Suchen
Login
Anzeige:
Fr, 19. August 2022, 0:26 Uhr

DAX

WKN: 846900 / ISIN: DE0008469008

DAX: Die nächste Verkaufswelle?


30.06.22 09:23
UBS

Zürich (www.aktiencheck.de) - Der deutsche Leitindex (ISIN DE0008469008 / WKN 846900) musste zur Wochenmitte den nächsten Rücksetzer verkraften, wie aus der Veröffentlichung "KeyInvest DailyTrader" der UBS hervorgeht.

Dabei seien die Blue Chips mit dem Opening bei 13.090 bereits 142 Punkte unter dem Vortagsschluss (13.232) gestartet und hätten in den ersten Minuten das Tageshoch bei 13.132 Zählern markiert. In der Folge sei der DAX sogar unter die vielbeachtete 13.000er Schwelle zurückgefallen und am Tagestief bei 12.947 aufgesetzt. Im weiteren Verlauf habe das Aktienbarometer die Verluste jedoch etwas eindämmen und sich wieder über die runde Tausendermarke schieben können. Mit dem Endstand bei 13.003 Punkten (-1,7%) sei eine denkbar knappe Verteidigung dieser Haltelinie gelungen.

Ausblick: Der Rückfall unter die markante Volumenspitze bei 13.225/13.200 habe das vorherige Erholungsszenario vorerst zunichtegemacht, auch wenn die Verteidigung der 13.000er Barriere per Tagesschluss zunächst positiv zu werten sei.

Das Long-Szenario: Könne der DAX die runde 13.000er Marke als Sprungbrett für eine Gegenbewegung nutzen, müsste im ersten Schritt die gestrige Abwärtslücke bei 13.232 Punkten geschlossen werden - Re-Break an der Volumenspitze bei 13.225 Punkten inklusive. Setze sich der Kursanstieg anschließend über die beiden Eindämmungslinien bei 13.359 bzw. 13.378 fort, würde sich das nächste Kursziel auf die obere Begrenzung des März-Abwärtstrendkanals bei 13.515 stellen, bevor der Bremsbereich um 13.600 in den Fokus rücken würde. Darüber wäre dann Platz für einen Sprint bis an das Vor-Corona-Top bei 13.795.

Das Short-Szenario: Falle der DAX hingegen auf Schlusskursbasis unter 13.000 Punkte zurück, dürfte es zunächst zur Schließung der offenen Kurslücke vom 9. März bei 12.832 kommen. Darunter müsste mit einem Test des bisherigen Jahrestiefs bei 12.439 gerechnet werden, wobei auf diesem Niveau ein kurzer Dip an die Volumenspitze bei 12.375 nicht ausgeschlossen werden könnte. Biete auch diese Unterstützung keinen Halt, würde die 12.000er Barriere als mögliche Auffangzone nachrücken. (30.06.2022/ac/a/m)





 
18.08.22 , dpa-AFX
ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: Dax erholt sic [...]
FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Dax hat sich am Donnerstag nur mäßig von seinem deutlichen Rücksetzer ...
18.08.22 , dpa-AFX
Aktien Frankfurt Schluss: Dax erholt sich nur mäß [...]
FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Dax hat sich am Donnerstag nur mäßig von seinem deutlichen Rücksetzer ...
DAX legt zu - Gaspreis steigt nach Bekanntgabe d [...]
FRANKFURT/MAIN (dts Nachrichtenagentur) - Am Donnerstag hat der DAX zugelegt. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index ...