Suchen
Login
Anzeige:
Mo, 15. August 2022, 2:38 Uhr

BTC/USD (Bitcoin / US-Dollar)

WKN: A2YY63 / ISIN: XC000A2YY636

Bitcoin – Druck hält an


07.07.22 10:24
Feingold-Research

Niedergeschlagen von einer unerbittlichen Flut negativer Nachrichten, fiel Bitcoin in der letzten Woche um 10 Prozent und blieb auf dem Niveau von 19.000 Dollar stehen. Wir stellen die Einschätzung der eToro-Experten vor. 




Der größte Faktor, der den Markt belastet, ist die schlechte makroökonomische Stimmung. Dies spiegeln auch die Worte des Vorsitzenden der Federal Reserve, Jerome Powell, wider, der am Mittwoch zugab, jetzt erkannt zu haben, „wie wenig wir Inflation verstehen“. In der Zwischenzeit werden die Auswirkungen der resultierenden wirtschaftlichen Turbulenzen in Kryptowährungen deutlich. Megafund Three Arrows Capital hat am Freitag Insolvenz angemeldet, was die Angst vor einem Contagion-Effekt verstärkt, da mehrere Krypto-Unternehmen vor dem Hintergrund fallender Kurse zusammenbrechen. Die Stimmung wurde immer schlechter, da am Mittwoch ein weiterer Bitcoin-ETF abgelehnt wurde.











Zufälligerweise war Luna Classic eine der wenigen positiven Coins der Woche. Es wurde noch im Mai für tot gehalten, aber es versuchte letzte Woche mit einem Gewinn von 80 %, ein Comeback zu feiern. Ethereum war einer der größten Verlierer mit einer Abnahme von 12 %, da das beliebte Derivate-Protokoll dYdX einen Wechsel zu Cosmos ankündigte, während die auf Ethereum basierende Layer-2-Lösung Polygon (MATIC) um 5 % fiel, obwohl Facebook leise damit begann, NFTs im Netzwerk zu testen.






Die Highlights dieser Woche





  • Die Angst vor einem Contagion-Effekt wächst, da 3AC-Liquidation angeordnet wurde
  • Bukele und Saylor verlassen sich mehr auf Bitcoin
  • eToro listet Orchid, SKALE und Band Protocol


Die Angst vor einem Contagion-Effekt wächst, da 3AC-Liquidation angeordnet wurde





Die Implosion des Krypto-Megafund Three Arrows Capital (3AC) hat ein massives Loch in mehrere Krypto-Kreditgeschäfte gesprengt.




Es wird angenommen, dass der Fonds, der vom berauschenden Gebräu eines Bullenmarktes beeinflusst wird, umfangreiche Kredite bei Kreditplattformen aufgenommen hat, um verlustbringende Investitionen zu finanzieren.




Dies kam am Freitag zum Tragen, als der Fonds Insolvenz anmeldete, was zu weit verbreiteten Spekulationen darüber führte, welche Krypto-Kreditplattformen damit in die Tiefe gezogen werden.






Bukele und Saylor verlassen sich mehr auf Bitcoin





Als die Kurse unter 20.000 USD fielen, spekulierten viele, dass der „Megabull“ Michael Saylor gezwungen sein würde, seine enorme Bitcoin-Position zu verkaufen.


Trotzdem scheint er sich immer mehr darauf zu verlassen. MicroStrategy gab am Mittwoch bekannt, dass es 480 Bitcoin um etwa 10 Mio. USD gekauft hat, wodurch sich seine Gesamtbestände auf etwa 129.699 Bitcoin erhöht haben.




Neben Saylor hat auch der Präsident von El Salvador, Nayib Bukele, mehr Bitcoin aufgeladen. Er twitterte am Donnerstag, dass „Bitcoin die Zukunft“ sei und zeigte seinen Kauf von 80 Bitcoin zu jeweils 19.000 USD.






eToro listet Orchid, SKALE und Band Protocol





eToro hat Orchid, SKALE und Band Protocol gelistet, was die Gesamtzahl der verfügbaren Kryptoassets auf 76 erhöht.


  • Orchid Network ist ein Peer-to-Peer-Marktplatz für Anbieter und Benutzer von Virtual Private Networks (VPN).
  • SKALE ist ein Layer-2-Netzwerk zur Erstellung von Blockchains und dezentralisierten Anwendungen auf Ethereum.
  • Band ist ein Oracle-Protokoll, das die Lücke zwischen Blockchains und realen Informationen wie Aktienkursen und Wetterdaten überbrückt.



Hinweis: Diese neuen Kryptoassets sind in den USA noch nicht erhältlich.






Kommende Woche





Nach dem Abschluss des zweitschlechtesten Quartals aller Zeiten mit einem Verlust von insgesamt 56 % ist die Stimmung von Bitcoin ganz unten angelangt.




Obwohl die makroökonomischen Aussichten in der zweiten Jahreshälfte schwierig bleiben dürften, sehen die Analysten von JP Morgannun Grund für Optimismus. Letzte Woche veröffentlichte die Bank einen positiven Bericht und behauptete, dass ein hohes Finanzierungsniveau und eine starke Akquisitionsaktivität für einen relativ kurzen Krypto-Abschwung sorgen könnten.




Die kommende Woche wird zwei wichtige Wirtschaftsdatenpunkte mit sich bringen, die den Kurs des Marktes bestimmen könnten: erstens die Veröffentlichung des Protokolls zur letzten Zins-Sitzung der Federal Reserve am Mittwoch, und zweitens den US-Arbeitsmarktbericht am Freitag.



powered by stock-world.de

12.08.22 , Feingold-Research
Die 13.800 wird eine harte Nuss für den DAX
Die Marke von 13.800 Punkten dürfte für den Deutschen Aktienindex eine harte Nuss auf dem Weg ...
10.08.22 , Feingold-Research
Wie das Kaninchen vor der Schlange
Heute dreht sich an der Börse alles um die Verbraucherpreise aus den USA, die um 14:30 Uhr veröffentlicht ...
09.08.22 , Feingold-Research
Bavarian Nordic und Tesla – so geht’s nun weiter…
Der DAX konnte heute erneut kraftvoll in den Handelstag starten, dieses Momentum aber nicht halten. ...
09.08.22 , Feingold-Research
Dem DAX gehen die Käufer aus
Vor den morgen veröffentlichten Inflationsdaten aus den USA lauert der Deutsche Aktienindex weiter ...
08.08.22 , Feingold-Research
DAX steigt über 13.700 Punkte
Erstaunlich gut kann sich der Deutsche Aktienindex gegen die wieder aufkommenden Zinsängste nach den ...

 
Werte im Artikel
24.289 plus
+0,64%
-    plus
0,00%
-    plus
0,00%
14.08.22 , Aktiennews
Bitcoin Group Aktie: Wieso ist diese Entwicklung S [...]
Bitcoin weist am 12.08.2022, 17:39 Uhr einen Kurs von 26.61 EUR an der Börse Xetra auf. Das Unternehmen wird unter ...
14.08.22 , Aktiennews
Lohnt sich das wirklich, Bitcoin Group?
Bitcoin weist am 12.08.2022, 17:39 Uhr einen Kurs von 26.61 EUR an der Börse Xetra auf. Das Unternehmen wird unter ...
14.08.22 , Aktiennews
Was nun, Bitcoin Group?
Bitcoin weist am 12.08.2022, 17:39 Uhr einen Kurs von 26.61 EUR an der Börse Xetra auf. Das Unternehmen wird unter ...