Suchen
Login
Anzeige:
So, 3. Juli 2022, 11:10 Uhr

DAX

WKN: 846900 / ISIN: DE0008469008

DAX: Gelingt der Trendbruch - auch nachhaltig?


18.05.22 09:48
HSBC Trinkaus & Burkhardt

Düsseldorf (www.aktiencheck.de) - "Abwärtstrend im Fokus" - so lautete unsere gestrige DAX®-Überschrift, so die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt.

Und tatsächlich sei den deutschen Standardwerten gestern der Sprung über die Widerstandszone aus dem Anfang Januar etablierten Abwärtstrend (akt. bei 14.010 Punkten) und der 50-Tages-Linie (akt. bei 14.059 Punkten) gelungen. Im März, April und Anfang Mai sei das Aktienbarometer noch jeweils an diesen Hürden gescheitert. Für besonders bemerkenswert halten die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt dabei drei Aspekte: Erstens gelang der beschriebene Ausbruch mit einer kleinen Aufwärtskurslücke (14.043 zu 14.057 Punkte). Dieses Gap sorge also für ein besonderes Ausrufezeichen in Sachen "erfolgreicher Befreiungsschlag". Zum Zweiten steige die angeführte Glättungslinie wieder. Als drittes Pro-Argument könnten Anlegerinnen und Anleger das frische MACD-Kaufsignal verbuchen. Der Trendfolger liefere aktuell somit zusätzlichen Rückenwind. Auf der Unterseite würden die oben genannten Ausbruchsmarken im Zusammenspiel mit dem angeführten Gap indes als erste Rückzugslinien dienen. Um die beschriebene Ausbruchssituation nicht leichtfertig zu verspielen, gelte es deshalb die runde Marke von 14.000 Punkten nicht mehr nachhaltig zu unterschreiten. (18.05.2022/ac/a/m)


 
Werte im Artikel
12.813 plus
+0,23%
DAX-Chartanalyse: Nächste Unterstützung im Visier
Nach dem letzten lokalen Hoch im Januar konnte der Kursbereich über 16.000 Zählern nicht mehr ...
08:12 , Motley Fool
55 dieser DAX-Dividendenaktien sind jetzt (zusätzlic [...]
Ja, ich habe mir zuletzt 55 DAX-Dividendenaktien gekauft. Natürlich nicht verschiedene Aktien, was alleine an der ...
08:09 , Motley Fool
KGV 8,8: Diese DAX-Aktie ist ein Schnapper
Eine DAX-Aktie mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) von lediglich 8,8, defensiver Klasse und zuletzt sogar einem ...