Suchen
Login
Anzeige:
Mo, 30. Januar 2023, 2:39 Uhr

DAX

WKN: 846900 / ISIN: DE0008469008

DAX: Schwacher Wochenausklang - Chartanalyse


10.10.22 09:07
UBS

Zürich (www.aktiencheck.de) - DAX-Chartanalyse der UBS:

Rückblick: Auch am Freitag ging es für den deutschen Leitindex (ISIN: DE0008469008, WKN: 846900) noch einmal abwärts, wie aus der Veröffentlichung "KeyInvest DailyTrader" der UBS hervorgeht.

Mit dem Eröffnungskurs bei 12.415 habe der DAX bereits 56 Punkte unter dem Vortagsschluss (12.471) notiert, habe sich an der Haltelinie zunächst aber noch einmal nach oben abdrücken und im weiteren Verlauf sogar bis auf das Intraday-Top bei 12.498 steigen können. Nach der Veröffentlichung des US-Arbeitsmarktberichts sei der Index im Sog einer schwachen Wall Street jedoch eingebrochen und auf das Tief bei 12.273 gefallen. Auf diesem Niveau sei der DAX auch aus dem Handel gegangen (-1,6%); bedingt durch den starken Wochenauftakt stehe für die gesamte Woche allerdings ein Plus von 1,3% zu Buche.

Ausblick: Mit dem Rutsch unter das Volumenmaximum und dem Schlusskurs auf Tagestief habe sich das Chartbild wieder eingetrübt. Das Long-Szenario: Auf der Oberseite habe sich das Level mit dem meisten Handelsvolumen seit dem Finanzkrisentief im März 2009 zwischen 12.350 und 12.375 Punkten wieder bei den Widerständen eingereiht. Erst wenn der DAX diese Hürde überwinde (wichtig: per Tagesschluss), dürfte sich Platz für einen Hochlauf an den Bremsbereich zwischen 12.391 und 12.414 Zählern eröffnen. Könnten die Notierungen auch diese Hürde überbieten, wäre aus charttechnischer Sicht ein Anstieg an die 12.600er-Marke möglich, bevor die Juli-Aufwärtstrendgerade bei 12.740 in den Fokus rücken würde. Das Short-Szenario: Auf der Unterseite würden sich die Blicke hingegen auf die untere Kante der Kurslücke vom vergangenen Dienstag richten. Sollten die Kurse auch nach einer vollständigen Schließung des Gaps bei 12.209 Punkten nicht nach oben drehen, müsste ein Test der beiden Haltelinien bei 12.181/12.184 einkalkuliert werden. Finde der Index dort ebenfalls keine Unterstützung, dürfte die runde 12.000er-Schwelle ein weiteres Mal auf den Prüfstand gestellt werden, die im Augenblick durch eine kleinere Volumenspitze zusätzlich verstärkt werde. Darunter könnte es dann zu einem Rückfall in den Bereich des aktuellen Jahrestiefs bei 11.863 Punkten kommen. (10.10.2022/ac/a/m)



 
29.01.23 , Devin Sage
DAX Index X-Sequentials Day-Trading 30.1.23 bis [...]
DAX Index X-Sequentials Day-Trading 30.1.23 bis 3.2.23Sehr geehrte Leser*innen,der DAX Index erreichte am 17.1.2023 mit ...
28.01.23 , Karsten Kagels
DAX Chartanalyse: Positiver Ausblick bleibt unverän [...]
DAX Chartanalyse: Rückblick und kurze Einordnung Letzte Aktualisierung: 28.01.2023 bei 15.195 Punkten Aktueller ...
Wochenausblick: DAX mit Wochenplus. Notenbanke [...]
In der abgelaufenen Woche nahmen die Bullen den Fuss etwas vom Gas. Dennoch konnten Standardwerteindizes wie der DAX®, ...