Suchen
Login
Anzeige:
Mi, 8. Februar 2023, 15:06 Uhr

DAX

WKN: 846900 / ISIN: DE0008469008

DAX: Stark in die neue Woche


25.10.22 09:20
UBS

Zürich (www.aktiencheck.de) - Der deutsche Leitindex (ISIN DE0008469008 / WKN 846900) konnte zum Start in die neue Woche nahtlos an die positiven Tendenzen der Vorwoche anknüpfen, wie aus der Veröffentlichung "KeyInvest DailyTrader" der UBS hervorgeht.

Dabei sei der DAX bereits zum Opening bei 12.869 Zählern mit einem 138-Punkte-Gap in den Handel gestartet, das jedoch durch das wenig später markierte Tagestief bei 12.747 bis auf 16 Punkte wieder geschlossen worden sei. Im Anschluss habe sich der Index bis auf das Intraday-Top bei 13.020 geschraubt, womit sich die Blue Chips erstmals seit dem 15. September über die 13.000er Barriere geschoben hätten. Bis zur Schlussglocke habe die Aufwärtsdynamik allerdings nachgelassen, sodass die Notierungen letztlich bei 12.931 (+1,6%) über die Ziellinie gegangen seien.

Ausblick: Der 200-Punkte-Sprung zum Wochenstart habe dem deutschen Leitindex neuen Auftrieb verliehen, zumal die Kurse einen wichtigen Mehrfach-Widerstand hätten überwinden können und nur hauchdünn unterhalb des Verlaufshochs vom 20. September bei 12.937 aus dem Handel gegangen seien.

Das Long-Szenario: Setze sich die Oktober-Erholung mit Kursen oberhalb von 12.937 fort, könnte der erste Widerstand an der 13.000er Schwelle festgemacht werden. Gelinge der Re-Break, würden das gestrige Tageshoch sowie die mittelfristige 100-Tage-Linie bei 13.027 als nächste Hürden nachrücken. Könne die Trendlinie überkreuzt werden, hätten die Notierungen Platz für einen Sprint an die Januar-Abwärtstrendgerade im Bereich von 13.200 Punkten. Diese bilde zusammen mit einer Volumenspitze eine Doppelhürde, die zunächst bremsend wirken dürfte.

Das Short-Szenario: Auf der Unterseite habe sich der Mehrfach-Widerstand aus Juli-Aufwärtstrendgerade, 12.800er Marke und GD50 jetzt bei den Unterstützungen einsortiert. Ein Rücksetzer unter diesen markanten Halt dürfte einen Test der 12.600er Marke begünstigen. Sollte der Index dort nach unten durchrutschen, müsste mit einer Ausweitung der Verkäufe bis in den Bereich um 12.414/12.391 gerechnet werden, bevor das Volumenmaximum (= das Level mit dem meisten Handelsvolumen seit März 2009) bei 12.375/12.350 auf den Prüfstand gestellt werden dürfte. (25.10.2022/ac/a/m)





 
Werte im Artikel
15.441 plus
+0,78%
14:43 , XTB
DAX: Aktien in Europa legen trotz Powells hawkis [...]
Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Der Mittwochshandel an den europäischen Aktienmärkten bringt eine Stimmungsaufhellung ...
DAX - Hochlauf bis 15.550 Punkte?
Der DAX konnte den wichtigen 10er-EMA bei 15.260 Punkten am Vortag weiterhin verteidigen und kam im Tagestief bis 15.273 ...
13:21 , Aktionär TV
Charttechnik: Wohin tendiert der Markt?
Der Aktienmarkt zeigt sich nach den jüngsten Aussahen des Fed-Chefs wieder freundlicher. Ist jetzt auch charttechnisch ...