Suchen
Login
Anzeige:
So, 29. Januar 2023, 12:38 Uhr

DAX

WKN: 846900 / ISIN: DE0008469008

DAX: Kursfeuerwerk nach US-Inflationszahlen


11.11.22 09:28
UBS

Zürich (www.aktiencheck.de) - Der deutsche Leitindex hat mit einem Kursfeuerwerk auf den Rückgang bei der US-Inflationsrate reagiert, wie aus der Veröffentlichung "KeyInvest DailyTrader" der UBS hervorgeht.

Zunächst seien die Blue Chips mit einem 62 Punkte breiten Gap-down bei 13.604 Zählern in den Handel gestartet und direkt nach der Eröffnung auf das Tagestief bei 13.599 gefallen. In der Folge hätten sich die Notierungen auf dem Niveau des Vortagsschlusskurses seitwärts geschoben, bevor die Veröffentlichung der US-Inflationszahlen für Oktober am frühen Nachmittag einen kräftigen Kurssprung ausgelöst habe. Im Anschluss sei der DAX über die 14.000er Barriere gestiegen und auf das Tageshoch bei 14.157 Punkten geklettert, den höchsten Stand seit dem 9. Juni.

Ausblick: Mit dem Schlusskurs bei 14.146 Punkten (+3,5%) habe der deutsche Leitindex mit der 14.000er Marke sowie der auf diesem Niveau verlaufenden Volumenspitze einen weiteren Widerstand auf dem Weg nach oben überwunden. Dabei sei gleichzeitig der Trendwechsel vom Dienstag bestätigt worden.

Das Long-Szenario: Könne der DAX den Schwung mit in den letzten Handelstag der Woche nehmen, sollte im ersten Schritt das offene Gap vom Juni bei 14.199 Punkten geschlossen werden. Oberhalb dieser Kante schließe sich ein volumenarmer Korridor an, der einen schnellen Hochlauf an das April-Top bei 14.603 Zählern begünstigen könnte. Dieser horizontale Widerstand werde von einer kleinen Volumenspitze nur wenig tiefer verstärkt. Gelinge der Break - der mit einem Sprung über das Juni-Hoch bei 14.709 Punkten bestätigt werden sollte - hätten die Notierungen Platz bis an das 2021er Oktober-Tief bei 14.819 Punkten.

Das Short-Szenario: In der Gegenrichtung habe sich die 14.000er Marke bei den Unterstützungen einsortiert. Falle der Index per Tagesschluss unter die Haltelinie zurück, könnte es zu einem Test des Vor-Corona-Tops bei 13.795 Punkten kommen, bevor die Doppelunterstützung aus GD200 und 13.600er Marke in den Fokus rücken würde. Unterhalb dieses Levels würden sich weitere Haltestellen am September-Top bei 13.565 Punkten und dem Zwischenhoch vom vergangenen Freitag bei 13.542 Punkten antragen lassen. (11.11.2022/ac/a/m)





 
28.01.23 , Karsten Kagels
DAX Chartanalyse: Positiver Ausblick bleibt unverän [...]
DAX Chartanalyse: Rückblick und kurze Einordnung Letzte Aktualisierung: 28.01.2023 bei 15.195 Punkten Aktueller ...
Wochenausblick: DAX mit Wochenplus. Notenbanke [...]
In der abgelaufenen Woche nahmen die Bullen den Fuss etwas vom Gas. Dennoch konnten Standardwerteindizes wie der DAX®, ...
28.01.23 , Sven Weisenhaus
DAX und Nasdaq 100 stehen an wichtigen Chartm [...]
DAX und Nasdaq 100 stehen an wichtigen Chartmarken     von Sven Weisenhaus       Schritt ...