nach dem aus der Sicht Pekings provokativem Besuch Pelosis ist, eines steht jetzt schon fest: Die bereits schwierigen Beziehungen zwischen den USA und China werden ein weiteres Mal auf eine harte Probe gestellt. Und als wenn die Welt mit dem Ukraine-Krieg nicht schon einen geopolitischen Krisenherd zu viel auf dem Zettel hat, die Sorge vor einem weiteren in Asien ist an der Börse deutlich spürbar. Eine militärische Auseinandersetzung in der Region würde die Aktienmärkte im Allgemeinen und den Markt für Computerchips im Besonderen deutlich treffen. In einem solchen Fall dürfte sich das zweite Börsenhalbjahr genauso desaströs entwickeln wie das erste.


Wir stellen den Marktkommentar von Jürgen Molnar, Kapitalmarktstratege bei Robomarkets, vor.


Am heutigen Tag steht auch ein Meeting der Opec+ auf dem Plan. Entschieden werden soll über die kurzfristige Fördermenge. Gerade in Zeiten einer unsicheren Energieversorgung gewinnt die Sitzung an Bedeutung. Auch für den immer noch sehr hohen Dieselpreis an deutschen Tankstellen kann das von Russland und Saudi-Arabien angeführte Konsortium etwas tun. Eine Erhöhung der Fördermengen könnte hier zumindest kurzfristig für etwas Entspannung sorgen.


Unter Druck steht heute die Aktie des Medizintechnik-Konzerns Siemens Healthineers. Das Unternehmen spürt die Auswirkungen der Corona-Pandemie und die Folgen des wochenlangen Lockdowns in China sehr deutlich. Unter dem Strich stehen für das dritte Geschäftsquartal ein Einbruch des operativen Ergebnisses um 20 Prozent und ein Gewinnrückgang nach Steuern von acht Prozent. Die Siemens-Tochter bestätigt damit das derzeit vorherrschende Bild: Unternehmen mit einem hohen Geschäftsanteil in China haben es deutlich schwerer, für das abgelaufene Quartal positive Zahlen vorzulegen.



powered by stock-world.de

23.09.22 , Feingold-Research
Anleger meiden weiter deutsche Aktien
Am deutschen Aktienmarkt geht es auch zum Start in den letzten Handelstag der Woche abwärts. Wenn ...
21.09.22 , Feingold-Research
DAX hat nur noch wenig Platz zum Jahrestief
Die 12.600 im Deutschen Aktienindex hat nicht gehalten und damit ist der im Vorfeld der US-Notenbanksitzung ...
19.09.22 , Feingold-Research
Die Geldpolitik bestimmt die Märkte
Rückkehr der Sorgen: Die deutschen Aktienbörsen haben in der vergangenen Woche erhebliche ...
19.09.22 , Feingold-Research
Porsche-Börsengang auf der Zielgeraden
Wieder einmal liegt eine Handelswoche vor den Anlegern, in der sich nahezu alles um das Thema Geldpolitik ...
16.09.22 , Feingold-Research
Ethereum – Was ist der „Merge“?
Bereits seit geraumer Zeit hält er die Krypto-Welt in Atem, nun ist er Realität geworden: Der ...

 
Werte im Artikel
-    plus
0,00%
12.308 minus
-2,22%
DAX nimmt Kurs auf 12.000 Punkte
Der DAX ist im gestrigen Handel kräftig eingebrochen und lag im Tagestief bei 12.180 Punkten. Damit nimmt der ...
Wochenausblick: DAX sucht den Boden. Amazon, T [...]
Die Bären sind los. Rückendeckung bekamen sie von zahlreichen Notenbanken. Neben der amerikanischen ...
23.09.22 , dpa-AFX
WDH/ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: Kräftige [...]
(Im 9. Absatz, 2. Satz, wurde ein Tippfehler behoben: Autohersteller und -zulieferer) FRANKFURT (dpa-AFX) ...