Suchen
Login
Anzeige:
So, 5. Februar 2023, 12:02 Uhr

DAX

WKN: 846900 / ISIN: DE0008469008

DAX: Echter Befreiungsschlag vor Notenbanksitzungen nicht zu erwarten


09.12.22 11:10
Der Aktionär

Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Nach einer bislang eher schwachen Handelswoche verzeichne der DAX (ISIN: DE0008469008, WKN: 846900) am Freitag leichte Gewinne, so Maximilian Völkl vom Anlegermagazin "Der Aktionär".

Ein echter Befreiungsschlag sei vor den Notenbanksitzungen von FED und EZB in der kommenden Woche allerdings nicht zu erwarten. Spannung würden am heutigen Freitag die in den USA anstehenden Daten zu den Erzeugerpreisen versprechen.

Experten würden erwarten, dass die Erzeugerpreise zum Vorjahr um 7,2% angestiegen seien, ohne Lebensmittel und Energie werde mit einem Plus von 5,9% gerechnet. Da sich mittlerweile erste Basiseffekte nach dem steilen Preisanstieg im vergangenen Winter bemerkbar machen würden, sei das zwar ein weniger starker Anstieg als noch im November. Dennoch würden die weiter steigenden Preise zeigen, dass der Inflationsdruck hoch bleibe. Sollte der Anstieg niedriger ausfallen als erwartet, könnte der Druck auf die Notenbanken bezüglich weiterer Zinsnahebungen etwas abebben.

Die Konjunkturdaten dürften einen letzten Hinweis geben, wie die Notenbanken in der kommenden Woche reagieren. (09.12.2022/ac/a/m)



 
Werte im Artikel
15.476 minus
-0,21%
DAX - Ausbruch, aber noch nicht in neue Regione [...]
Die Seitwärtskorrektur scheint abgeschlossen zu sein. Der DAX hat es geschafft in den Bereich der oberen Widerstandsbegrenzung ...
04.02.23 , Karsten Kagels
DAX Chartanalyse: Ausbruch aus der Konsolidierun [...]
DAX Chartanalyse: Rückblick und kurze Einordnung Letzte Aktualisierung: 04.02.2023 bei 15.509 Punkten Aktueller ...
03.02.23 , dpa-AFX
ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: US-Jobdaten b [...]
FRANKFURT (dpa-AFX) - Ein überraschend starker US-Arbeitsmarktbericht hat den Druck auf den deutschen Aktienmarkt ...