Suchen
Login
Anzeige:
Fr, 3. Februar 2023, 20:20 Uhr

DAX

WKN: 846900 / ISIN: DE0008469008

DAX: 200-Tage-Linie überboten


09.11.22 09:05
UBS

Zürich (www.aktiencheck.de) - Der deutsche Leitindex hat seine Herbst-Rally am gestrigen Dienstag fortgesetzt und dabei erstmals seit dem 2. Februar den langfristigen GD200 überkreuzt, wie aus der Veröffentlichung "KeyInvest DailyTrader" der UBS hervorgeht.

Zwar habe der DAX zur Eröffnung bei 13.507 Punkten zunächst noch im Minus (Vortagsschluss bei 13.534 Punkten) notiert und direkt nach dem Opening das Tagestief bei 13.488 Zählern markiert, doch im Anschluss hätten die Kurse wieder nach oben abgedreht. Mit dem Sprung über die 13.600er Marke und die 200-Tage-Linie bei 13.618 Punkten sei die Aufwärtsdynamik verstärkt worden, sodass die Blue Chips bis auf das Tageshoch bei 13.690 Punkten gestiegen seien und wenig später auf diesem Niveau (13.689 Punkte) auch aus dem Handel gegangen seien (+1,1%).

Ausblick: Mit Notierungen über dem langfristigen Durchschnitt habe der DAX den Wechsel in den formalen Aufwärtstrend vollzogen. Gleichzeitig sei damit ein viel beachtetes charttechnisches Etappenziel erreicht worden.

Das Long-Szenario: Um den Trendwechsel zu bestätigen, sollte es nun zu weiteren Kursanstiegen kommen. Die erste Hürde könne dabei auf der Oberseite an der 13.700er Marke vermerkt werden. Darüber würde das Vor-Corona-Top bei 13.795 Zählern in den Fokus rücken, bevor ein Hochlauf an das August-Top bei 13.948 Punkten möglich werden könnte. Dieses Level bilde zusammen mit einer kleinen Volumenspitze und der runden 14.000er Schwelle eine 52 Punkte breite Widerstandszone. Gelinge dort der Break, müsste bei 14.198 Punkten das Gap vom 10. Juni geschlossen werden.

Das Short-Szenario: Auf der Unterseite seien die Haltestellen nach der gestrigen Sitzung neu sortiert. Die erste Unterstützung könne jetzt am GD200 und der 13.600er Marke festgemacht werden. Darunter sollte das September-Top bei 13.565 Punkten in Kombination mit dem Zwischenhoch vom Freitag bei 13.542 Punkten stützend wirken. Die nächsten Haltelinien wären anschließend am Verlaufshoch vom vergangenen Dienstag bei 13.444 Punkten, am Mai-Tief bei 13.381 Punkten und an der 13.300er Marke zu finden, bevor über einen größeren Rücksetzer (Stichwort Pullback) an die Volumenspitze bei 13.225/13.200 Punkten nachgedacht werden müsste. (09.11.2022/ac/a/m)





 
Werte im Artikel
15.417 minus
-0,65%
18:15 , dpa-AFX
ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: US-Jobdaten b [...]
FRANKFURT (dpa-AFX) - Ein überraschend starker US-Arbeitsmarktbericht hat den Druck auf den deutschen Aktienmarkt ...
17:46 , dpa-AFX
Aktien Frankfurt Schluss: US-Jobdaten bringen Zins [...]
FRANKFURT (dpa-AFX) - Ein überraschend starker US-Arbeitsmarktbericht hat den Druck auf den deutschen Aktienmarkt ...
DAX lässt nach - US-Arbeitsmarktdaten belasten
FRANKFURT/MAIN (dts Nachrichtenagentur) - Zum Wochenausklang hat der DAX nachgelassen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde ...