Suchen
Login
Anzeige:
Do, 30. Juni 2022, 19:32 Uhr

DAX

WKN: 846900 / ISIN: DE0008469008

DAX: Verluste eingedämmt


20.05.22 09:35
UBS

Zürich (www.aktiencheck.de) - Für den DAX schien der gestrige Donnerstag ein rabenschwarzer Handelstag zu werden, wie aus der Veröffentlichung "KeyInvest DailyTrader" der UBS hervorgeht.

Bei 13.822 und damit 185 Punkte unter dem Vortagsschluss gestartet, sei der deutsche Leitindex bis auf das Tagestief bei 13.684 gefallen, was einem zwischenzeitlichen Minus von 2,3% entsprochen habe. Doch der Verkaufsdruck habe im Laufe der Sitzung nachgelassen; ab dem späten Nachmittag seien die Notierungen über den Eröffnungskurs gestiegen und hätten sich letztlich auf dem Tageshoch bei 13.882 aus dem Handel verabschiedet. Damit hätten die Verluste auf 0,9% eingedämmt werden können, was sich auch an dem langen unteren Schatten im Kerzen-Tageschart ablesen lasse.

Ausblick: Solange der DAX unterhalb der Volumenspitze bei 13.975/14.000 und damit unter der runden Tausendermarke notiere, bleibe das Chartbild weiterhin angespannt. Die Intraday-Aufholjagd könne dabei aber als Stabilisierungsversuch gewertet werden.

Das Long-Szenario: Könne der Index den Bremsbereich bei 13.975/14.000 per Tagesschluss überwinden (und dabei die gestrige Kurslücke schließen), sollte der GD50 bei 14.104 überboten werden. Oberhalb dieser Hürde wäre ein Hochlauf bis an die obere Begrenzung des März-Abwärtstrendkanals bei 14.200 möglich; könne der Index über die Abwärtstrendgerade ausbrechen, dürfte ein Sprint an die Volumenspitze bei 14.550 folgen. Ein Sprung über diesen Widerstand sollte neue Long-Impulse freisetzen, die einen Hochlauf bis an den GD100 (14.662) ermöglichen könnten.

Das Short-Szenario: Nehme die Abwärtsbewegung hingegen wieder Fahrt auf, dürfte zunächst das Vor-Corona-Top bei 13.795 auf den Prüfstand gestellt werden. Unterhalb dieser Haltelinie müsste mit einer Ausweitung der Verkäufe bis an die Unterstützung bei 13.600/13.566 gerechnet werden. Die nächsten Haltelinien wären dann unverändert bei 13.514, 13.479 und 13.381 zu finden, bevor es zu einem Sturz aus dem Abwärtstrendkanal bis an die Volumenkante im Bereich von 13.280 bzw. bis an die ausgeprägte Volumenspitze bei 13.225 kommen könnte. (20.05.2022/ac/a/m)





 
Werte im Artikel
12.810 minus
-1,25%
18:12 , dpa-AFX
ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: Gaskrise verst [...]
FRANKFURT (dpa-AFX) - Die sich zuspitzende Gasknappheit hat den Dax am Donnerstag auf ein neues Tief seit Anfang ...
17:54 , dpa-AFX
Aktien Frankfurt Schluss: Gaskrise verstärkt Dax-T [...]
FRANKFURT (dpa-AFX) - Die sich zuspitzende Gasknappheit hat den Dax am Donnerstag auf ein neues Tief seit Anfang ...
DAX lässt deutlich nach - Rezessionsängste brems [...]
FRANKFURT/MAIN (dts Nachrichtenagentur) - Am Donnerstag hat der DAX deutlich nachgelassen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde ...