Suchen
Login
Anzeige:
So, 27. November 2022, 5:39 Uhr

DAX

WKN: 846900 / ISIN: DE0008469008

DAX: Wieder abwärts


18.08.22 09:37
UBS

Zürich (www.aktiencheck.de) - Zur Wochenmitte endete die kleine August-Rally, die den deutschen Leitindex (ISIN DE0008469008 / WKN 846900) seit dem Monatsbeginn in der Spitze 3,4% nach oben getragen hatte, wie aus der Veröffentlichung "KeyInvest DailyTrader" der UBS hervorgeht.

Das Verlaufshoch vom Dienstag bei 13.948 bilde damit den vorläufigen Höhepunkt, denn nachdem die Notierungen mit dem gestrigen Opening bei 13.928 und dem darauffolgenden Tageshoch bei 13.931 noch über dem Vortagsschluss (13.910) gelegen hätten, sei der Index im Anschluss in die Verlustzone zurückgefallen. Dabei sei es im Tief bis auf 13.610 Zähler hinab gegangen, womit der DAX auch wieder unter den GD100 gerutscht sei. Am Ende einer tiefroten Sitzung hätten sich die Kurse bei 13.627 (-2%) in den Feierabend verabschiedet.

Ausblick: Mit dem schwächsten Handelstag seit dem 5. Juli habe sich auch das Bild im Wochenchart wieder eingetrübt, denn nach fünf Gewinnwochen in Folge könnte nun eine bearishe Wochenkerze entstehen.

Das Long-Szenario: Sofern der DAX erneut nach oben abdrehe, wäre das erste Hindernis bei 13.702 zu finden, wo derzeit der mittelfristige GD100 verlaufe. Gelinge die Rückkehr über die Trendlinie, würde sich das Vor-Corona-Top bei 13.795 Punkten erneut als Widerstand in den Weg stellen. Oberhalb dieser Hürde hätten die Notierungen Raum bis an die 14.000er Barriere, wobei ein Sprung über die runde Marke Aufwärtspotenzial bis an die obere Kante der offenen Kurslücke vom 10. Juni bei 14.199 Punkten freisetzen könnte. Darüber würde dann das Top vom 5. Mai bei 14.315 Zählern warten.

Das Short-Szenario: Mit dem gestrigen Tagestief (13.610) sei der Index bereits in die Nähe der wichtigen Unterstützungszone um 13.600/13.597 gefallen, habe sich im Anschluss aber nach oben abdrücken können. Sollte der DAX dieses Level jedoch per Tagesschluss unterbieten, müsste eine Ausweitung des Rücksetzers bis an das Juli-Hoch bei 13.515 und/oder das Mai-Tief bei 13.381 Punkten einkalkuliert werden. Würden die Kurse dort keinen Halt finden, würde die Volumenspitze bei 13.225/13.200 Zählern wieder in den Fokus rücken, wobei es zuvor bei 13.282 noch zu einer Schließung der Kurslücke vom 29. Juli kommen könnte. (18.08.2022/ac/a/m)





 
Werte im Artikel
14.541 plus
+0,01%
26.11.22 , Christian Zoller
DAX zeigt weiter Stärke
Der DAX konnte auch am  Freitag weiter zulegen und zeigt sich aktuell im Bereich von 14.555 Punkten, nachdem ...
Wochenausblick: DAX erneut mit Wochenplus. Die [...]
Die Bullen lassen nicht locker. Die achte Woche in Folge schlossen DAX®, CAC®40 und EuroSTOXX®50 ...
25.11.22 , dpa-AFX
ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: Dax hält sich [...]
FRANKFURT (dpa-AFX) - In einer überwiegend trägen und handelsarmen Sitzung am deutschen Aktienmarkt hat ...