Suchen
Login
Anzeige:
Mo, 17. Januar 2022, 19:31 Uhr

B+S Banksysteme

WKN: 126215 / ISIN: DE0001262152

B+S Banksysteme-Aktie kaufen! B+S dürfte von dem Fintech-Boom künftig noch stärker profitieren - Aktienanalyse


11.12.17 15:03
GBC AG

Augsburg (www.aktiencheck.de) - B+S Banksysteme-Aktienanalyse von der GBC AG:

Marcel Goldmann und Cosmin Filker, Aktienanalysten der GBC AG, raten in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie des Softwareunternehmens B+S Banksysteme AG (B+S) (ISIN: DE0001262152, WKN: 126215, Ticker-Symbol: DTD2) weiterhin zu kaufen.

B+S Banksysteme sei ein Softwareunternehmen, das sich auf Softwarelösungen für Finanzdienstleister spezialisiert habe. Der Gesellschaft sei es in der Vergangenheit gelungen, kontinuierlich profitabel zu wachsen. So sei der Umsatz seit 2014 von 7,20 Mio. EUR auf 10,24 Mio. EUR im Geschäftsjahr 2016/2017 gestiegen. Parallel hierzu sei der Jahresüberschuss im gleichen Zeitraum von 0,35 Mio. EUR auf 1,67 Mio. EUR deutlich angewachsen.

Im abgelaufenen Geschäftsjahr 2016/2017 habe das Softwareunternehmen seinen Umsatz um 24,4% auf 10,24 Mio. EUR steigern können (VJ: 8,21 Mio. EUR). Zu dieser Entwicklung hätten alle Geschäftsbereiche (Zahlungsverkehr, Treasury Trading, Währungsmanagement und E-Banking) beigetragen, wobei zu erwähnen sei, dass traditionell rund zwei Drittel der Umsatzerlöse wiederkehrende Umsätze aus ASP und Wartung darstellen würden. Auf absoluter Ebene hätten vor allem die Kernbereiche Treasury & Trading sowie Zahlungsverkehr zum Umsatzanstieg geführt. Hierbei habe sich die Weiterentwicklung der "bewährten Softwarelösungen" ausgezahlt.

Auch die vom Unternehmen angebotenen Fintech-Anwendungen hätten Einnahmenzuwächse erzielen können, wobei eine Umsatzexplosion in diesem Segment bisher noch ausgeblieben sei. Das Nettoergebnis habe im abgelaufenen Geschäftsjahr überproportional um 183,3% auf 1,67 Mio. EUR zulegen können. Die B+S Banksysteme habe hierbei von den in der Vergangenheit getätigten Entwicklungs- und Infrastrukturinvestitionen in Verbindung mit einsetzenden Skaleneffekten profitieren können.

Das Spezialsoftwareunternehmen habe in der Vergangenheit die technologische Basis gelegt, um vom boomenden Fintech-Markt profitieren zu können. Hierbei sei es beabsichtigt, vor allem mit Fintech-Anwendungen und Mobile Banking-Lösungen Kunden zu gewinnen. Nachdem im Fintech-Bereich bisher keine großen Wachstumssprünge hätten verzeichnet werden können, würden die Analysten jedoch langfristig mit einer deutlichen Belebung in diesem Segment rechnen. Darüber hinaus würden sie erwarten, dass das Softwarehaus auch durch die Weiterentwicklung der klassischen Geschäftsfelder seinen profitablen Wachstumskurs im Stammgeschäft fortsetzen werde. Zudem sollte der weitere Abbau der Bankverbindlichkeiten sich positiv auf das Nettoergebnis auswirken.

Nach dem Rekordgeschäftsjahr 2016/2017 habe die Softwaregesellschaft einen positiven Ausblick auf das Geschäftsjahr 2017/2018 gegeben. So erwarte man für das laufende Geschäftsjahr einen stabilen Umsatz in Höhe von 9,88 Mio. EUR (VJ: 10,24 Mio. EUR) und ein Betriebsergebnis (EBIT) in Höhe von 2,2 Mio. EUR (VJ: 2,65). Mögliche Einmaleffekte seien in den Prognosen bewusst nicht berücksichtigt worden. Die Analysten würden die Prognosen als konservativ einstufen und für das aktuelle Geschäftsjahr mit einem Umsatz in Höhe von 10,10 Mio. EUR und einem EBIT von 2,35 Mio. EUR rechnen. Für das kommende Geschäftsjahr 2018/2019 würden sie eine Umsatzzunahme auf 10,35 Mio. EUR und ein EBIT von 2,55 Mio. EUR erwarten.

Die B+S Banksysteme AG sei nach Erachten der Analysten mit aktuell 30,5 Mio. EUR günstig bewertet. Das Unternehmen verfüge über eine hohe Ertragskraft (EBIT-Marge über 25,0%), eine gute Marktposition und eine stabile Kundenbasis und sei zudem in einem attraktiven Wachstumsmarkt aktiv. Die Analysten würden davon ausgehen, dass das Unternehmen von dem Fintech-Boom zukünftig noch stärker profitieren werde.

Vor diesem Hintergrund sehen Marcel Goldmann und Cosmin Filker, Aktienanalysten der GBC AG, den fairen Wert je Aktie bei 6,50 EUR und sie bestätigen damit ihr Rating "kaufen" für die B+S Banksysteme-Aktie. Das Kursziel werde von 4,50 EUR auf 6,50 EUR erhöht. (Analyse vom 08.12.2017)

Börsenplätze B+S Banksysteme-Aktie:

XETRA-Aktienkurs B+S Banksysteme-Aktie:
5,67 EUR -0,53% (11.12.2017, 13:50)

Tradegate-Aktienkurs B+S Banksysteme-Aktie:
5,684 EUR +1,14% (11.12.2017, 14:04)

ISIN B+S Banksysteme-Aktie:
DE0001262152

WKN B+S Banksysteme-Aktie:
126215

Ticker-Symbol B+S Banksysteme-Aktie:
DTD2

Kurzprofil B+S Banksysteme AG:

Die B+S Banksysteme Aktiengesellschaft (B+S) (ISIN: DE0001262152, WKN: 126215, Ticker-Symbol: DTD2) entwickelt und vertreibt Standardsoftware für Banken und das Finanzmanagement. Die Software ist optimiert für Geschäfts- und Privatbanken, Sparkassen, Genossenschaftsbanken, Versicherungen, Spezialinstitute, Finanzholdings und Wertpapierbörsen. B+S bietet eine umfassende Produktpalette für das Core Banking im Aktiv- und Passiv-Bereich, den gesamten Zahlungsverkehr (national, international und Euro) einschließlich SEPA (credit-transfer und direct debit), das Kreditgeschäft (automatisierte Kreditabwicklung), Treasury und Trading und Risikomanagement mit der Abbildung aller Basel II-Anforderungen sowie für das Electronic-Banking an. (11.12.2017/ac/a/nw)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
20.12.21 , Aktiennews
B&S Banksysteme Aktie: Mit so guten Zahlen hat [...]
B+s Banksysteme, ein Unternehmen aus dem Markt "Anwendungssoftware", notiert aktuell (Stand 07:47 Uhr) mit ...
30.11.21 , Aktiennews
Intuitive Surgical Aktie: Das war nur der Anfang!
Der Kurs der Aktie Intuitive Surgical steht am 29.11.2021, 01:00 Uhr an der heimatlichen Börse NASDAQ GS bei 329.23 ...
17.11.21 , SMC Research
B+S Banksysteme: Solides Umsatzwachstum im 1. [...]
Münster (www.aktiencheck.de) - B+S Banksysteme-Aktienanalyse von SMC Research: Dr. Adam Jakubowski, Aktienanalyst ...