Suchen
Login
Anzeige:
Mo, 30. Januar 2023, 3:32 Uhr

DAX

WKN: 846900 / ISIN: DE0008469008

DAX: Starker 330-Punkte-Konter


07.11.22 14:32
UBS

Zürich (www.aktiencheck.de) - Der deutsche Leitindex verabschiedete sich am Freitag mit einem starken Auftritt aus der ersten November-Woche, wie aus der Veröffentlichung "KeyInvest DailyTrader" der UBS hervorgeht.

Nachdem die Notierungen noch am Vortag in Richtung 13.000er Schwelle gefallen seien, hätten die Kurse von Beginn an nach oben abgedreht. Schon mit dem Opening an der Volumenspitze bei 13.201 Punkten habe ein 71 Punkte breites Aufwärts-Gap im Chart geklafft, wobei der DAX (ISIN DE0008469008/ WKN 846900) das Niveau im weiteren Verlauf als Sprungbrett genutzt habe und sich, angetrieben von einer festeren Wall Street, bis auf das Tages- und Wochenhoch bei 13.542 Zählern geschoben habe. Von dort seien die Gewinne bis zur Schlussglocke allerdings auf den Endstand bei 13.460 Punkten (+2,5%) abgebröckelt.

Ausblick: Der Kurssprung zum Wochenschluss habe den DAX auf direktem Weg über mehrere markante Widerstände geführt.

Das Long-Szenario: Um an den Hochlauf vom Freitag anknüpfen zu können, sollten die Blue Chips den Ausbruch über das Top vom Dienstag bei 13.444 Punkten mit weiteren Gewinnen bestätigen und dabei Kurs auf das neue November-Hoch bei 13.542 Punkten nehmen. Direkt darüber warte dann das September-Hoch bei 13.565 Punkten, dem bei 13.600 Punkten eine weitere Hürde folgen würde. Gelinge auch dort der Break, könnte der DAX bei 13.636 Zählern die langfristige 200-Tage-Linie überkreuzen und den formalen Trendwechsel zu einem Sprint an das Vor-Corona-Top bei 13.795 Punkten nutzen.

Das Short-Szenario: Auf der Unterseite hätten sich die Unterstützungen dagegen neu sortiert. Der erste Halt sei nun wieder am Mai-Tief bei 13.381 Zählern zu finden, bevor die Haltelinie bei 13.300 Punkten stützend wirken dürfte. Ein größerer Rücksetzer (Stichwort Pullback) könnte die Blue Chips noch einmal in den Bereich der Volumenspitze bei 13.225/13.200 Punkten drücken. Darunter müsste ein Gap-Close bei 13.130 Punkten und/oder ein Test der Januar-Abwärtstrendgerade bei 13.075 Punkten einkalkuliert werden, bevor es um die Unterstützungen bei 13.059/13.051 Punkten, 13.022 Punkten und letztlich um die 13.000er Schwelle gehen würde. Diese werde unverändert vom GD100 verstärkt, der aktuell bei 12.985 Punkten verlaufe. (07.11.2022/ac/a/m)





 
29.01.23 , Devin Sage
DAX Index X-Sequentials Day-Trading 30.1.23 bis [...]
DAX Index X-Sequentials Day-Trading 30.1.23 bis 3.2.23Sehr geehrte Leser*innen,der DAX Index erreichte am 17.1.2023 mit ...
28.01.23 , Karsten Kagels
DAX Chartanalyse: Positiver Ausblick bleibt unverän [...]
DAX Chartanalyse: Rückblick und kurze Einordnung Letzte Aktualisierung: 28.01.2023 bei 15.195 Punkten Aktueller ...
Wochenausblick: DAX mit Wochenplus. Notenbanke [...]
In der abgelaufenen Woche nahmen die Bullen den Fuss etwas vom Gas. Dennoch konnten Standardwerteindizes wie der DAX®, ...