Suchen
Login
Anzeige:
Di, 31. Januar 2023, 22:08 Uhr

DAX

WKN: 846900 / ISIN: DE0008469008

DAX: Acht positive Wochen in Folge


28.11.22 10:06
UBS

Zürich (www.aktiencheck.de) - Für den deutschen Leitindex (ISIN DE0008469008 / WKN 846900) endete der Freitag nahezu unverändert bei 14.541 Punkten, wie aus der Veröffentlichung "KeyInvest DailyTrader" der UBS hervorgeht.

In einem weitgehend richtungslosen Handel, den die Blue Chips bei 14.548 eröffnet hätten (Vortagsschluss bei 14.540), sei es zunächst auf das Tagestief bei 14.498 und von dort auf das Intraday-Top bei 14.572 Zählern gegangen. Damit habe die Spanne lediglich 74 Punkte betragen, was auch an den fehlenden Impulsen aus Übersee gelegen habe (an der Wall Street sei nur verkürzt gehandelt worden). Mit dem Schlusskurs habe der DAX dann die achte Gewinnwoche in Folge beendet, seit dem bisherigen Jahrestief vom 28. September bei 11.863 habe der Index per Saldo 22,6% zugelegt.

Ausblick: Nach acht Gewinnwochen hintereinander habe sich die Aufwärtsdynamik zuletzt deutlich abgeschwächt. Gleichzeitig könne der DAX nun bereits als tendenziell überkauft bewertet werden.

Das Long-Szenario: Auf der Oberseite sei der erste Widerstand unverändert an der Volumenkante im Bereich der 14.600er Schwelle zu finden, wobei die Bremskraft vom April-Hoch bei 14.603 verstärkt werden dürfte. Im nächsten Schritt sollte zuerst das Juni-Hoch bei 14.709 und anschließend das 2021er Oktober-Tief bei 14.819 überboten werden, bevor es darüber um die runde 15.000er Marke mit dem 2021er November-Tief bei 15.015 gehen würde. Gelinge der Ausbruch über diesen Bremsbereich, ließe sich ein weiterer Widerstand an der Volumenspitze bei 15.225 antragen. Oberhalb dieser Hürde hätten die Kurse Platz bis 15.500.

Das Short-Szenario: Nach unten sollten sowohl das Top aus der Vorwoche bei 14.485 als auch das Verlaufshoch vom 18. November bei 14.458 einen kleineren Rücksetzer auffangen. Eine Etage tiefer dürfte die Zone um 14.300 stützend wirken, bevor die Haltelinien bei 14.200 und 14.150 (= Verlaufstief vom 17. November) als mögliche Unterstützungen nachrücken würden. Sollte dieses Niveau unterboten werden, müsste in der Folge mit einem Test der 14.000er Marke gerechnet werden. Unterhalb der runden Tausendermarke könnte anschließend das Vor-Corona-Top bei 13.795 angesteuert werden. (28.11.2022/ac/a/m)





 
Werte im Artikel
15.128 plus
+0,01%
18:26 , dpa-AFX
ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: Starker Janua [...]
FRANKFURT (dpa-AFX) - Vor mehreren wichtigen Zinsentscheidungen haben sich die Anleger am deutschen Aktienmarkt ...
Tagesausblick für 01.02.: DAX - Fed im Fokus. W [...]
Die europäischen Aktienindizes pendelten heute in einer engen Range um den Schlusskurs von gestern. Die freundliche ...
DAX - Weitere bullische Tageskerze
Der DAX tauchte am heutigen Dienstag erneut unter den 10er-EMA bei 15.080 Punkten im Tageschart nach unten ab und erreichte ...